VDM project KG
Bövingen 66
53804 Much

Geschäftsführer: Christian Ortwig
Amtsgericht Siegburg, HRB 4624
USt-IdNr.: DE249049347

Tel. 02245-9145287
E-Mail: service@pr-board.de

1. Allgemeines

Für die Nutzung des Presseportals „PR-Board.de“ (nachfolgend „PR-Board.de“ genannt) von der Einbock GmbH, Prinzenstr. 1, 30159 Hannover (nachfolgend “Anbieter” genannt) gelten nachfolgende Bedingungen. Abweichende Bedingungen des Nutzers werden nicht anerkannt, es sei denn der Anbieter stimmt ihrer Geltung ausdrücklich schriftlich zu. PR-Board.de richtet sich ausschließlich an Unternehmer im Sinne von § 14 Bürgerliches Gesetzbuch (BGB). Mit der Anmeldung bestätigt der Nutzer, dass er den Vertrag in Ausübung seiner gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit abschließt.

2. Leistungsumfang / Vertragsgegenstand

2.1. Der Anbieter bietet Nutzern folgende Nutzungsvarianten an:

Unentgeltliche Veröffentlichung von Pressemitteilungen gemäß 2.2. (im Folgenden „free Pressemitteilung“ genannt).
Entgeltliche Erstellung von Pressemitteilungen gemäß 2.3. (im Folgenden „pay Pressemitteilung“ genannt).
Entgeltliches Lektorat / Schlussredaktion gemäß 2.4. (im Folgenden „Schlussredaktion“ genannt).
Entgeltliche Listung der Pressemitteilung als „Premium-Meldung“ gemäß 2.5. (im Folgenden „Premium-Pressemitteilung“ genannt).
Entgeltliche Löschung / Änderung von Pressemitteilungen gemäß 2.6. (im Folgenden „Pressemitteilung Bearbeitung“ genannt“.
Entgeltliche Verteilung der Pressemitteilung an ca. 50 Online-Presseportale gemäß 2.7. (im Folgenden „Online-Presseverteiler Top50“ genannt)
Entgeltliche Verteilung der Pressemitteilung über press1.de gemäß 2.8. (im Folgenden „Presseverteilerdienste“ genannt)
Entgeltliche PR-Board.de PR Studie / Umfrage gemäß 2.9. (im Folgenden „PR Studie“ genannt)
Entgeltliche Einstellung von Pressemitteilungen gegen Creditpoints gemäß 2.10. (im Folgenden „Creditpoints“ genannt)
Entgeltliche Verteilung der Pressemitteilung über JETZT-PR gemäß 2.11. (im Folgenden „JETZT-PR“ genannt)

2.2. Leistungsumfang der free Pressemitteilung

Vertragsgegenstand ist die kostenlose Veröffentlichung von max. 1 Pressemitteilung pro Monat auf dem PR-Board.de. Vertraglich geschuldet ist dabei lediglich die Möglichkeit zur Veröffentlichung der Pressemitteilung des Nutzers. Eine Veröffentlichung der Pressemitteilung des Nutzers auf PR-Board.de wird nicht zugesichert und ist nicht Vertragsgegenstand. Der Anbieter weist den Nutzer darauf hin, dass die Veröffentlichung der übermittelten Pressemitteilungen im Ermessen des Anbieters liegt und dieser sich deren Veröffentlichung, Änderung oder Löschung vorbehält. Eine Einstellung der Pressemitteilung über Presseverteiler von Drittanbietern ist untersagt, es sei denn es handelt sich um den Presseverteiler von connektar.de.

2.3. Leistungsumfang der entgeltlichen pay Pressemitteilung

Vertragsgegenstand ist die fachgerechte Erstellung einer Pressemitteilung nach den Informationen des Nutzers inkl. Beratungsgespräch (max. 30 Min.). Bei der anschließenden Abstimmung wird ein Korrekturstepp berücksichtigt. Seitenbegrenzung max. 3000 Zeichen. Dauerhafte Archivierung und Zugänglichmachung in unserer Datenbank, Direkte Verlinkung mit Ihrem Onlineauftritt, Pressearchiv, bzw. Verlinkung zu weiteren Meldungen Ihres Unternehmens, Reichweitenstarke Verteilung durch PR-Board.de Newsletter, Erfolgsauswertung mit Zugriffsstatistik.

