Lübeck (ots) –

Quelle: (ots/Perfood GmbH)

– Wissenschaft statt Hokuspokus: Abnehmen ohne Heißhunger und
Jojo-Effekt ist möglich
– Wie die Ernährung auf den individuellen Stoffwechsel abgestimmt
wird
– Warum Cola Light die Gewichtszunahme begünstigen kann

Es ist wohl der häufigste aller guten Vorsätze für’s neue Jahr:
Weg mit dem Speck. Doch die obligatorische Diät zum Jahresanfang
findet oft ein vorzeitiges Ende. Ein knurrender Magen, Heißhunger und
Frust lassen die meisten nicht durchhalten, was sie sich vorgenommen
haben. Und wer es schafft, dem droht alle Jahre wieder der
Jojo-Effekt. Deshalb setzt das wissenschaftliche Programm
MillionFriends auf eine moderate, nachhaltige Anpassung der eigenen
Ernährung mit ausreichend Genuss.

Der Jahresanfang bedeutet nichts Gutes für die Personenwaagen
deutscher Haushalte. Da hat man es über die Feiertage wieder richtig
krachen lassen und muss den hartnäckigen Weihnachtsspeck loswerden.
Studien zeigen, dass 80 Prozent der jährlichen Gewichtszunahme auf
die Feiertage am Ende des Jahres zurückzuführen sind . Egal ob
Intervallfasten, Low Carb Diät oder das gute alte FDH – keine der
angebliche Wunderdiäten konnte verhindern, dass sich der Anteil der
fettleibigen Menschen auf der Welt in den letzten 40 Jahren
versechsfacht hat. 2025 soll sogar ein Fünftel der Weltbevölkerung
fettleibig sein .

Allein das Wort „fettleibig“ gaukelt vor, dass es sich um ein
Problem von übermäßigem Fettverzehr handelt. Lange Jahre war es das
Maß aller Dinge, Butter durch Margarine zu ersetzen oder fettarme
Milchprodukte zu bevorzugen. Mittlerweile weiß man, dass versteckte
Zuckerzusätze das Problem noch verschlimmert haben. Viele Kalorien
zum Sündenbock des Hüftgoldes zu machen, erweist sich jedoch ebenso
wenig als haltbar. So konnten die Ernährungsexperten des neuen
Programms MillionFriends bei vielen Teilnehmern sehen, dass sogar
Cola Light aufgrund hoher Blutzuckeranstiege den Körper zu Reaktionen
anstiften kann, die Heißhunger und vermehrte Fetteinlagerung
verursachen.

Solche Reaktionen haben mit dem Blutzuckeranstieg auf Lebensmittel
zu tun, und diese ist bei jedem Menschen individuell unterschiedlich.
Beispiel: Während der eine mit einer ungünstig steilen
Blutzuckerkurve auf Weißbrot reagiert, kann das bei einem anderen
Menschen nicht so sein. Will man sich also entsprechend ernähren, ist
es wichtig, seine individuellen Parameter zu kennen. Der Effekt: Wenn
der Blutzucker stabil bleibt, bekommt man nicht so schnell wieder
Hunger und vermeidet, dass die eigenen Fettzellen auf Hochtouren
arbeiten.

Deshalb analysiert MillionFriends die Blutzuckerwerte nach der
Nahrungsaufnahme seiner Teilnehmer und leitet daraus Top- und
Flop-Mahlzeiten ab. Auf diese Weise kann jeder aus seinen
Lieblingsspeisen diejenigen identifizieren, die für den eigenen
Stoffwechsel am besten sind bzw. den Blutzucker stabil halten. Klingt
einfach, hat aber einen fundierten wissenschaftlichen Hintergrund:
Die Idee zur Entwicklung eines alltagstauglichen Programms zur
personalisierten Ernährung entstand am Lehrstuhl des Lübecker
Ernährungsmediziners Prof. Dr. med. Christian Sina, wo man sich
intensiv mit den gesundheitsrelevanten Auswirkung von Ernährung auf
den Stoffwechsel und auf das Immunsystem beschäftigt.

„Mit MillionFriends haben wir ganz bewusst eine Art Anti-Diät
entwickelt, bei der die alltägliche Ernährung angepasst, aber nicht
komplett umgestellt wird“, so Prof. Dr. med Christian Sina. „Das
erfolgt durch eine intelligente Auswahl von Lebensmitteln und
Mahlzeiten innerhalb des eigenen Speiseplans, also im Rahmen der
eigenen individuellen Geschmackspräferenzen. Damit hält sich der
Aufwand für den Einzelnen in Grenzen und man hat man eine größere
Chance, nachhaltige Erfolge zu erzielen.“

Million Friends Teilnehmer messen 14 Tage lang kontinuierlich ihre
Blutzuckerkurven und erstellen ein Ernährungstagebuch mithilfe der
MillionFriends App. Aus der Analyse der Blutzuckerreaktionen in
Verbindung mit dem Ernährungstagebuch ermittelt das Expertenteam von
MillionFriends, worauf der Stoffwechsel gut reagiert und worauf
nicht. Am Ende erhalten die Teilnehmer einen ausführlichen Report
über Lebensmittel, die gut für sie sind und welche besser vermieden
werden sollten. Der Schlüssel zum Erfolg: Nachhaltig überflüssige
Pfunde loswerden, ohne die Ernährung komplett auf den Kopf zu
stellen.

Über die Perfood GmbH

Das Start-up-Unternehmen Perfood hat zusammen mit führenden
Ernährungsmedizinern, Biologen und Bioinformatikern mit
MillionFriends ein alltagstaugliches Programm zur personalisierten
Ernährung Programm entwickelt, mit dem jeder seine individuell
optimale Ernährung bestimmen kann. Das Konzept wurde 2018 zur
Marktreife gebracht und wird laufend durch Studien begleitet, um vom
aktuellen Stand der Wissenschaft zu profitieren. Die Mission der
Perfood GmbH ist es, seine Kunden durch individuell angepasste und
messdatenbasierte Ernährungsempfehlungen bei der Gewichtsabnahme zu
unterstützen, um so einen ausgeglichenen Stoffwechsel zu erzielen und
damit die Chancen für ein gesundes Altern zu erhöhen.

Weitere Informationen zum Testverfahren finden Sie im Internet
unter www.millionfriends.de

Pressekontakt:
Dominik Burziwoda
Hafenstraße 25
23568 Lübeck
dominik.burziwoda@perfood.de
0172 – 37 69 629
www.millionfriends.de/presse

Original-Content von: Perfood GmbH, übermittelt durch news aktuell

Quelle: https://www.presseportal.de/pm/132650/4155168