Rostock (ots) –

Quelle: (ots/AIDA Cruises)

Am 19. September 2018 wurde im Rahmen des zweitägigen 32.
Stuttgarter Controlling und Management Forums der
Green-Controlling-Preis 2018 der Péter-Horváth-Stiftung verliehen.
Preisträger in diesem Jahr ist AIDA Cruises mit dem Projekt „Green
Cruising“. Dr. Ali Arnaout, Senior Vice President & CFO AIDA Cruises
und CIO Costa Group, nahm den Preis entgegen. Er stellte in seinem
Vortrag überzeugend die innovativen Ansätze dar, die AIDA Cruises
verfolgt, um die „Green-Cruising“-Strategie als elementaren
Bestandteil der Unternehmensplanung und -steuerung abzubilden.

„Für AIDA Cruises stellen Ökologie und Ökonomie keinen Widerspruch
dar“, so Arnaout. „Aufgrund der langjährigen strategischen Bedeutung
von Nachhaltigkeit für AIDA Cruises ist ‚Green Controlling‘ ein
integrativer Bestandteil der Unternehmensplanung und -steuerung.
Innovativ ist, dass wir die Ziele des Green-Cruising auf allen
Planungsstufen im Rahmen der strategischen und operativen
Unternehmensplanung verankern sowie ökologische und ökonomische
Zielzusammenhänge durchgängig in der betriebswirtschaftlichen
Steuerung abbilden.“

Der Green Controlling Preis wird gestiftet von der
Péter-Horváth-Stiftung. Zur Förderung der Auseinandersetzung des
Controllings mit der „grünen Herausforderung“ wird jährlich in
Kooperation mit dem Internationalen Controller Verein (ICV) die
innovativste und effektivste „grüne“ Controllinglösung zur Gestaltung
und Steuerung von ökologischen Strategien, Programmen, Projekten und
Maßnahmen in Unternehmen und öffentlichen Einrichtungen
ausgezeichnet.

Bisherige Träger des Preises sind u.a. die Deutsche Post DHL,
Deutsche Telekom AG, PORSCHE AG, Robert Bosch GmbH, Hansgrohe SE und
STABILO International GmbH.

Pressekontakt:
Hansjörg Kunze
Vice President Communication & Sustainability
Tel.: +49 (0) 381 / 444-80 20
presse@aida.de

Original-Content von: AIDA Cruises, übermittelt durch news aktuell

Quelle: https://www.presseportal.de/pm/55827/4074118