2.4. Leistungsumfang der Schlussredaktion

Der Anbieter redigiert Ihre Pressemitteilung, überprüft diese auf Rechtschreib- und Formfehler und stellt sie inkl. Bild optimiert auf PR-Board.de für Sie ein. Zusätzlich stellt der Anbieter die Meldung inkl. Bild im Bereich „PR-Board.de Premium“ (2.5.) mindestens 48 Stunden lang im sofort sichtbaren Bereich an oberster Stelle auf der Startseite und im Newsletter vor. Keine Seitenbegrenzung!

2.5. „Premium“-Meldung

Der Anbieter stellt Ihre Pressemitteilung inkl. Bild im Bereich „PR-Board.de Premium“ mindestens 48h lang im sofort sichtbaren Bereich an oberster Stelle auf der Startseite und im Newsletter vor. Für die PR-Board.de Premium-Platzierung ist ein Bild oder Firmenlogo obligatorisch. Keine Bewerbung von Pressemitteilungen von Parteien.

2.6. Pressemitteilung Bearbeitung / Löschung

Vertragsgegenstand ist die Löschung oder Änderung der Pressemitteilung des Nutzers von der Webseite des Anbieters.

2.7. Online-Presseverteiler Top50

Versand Ihrer Pressemitteilung per Online-Presseverteiler an unsere Top50 Online-Presseportale.
Sie erhalten nach der Bestellung eine E-Mail mit einem Link zur Versendung Ihrer Pressemitteilung. Wenn Sie diesen geklickt haben, können Sie Ihre Pressemitteilung selbst verbreiten. Sie haben dabei noch die Möglichkeit, selbst bestimmte Presseportale für den Versand aus- oder abzuwählen. Zudem können Sie den Versandzeitpunkt bestimmen. Nach ca. 48h wird Ihnen dann ein Versand-Report gemailt. Sie stellen mit Verbreitung Ihrer Pressemitteilung den jeweiligen Presseportalanbieter von jeglicher Haftung für Ihre Pressemitteilung frei und sichern zu, dass diese nicht gegen geltendes Recht verstößt.

2.8. Presseverteilerdienste

Verteilung Ihrer Pressemitteilung über unseren Kooperationspartner press1 an bis zu 2.100 Journalisten-Kontakte je nach gewähltem Channel:

iBOT (1900 Empfänger): Interaktive Medien, IT und Telekommunikation, New Media, Hard- und Software, Werbung, Consulting & Marktforschung
2. Entertainment (2100 Empfänger): Musik, Unterhaltung und Medienindustrie, Kunst & Kultur, Freizeit, Buntes, Vermischtes
Heath Relations Consumer (1700 Empfänger): Pharma, Gesundheit und Wellness, Verbrauchermedien Gesundheit & Medizin
Health Relations Professional (1100 Empfänger): Pharma, Gesundheit und Wellness, Fachpresse Gesundheit & Medizin
General Interest (260 Redaktionssysteme): Wirtschaft allgemein, Kultur
Der General Interest ist, in Verbindung mit mindestens einem der Fachverteiler (1-4), im Preis inklusive. Keine Verbreitung von Pressemitteilungen von Parteien! Press1 behält sich das Recht vor, Pressemitteilungen abzulehnen.

2.9. PR-Board.de PR Studie

Standard – Studie

Eine geschlossene Frage (wahlweise Einfach- oder Mehrfachantwort)
Telefonische Beratung bei der Themenfindung Fragebogenredaktion Online-Befragung von 1.000 repräsentativ ausgewählten Personen (wahlweise internet- oder bevölkerungsrepräsentativ quotiert) durch einen professionellen Dienstleister Datentabelle im MS-Excel-Format mit den Umfrageergebnissen (inkl. Auswertung nach Altersgruppen, Geschlecht etc.) PowerPoint-Chart (mit den Ergebnissen auf Gesamtbasis) Erstellung einer Pressemitteilung mit den Umfrageergebnissen

2.10. Creditpoints

Entgeltliche Einstellung von Pressemitteilungen gegen Creditpoints, wenn das kostenlose Limit von 3 Pressemitteilungen pro Tag überschritten wird. Es gilt die Creditpoints-Staffelung gemäß Preisliste. Für je einen Creditpoint kann eine Pressemitteilung eingestellt werden. Ungenutzte Creditpoints verfallen spätestens nach drei Jahren ab Bestellung, eine Auszahlung von Guthaben ist nicht möglich.

