Rostock (ots) –

Quelle: (ots/AIDA Cruises)

Dreifachpremiere in Santa Cruz de Tenerife: AIDA Cruises begrüßt
die ersten Gäste zur Weihnachtsreise an Bord. Mit dem Erstanlauf des
weltweit ersten LNG Kreuzfahrtschiffes übernimmt die Carnival Gruppe
den Betrieb des Kreuzfahrtterminals in Santa Cruz de Tenerife.
Erstmals wird ein Kreuzfahrtschiff mit umweltfreundlichem
Flüssigerdgas auf den Kanaren betankt.

Am 19. Dezember 2018 begrüßte AIDA Cruises in Santa Cruz de
Tenerife, Spanien, die ersten Gäste zur Premierenreise rund um die
kanarischen Inseln und Madeira an Bord von AIDAnova. Das erste
Kreuzfahrtschiff weltweit, das sowohl im Hafen als auch auf See mit
emissionsarmem Flüssigerdgas (LNG) betrieben werden kann hatte
bereits am Nachmittag des 18. Dezembers 2018 Teneriffa erreicht, um
für den Start in die Premierensaison erstmals LNG an Bord zu nehmen.
Die Versorgung des Schiffes mit dem emissionsärmsten marinen
Treibstoff erfolgte durch das LNG-Tankschiff „Cardissa“ von Shell.

Mit dem Erstanlauf von AIDAnova in Teneriffa feierte die Carnival
Gruppe, zu der auch AIDA Cruises gehört, am 19. Dezember 2018 in
Anwesenheit von zahlreichen Vertretern aus Politik und Wirtschaft
auch die offizielle Aufnahme des Betriebes ihres Kreuzfahrtterminals
in Santa Cruz de Tenerife. Anlässlich eines Empfangs an Bord stellte
AIDA Präsident Felix Eichhorn die Einzigartigkeit des ersten Schiffes
der neuen AIDA Schiffsgeneration heraus: „Auf AIDAnova haben wir mit
großem Enthusiasmus und Kreativität für unsere Gäste eine
außerordentliche Produktvielfalt an einem Ort vereint. Wir sind sehr
stolz darauf, das derzeit umweltfreundlichste Kreuzfahrtschiff zu
betreiben und werden diesen Weg konsequent weitergehen.“

Mit AIDAnova startet eines der innovativsten Kreuzfahrtschiffe mit
herausragenden Erlebniswelten in seine Premierensaison. Seine Gäste
erwartet u.a. eine nie dagewesene Vielfalt von neuen Kulinarik- und
Entertainmentangeboten. Insbesondere die Zahl der Servicerestaurants
wurde deutlich erweitert, beispielsweise um das Ocean’s – das
Spezialitätenrestaurant für Fisch und Meeresfrüchte. Im neuen
Churrascaria Steakhouse werden südamerikanische Grillspezialitäten
serviert. Auf eine kulinarische Reise durch Asien laden der neue
Teppanyaki Asia Grill, das Sushi House – in dem auch Hot Pots
Gerichte serviert werden – ein. Das Angebot im beliebten East
Restaurant wurde um einen Tandoori Bereich und eine Dim Sum Station
erweitert. Neu sind ebenfalls das Yachtclub Restaurant, welches
leichte saisonale Küche und internationale Spezialitäten im maritimen
Flair anbietet sowie die Street Food Meile, die von frühmorgens bis
nach Mitternacht zu verschiedenen Snacks wie, Currywurst, Döner oder
lecker belegten Broten einlädt.

Im Time Machine Restaurant verbinden sich Entertainment und
kulinarischer Genuss auf magische Weise während einer Zeitreise zu
geheimnisvollen Welten. Insgesamt 17 Restaurants und 23 Bars bieten
eines der vielfältigsten gastronomischen Angebote auf See.