2.11. JETZT-PR Fachverteiler

Die Presseversand-Experten erstellen dazu für jede Pressemitteilung einen eigenen Presseverteiler: exakt ausgerichtet auf die Branche, mit alle zugehörigen Themen- und Zielgruppenbereichen, bei Bedarf bis Stadt/Region – ohne übliche Limitierung wie Fachverteiler- oder Kontaktezukauf. Ergebnis ist eine komplette und im Durchschnitt bis zu 30% höhere Fach-Reichweite im Vergleich zu den streuverlustreichen Standard-Presseversanddiensten.

Leistung im Überblick:

Fachverteiler-Presseversand an alle Fachpresse- und Themen-Journalisten Exakte Verteiler-Ausrichtung auf die Presseaktion: Branche, alle zugehörigen Themen- und Zielgruppenbereiche, bei Bedarf bis Stadt/Region Handselektierte Verteiler-Qualität für volle Fach-Reichweiten-Abdeckung Ohne übliche Verteiler-Limitierung: kein Fachverteiler- oder Kontakte-Zukauf
Direkte E-Mail-Zustellung an die Journalisten inkl. Redaktions-Dopplung für Abwesenheiten Alle Medien: Print- und Onlinemedien, TV, Radio, Presseagenturen, freie Journalisten Presseverteiler-Einsicht und -Abstimmung via Medienliste
Wortanzahl: Keine Begrenzung des Textumfangs Kostenloser Mitversand von 3 Pressebilder und Verlinkungen Versandauswertung nach 2 Werktagen Versand Ihrer Pressemitteilung auch an Blogger aus Ihrer Branche
Ablauf:

Nach Buchung tritt Jetzt-PR über Ihre hinterlegte E-Mail-Adresse mit Ihnen in Kontakt. Über eine Ablaufmail werden Sie durch den gesamten Versandprozess geführt, inkl. Versand-Preview zur finalen Kontrolle aller Versanddaten und Verteiler-Abstimmung via Medienliste.

2.12. Verfügbarkeit

Der Anbieter wird sich bemühen, den Dienst möglichst unterbrechungsfrei zum Abruf anzubieten. Auch bei aller Sorgfalt können Ausfallzeiten nicht ausgeschlossen werden, in denen die Webserver auf Grund von technischen oder sonstigen Problemen, die nicht im Einflussbereich vom Anbieter liegen (Verschulden Dritter, höhere Gewalt, Angriffe gegen die Infrastruktur durch Hacker etc.), über das Internet nicht abrufbar ist. Der Nutzer erkennt an, dass eine 100%ige Verfügbarkeit der Website technisch nicht zu realisieren ist.

2.13. Preise

Einzelheiten zu den Entgelten der entgeltlichen Nutzungsvarianten sind auf www.PR-Board.de.de im Bereich „Service“ geregelt. Dort genannte Entgelte sind bindend und zzgl. jeweils geltender gesetzlicher Umsatzsteuer. Die Entgelte sind mit Rechnungstellung für die gesamte Laufzeit sofort im Voraus zur Zahlung fällig. Der Nutzer kann sie mittels der vom Anbieter angebotenen Zahlungsvarianten begleichen. Kann ein Entgelt nicht eingezogen werden, trägt der Nutzer alle daraus entstehenden Kosten, insbesondere Bankgebühren im Zusammenhang mit der Rückgabe von Lastschriften und vergleichbare Gebühren, in dem Umfang, wie er das Kosten auslösende Ereignis zu vertreten hat. Bei Zahlungsverzug kann der Anbieter für die zweite und dritte Mahnung Mahnpauschalen in Höhe von 5,- Euro geltend machen. Entsprechendes gilt für ein Kündigungsschreiben, das aufgrund des Verzugs des Kundens notwendig wurde. Dem Nutzer bleibt ausdrücklich der Nachweis dafür vorbehalten, dass ein Schaden überhaupt nicht entstanden ist oder wesentlich niedriger als die Pauschale ist.

2.14. Presseportaländerungen

Der Anbieter behält sich das Recht vor, Inhalt und Struktur der Plattform sowie die dazugehörigen Benutzeroberflächen zu ändern und zu erweitern, wenn hierdurch die Zweckerfüllung des mit dem Nutzer geschlossenen Vertrags nicht oder nicht unerheblich beeinträchtigt wird. Der Anbieter wird die Nutzer entsprechend über die Änderungen informieren.

3. Kein Widerrufsrecht

Bei diesem Vertrag zwischen Unternehmern (B2B) besteht kein Widerrufs- oder Rückgaberecht.

4. Vertragspartner

Der Vertrag kommt zustande mit:

VDM project KG
Bövingen 66
53804 Much

Geschäftsführer: Christian Ortwig
Tel. 02245-9145287
E-Mail: service@pr-board.de

USt-IdNr.: DE249049347

5. Zustandekommen des Vertrags (Vertragsschluss)

5.1. Allgemeines

Der Dienst steht grundsätzlich jedem Nutzer frei. Die Aufnahme in PR-Board.de erfolgt durch Antrag des Nutzers. Der Anbieter behält sich allerdings vor, einzelne Nutzer-Bewerbungen bzw. Pressemitteilungen nicht oder nicht vollständig in den Dienst aufzunehmen.

5.2. Bestellvorgang und Korrekturen

Die Bestellung läuft in 4 Schritten ab:

Schritt 1: Der Nutzer wählt im Menü unter „Service“ das gewünschte entgeltliche Paket (2.3. bis 2.10. der AGB) oder unter „Pressemitteilung veröffentlichen“ die kostenlose Veröffentlichung einer Pressemitteilung (2. 2. der AGB) aus.

Schritt 2: Nachdem der Nutzer die gewünschte Dienstleistung gewählt hat, gelangt er zu einem Formular zwecks Angabe der Vertragsdaten (Name, Adresse) und bei den kostenpflichtigen Dienstleistungen (2.3. bis 2.10.) der Rechnungsanschrift. Zudem wird bei letzteren die Zahlungsvariante ausgewählt. Hat der Nutzer diese Daten ausgefüllt, gelangt er durch Klick auf den Button „weiter“ zum nächsten Schritt.

Schritt 3: Unter Schritt 3 bekommt der Nutzer seine Bestellung noch einmal im Überblick angezeigt. Gelistet wird dabei das gewählte Paket, seine Vertragsdaten, ggf. der Rechnungsempfänger, die Zahlungsvariante sowie die AGB. Wenn die Bestellung so korrekt ist, dann kann der Nutzer die Bestellung am Seitenende mit dem Button „Pressemitteilung veröffentlichen“ bzw. „Kostenpflichtig bestellen“ abzuschließen. Andernfalls kann er seine Angaben mittels der Links „ändern“ korrigieren.

Schritt 4: Dem Nutzer wird die Bestellung auf elektronischem Wege bestätigt.

5.3. Vertragsschluss

Durch die Absendung des Formulars gibt der Nutzer ein Angebot zum Abschluss des Vertrages über die Nutzung der ausgewählten Dienste von PR-Board.de ab. Der Anbieter nimmt dieses Angebot durch Bestätigung des Angebots auf elektronischem Wege per E-Mail an. Mit der Bestätigung kommt ein entgeltlicher Vertrag über die Nutzung der Dienste von PR-Board.de in Form der gewählten Dienstleistung zustande.

6. Vertragslaufzeit und -kündigung

6.1. Free PM (2.2. der AGB)

6.1.1. Der Vertrag über die kostenlose Pressemitteilung wird auf unbestimmte Zeit geschlossen. Dieser kann von beiden Parteien mit einer Frist von 3 Monaten gekündigt werden.

6.1.2. Das Recht zur Kündigung aus wichtigem Grund bleibt für die Parteien unberührt. Ein wichtiger Grund liegt insbesondere bei einem Verstoß gegen die Pflichten des Nutzers aufgrund dieser AGB vor.