Das multifunktionale Studio X ist eines der weiteren Highlights
auf AIDAnova. Im ersten TV-Studio auf See, das täglich live
produziert und überträgt, können bis zu 460 Gäste dabei sein, wenn
bekannte Fernsehformate aus allen Genres der TV-Unterhaltung oder
eigens für AIDAnova entwickelte TV-Shows präsentiert werden. Das neu
gestaltete Theatrium verfügt über die erste 360-Grad-Bühne und ist
mit mehr als zehn LED-Wänden und einem „Magic Tunnel“ für
spektakuläre Auftritte von Artisten und Künstlern ausgestattet.

Der weitläufige Aktivbereich Four Elements mit einem im
Dschungelstil gestalteten Klettergarten und gleich drei
Wasserrutschen oder der Beach Club mit großem Indoorpool zum
Entspannen sind an Bord von AIDAnova natürlich ebenfalls zu finden.

Sport- und Wellness Fans erwartet u.a. der Body & Soul Organic Spa
auf einer Fläche von 3.500 Quadratmeter mit verschiedenen Wirlepools,
Saunen, einem Kaminzimmer oder einem neuen Outdoor-Fitnessstudio.

Von der Penthouse Suite über zwei Decks, über großzügige Familien-
und Verandakabinen bis hin zu komfortablen Singlekabinen: 21
Kabinenvarianten stehen zur Auswahl damit sich jeder Gast auf ganz
individuelle Weise auf dem Meer wie zu Hause zu fühlen kann.

Das Kreuzfahrtschiff AIDAnova ist mit modernster Technik für
umweltschonendes Reisen ausgestattet. Mit vier sogenannten Dual Fuel
Motoren sowie drei Gastanks an Bord ist es das erste Kreuzfahrtschiff
weltweit, dass im Hafen und auf See emissionsarm mit Flüssigerdgas
betrieben werden kann. Feinstaub und Schwefeloxiden werden nahezu
vollständig vermieden. Der Ausstoß von Stickoxiden und die
CO2-Emissionen verringern sich nachhaltig. Bereits vor mehr als zehn
Jahren hat AIDA Cruises damit begonnen, in LNG- Antriebstechnologie
zu investieren. 2021 und 2023 werden zwei weitere Schiffe dieser
neuen AIDA Generation die Flotte von AIDA verstärken. In weniger als
fünf Jahren werden somit mehr als die Hälfte aller AIDA Gäste an Bord
von Schiffen reisen, die entweder ganz oder teilweise mit
emissionsarmem Flüssigerdgas betrieben werden können.

Am 22. Dezember 2018 werden in Las Palmas, Gran Canaria, dem
zweiten Wechselhafen von AIDAnova auf den Kanaren, weitere Gäste an
Bord erwartet. In ihrer Premierensaison bereist AIDAnova auf
siebentägigen Kreuzfahrten die Inselwelt der Kanaren. Auf dem
Programm stehen die abwechslungsreichen vulkanischen Landschaften von
Gran Canaria, Teneriffa, Lanzarote und Fuerteventura sowie des
portugiesischen Archipels Madeira.

Mitte April 2019 nimmt AIDAnova dann Kurs auf eine weitere der
beliebtesten Reisedestinationen der Deutschen – das Mittelmeer. In
der Sommersaison stehen mediterrane Ziele wie Mallorca, Barcelona,
Rom, Florenz und Marseille auf dem Programm.

Alle Reisen von AIDAnova sind im Reisebüro, im AIDA Kundencenter
unter der Telefonnummer 0381/202 707 07 oder auf www.aida.de buchbar.

Bilder von AIDAnova finden Sie unter folgendem Link:
https://costagroup.thruinc.net/Desktop/Distro/Open/SHORE-019AGR99WLK

Pressekontakt:
Hansjörg Kunze
AIDA Cruises
Tel.: 0381-444-8020
Mail: presse@aida.de

Original-Content von: AIDA Cruises, übermittelt durch news aktuell

Quelle: https://www.presseportal.de/pm/55827/4147914