6.2. Kostenpflichtige Dienstleistungen (2.3. bis 2.10. der AGB)

6.2.1. Der Vertrag über kostenpflichtige Dienstleistungen nach 2.3. bis 2.10. dieser AGB wird auf unbestimmte Zeit geschlossen. Die Laufzeit beginnt mit dem Tage des Vertragsschlusses an zu laufen.

6.2.2. Das Recht zur Kündigung aus wichtigem Grund bleibt für die Parteien unberührt. Ein wichtiger Grund liegt insbesondere bei einem Verstoß a) gegen die Pflichten des Nutzers aufgrund dieser AGB und/oder b) gegen die Zahlungspflichten vor. Es besteht in diesem Fall kein Anspruch auf Rückerstattung bereits gezahlter Beträge. Insoweit gilt eine Vertragsstrafe in Höhe des Abonnementsbeitrags als vereinbart.

6.2.3. Die Kündigung muss schriftlich bzw. in Textform (Brief, Telefax, E-Mail) erfolgen und ist zu richten an:

VDM project KG
Bövingen 66
53804 Much

Tel. 02245-9145287
E-Mail: service@pr-board.de

7. Speicherung des Vertragstextes / Vertragssprache

Der Anbieter speichert nur die Bestellung des Nutzers, die Annahme der Bestellung durch den Anbieter (Vertragsschluss) und diese AGBs. Vertragssprache ist Deutsch.

8. Pflichten des Nutzers / Freistellung

8.1. Der Nutzer sichert zu, dass die von ihm gemachten Angaben, insbesondere die Kontaktanschrift/-daten, die Firma, die akademischen Titel/Grade sowie die Berufsbezeichnung/-qualifikation, richtig und vollständig sind und verpflichtet sich, den Anbieter unverzüglich über Änderungen dieser mitgeteilten Daten zu unterrichten.

8.2. Der Nutzer hat bei Erstellung seiner Inhalte sowie bei der Nutzung des Presseportals die jeweils für ihn geltenden Standes- und Berufsregeln, die geltenden Gesetze sowie alle Rechte Dritter zu beachten. Es ist dem Nutzer insbesondere untersagt,

beleidigende oder unwahre Inhalte zu verwenden;
Pressemitteilungen im Namen Dritter einzustellen, ohne dafür bevollmächtigt zu sein;
Inhalte/Bilder zu Erotik, Glücksspiel/Lotterien und Online-Apotheken zu verbreiten;
Spam über das System an andere Nutzer zu versenden oder einzustellen;
gesetzlich, insbesondere durch das Urheber- und Markenrecht, geschützte Inhalte ohne Berechtigung zu verwenden;
wettbewerbswidrige Handlungen vorzunehmen.

8.3. Der Nutzer darf mit seiner Internetpräsenz, auf die der Anbieter linkt, nicht gegen gesetzliche Verbote, die guten Sitten und Rechte Dritter verstoßen. Des Weiteren darf der Nutzer nur Logos und Fotos (Grafiken) im Verzeichnis einstellen, wenn er hierfür die entsprechenden Nutzungs- und Verwertungsrechte innehat. Etwaige Ansprüche wegen Urheberrechts- und Lizenzverletzungen gehen zu Lasten des Kunden.

8.4. Beim Verstoß gegen diese vorgenannten Pflichten kann der Anbieter unabhängig von einer Kündigung, auch die folgenden Sanktionen gegen den Nutzer verhängen:

Löschung oder Abänderung von Inhalten, die der Nutzer eingestellt hat,
Ausspruch einer Abmahnung oder
Sperrung des Accounts oder
Sperrung des Zugangs zur Webseite.

8.5. Der Anbieter ist auch berechtigt, dem Nutzer den Zugang zur Online-Plattform zu sperren, falls ein hinreichender Verdacht besteht, dass er gegen diese AGB verstoßen hat oder wenn für ihn die Veröffentlichung der Pressemitteilung des Nutzers als unzumutbar erscheint.

8.6. Sollten Dritte oder andere Nutzer den Anbieter wegen möglicher Rechtsverstöße in Anspruch nehmen, die a) aus den vom Nutzer eingestellten Inhalten resultieren und/oder b) aus der Nutzung der Dienste des Anbieters durch den Nutzer entstehen, verpflichtet sich der Nutzer, den Anbieter von jeglichen Ansprüchen, einschließlich Schadensersatzansprüchen, freizustellen und dem Anbieter die Kosten zu ersetzen, die diesem wegen der möglichen Rechtsverletzung entstehen. Der Anbieter wird insbesondere von den Kosten der notwendigen Rechtsverteidigung freigestellt. Der Anbieter ist berechtigt, hierfür von dem Nutzer einen angemessenen Vorschuss zu fordern. Der Nutzer ist verpflichtet, den Anbieter nach Treu und Glauben mit Informationen und Unterlagen bei der Rechtsverteidigung gegenüber Dritten zu unterstützen. Alle weitergehenden Rechte sowie Schadensersatzansprüche des Anbieters bleiben unberührt. Wenn der Nutzer die mögliche Rechtsverletzung nicht zu vertreten hat, bestehen die zuvor genannten Pflichten nicht.

9. Einräumung eines Nutzungsrechts an Nutzer-Pressemitteilungen

Das Urheberrecht an Pressemitteilungen, soweit diese urheberrechtschutzfähig sind, verbleibt grundsätzlich bei dem Nutzer. Dieser räumt dem Anbieter jedoch mit Einstellung einer Pressemitteilung das Recht ein, diese dauerhaft auf seinen Webseiten vorzuhalten und dieses Recht (einschließlich dieses Rechts zur Übertragung) zu übertragen. Zudem hat der Anbieter das Recht, diese zu löschen, zu bearbeiten oder zu sperren.

10. Rechnung / Kundendienst / Beanstandungen des Kunden

Die Rechnung wird dem Nutzer auf elektronischem Wege zugesandt. Fragen zur Bestellung oder Reklamationen richten Sie bitte per E-Mail an unseren Service unter service@pr-board.de

11. Zugang / Geheimhaltung

Der Nutzer verpflichtet sich, die übermittelten Zugangsdaten sorgfältig und vor dem Zugriff Dritter geschützt aufzubewahren. Er ist nicht berechtigt, seinen Zugang Dritten zur Verfügung zu stellen oder diesen durch Dritte nutzen zu lassen.

Der Anbieter behält sich das Recht vor, Login und Passwort eines Nutzers zu ändern; in einem solchen Fall wird der Anbieter den Nutzer hierüber unverzüglich informieren.

12. Haftungsbeschränkung

12.1. Es gelten die gesetzlichen Gewährleistungsregelungen eines Dienstvertrags.

12.2. Der Anbieter übernimmt keine Verantwortung für die von den Nutzern der Website bereitgestellten fremden Inhalte, Daten und/oder Informationen sowie für Inhalte auf verlinkten externen Websites. Der Anbieter gewährleistet insbesondere ausdrücklich nicht, dass diese Inhalte vollständig, richtig und aktuell sind oder einen bestimmten Zweck erfüllen oder einem solchen Zweck dienen können. Soweit der Nutzer eine rechtswidrige Benutzung der Website bemerkt, kann er diese mit dem auf den Websites von jeder Seite aus erreichbaren Kontaktformular melden.

12.3. Bei Datenverlust des Nutzers ist die Haftung vom Anbieter auf den vorhersehbaren Schaden begrenzt. Der vorhersehbare Schaden ist der typische Aufwand, der für die Wiederherstellung der vernichteten Daten, bei Erfüllung der nachstehenden Pflicht des Nutzers, erforderlich ist. Der Nutzer hat seine Daten in regelmäßigen Abständen in maschinenlesbarer Form so zu sichern, dass sie mit vertretbarem Aufwand rekonstruiert werden können.

12.4. Der Anbieter haftet nur für Schäden, die vom ihm, seinen gesetzlichen Vertretern oder einem seiner Erfüllungsgehilfen grob fahrlässig oder vorsätzlich verursacht werden, es sei denn, der Anbieter verletzt eine wesentliche Vertragspflicht. Die vorstehende Haftungsbeschränkung betrifft vertragliche wie auch außervertragliche Ansprüche. Unberührt bleibt die Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz und die Haftung bei einer leicht fahrlässigen Verletzung von Leben, Körper und/oder Gesundheit.

12.5. Außer bei Vorsatz und/oder grober Fahrlässigkeit oder der Verletzung einer vertragswesentlichen Pflicht ist die Haftung der Höhe nach auf die bei Vertragsschluss typischerweise vorhersehbaren Schäden begrenzt. Unberührt bleibt auch eine leicht fahrlässige Verletzung von Leben, Körper und/oder Gesundheit. Die Höhe der Haftung für sonstige Fälle leicht fahrlässigen Verhaltens beschränkt sich auf das jeweils insgesamt geleistete jährliche Entgelt, höchstens aber auf den jeweiligen Vertragswert für zwei Jahre. In jedem Fall ist die Gesamthaftung je Nutzer und Schadensfall auf 5.000 Euro beschränkt.

12.6. Sämtliche Ansprüche auf Schadenersatz verjähren binnen zwei Jahren ab Kenntnis des schadensverursachenden Ereignisses. Dies gilt nicht bei vorsätzlichem Verhalten von gesetzlichen Vertretern, Mitarbeitern oder Erfüllungsgehilfen vom Anbieter.

13. Änderungen der AGB und/oder Vergütung

Der Anbieter behält sich die Änderung seiner AGB und der Preisliste vor. Änderungen gehen dem Nutzer per E-Mail an die von ihm bei der Registrierung angegebene E-Mail-Adresse zu und werden mindestens einen Monat vor Inkrafttreten mitgeteilt. Sollte der Nutzer den Änderungen nicht innerhalb von einem Monat ab Zustellung schriftlich widersprechen oder nimmt er trotz des Hinweises auf die Änderungen weiter die Leistungen des Anbieters in Anspruch, gelten diese als angenommen. Der Anbieter wird dem Nutzer bei jeder Änderung der AGB auf das Recht zum Widerspruch und die Folgen eines unterlassenen Widerspruchs ausdrücklich und hervorgehoben hinweisen. Erfolgen die Änderungen zu Ungunsten des Nutzers, kann er das Vertragsverhältnis nach Zugang der Änderungsmitteilung fristlos kündigen. Widerspricht der Nutzer einer ihn belastenden Klausel (z.B. Erhöhung der Vergütung) in den geänderten Bedingungen ausdrücklich, so ist der Anbieter befugt, das Vertragsverhältnis fristlos zu kündigen.

14. Vertragsübernahme durch Dritte

Der Anbieter ist nach Ankündigung berechtigt seine Rechte und Pflichten aus den hier beschriebenen Vertragsverhältnissen – einschließlich dieses Rechts zur Übertragung – ganz oder teilweise auf Dritte zu übertragen. Die Vertragsübernahme durch Dritte geht dem Nutzer per E-Mail an die von ihm bei der Registrierung angegebene E-Mail-Adresse zu und wird mindestens einen Monat vor Inkrafttreten mitgeteilt. Sollte der Nutzer den Änderungen nicht innerhalb von einem Monat ab Zustellung schriftlich widersprechen oder nimmt er trotz des Hinweises auf die Vertragsübernahme durch Dritte weiter die Leistungen in Anspruch, gelten diese als angenommen. Der Anbieter wird den Nutzer bei Vertragsübernahme durch Dritte auf das Recht zum Widerspruch und die Folgen eines unterlassenen Widerspruchs ausdrücklich und hervorgehoben hinweisen. Dem Nutzer kann das Vertragsverhältnis nach Zugang der Ankündigung der Vertragsübernahme durch Dritte fristlos kündigen. Widerspricht der Nutzer der Vertragsübernahme durch Dritte, so ist der Anbieter befugt, das Vertragsverhältnis fristlos zu kündigen.

15. Anwendbares Recht / Schlussbestimmung

15.1. Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des einheitlichen UN-Kaufrechts und des internationalen Privatrechts. Sofern eine Bestimmung dieser AGB unwirksam ist, bleiben die übrigen Bestimmungen davon unberührt.

15.2. Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus dem Vertragsverhältnis zwischen dem Nutzer und dem Anbieter ist Hannover, sofern es sich bei dem Nutzer um einen Kaufmann, eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder ein öffentlich-rechtliches Sondervermögen handelt.