Baierbrunn (ots) –

Quelle: (ots/Wort & Bild Verlag – Apotheken Umschau)

Häufig essen wir mehr, als der Körper braucht. Ein einfacher Trick
hilft, verzichtbare zweite Portionen zu vermeiden: Monika Bischoff
vom Zentrum für Ernährungsmedizin und Prävention am Krankenhaus
Barmherzige Brüder in München empfiehlt im Gesundheitsmagazin
„Apotheken Umschau“, sich eine Portion auf den Teller zu geben und
dann eine Eieruhr auf 20 Minuten zu stellen. Solange die Uhr läuft,
isst man seine Portion auf, darf sich aber zunächst keinen Nachschlag
holen. „Unser Sättigungsgefühl tritt etwas verzögert auf“, erklärt
Bischoff. Nach Ablauf der 20 Minuten spüren viele, dass sie bereits
satt sind.

Hilfreich ist der Expertin zufolge auch, nach Plan zu speisen.
„Wer sein Essen plant, nascht weniger zwischendurch“, so Bischoff.
Wichtig ist, sich für jede Mahlzeit Zeit zu nehmen und nicht
permanent zu snacken. Bischoff rät ihren Patienten, sieben Tage lang
alles zu notieren, was sie essen, und die Kalorienzahl der
Lebensmittel festzustellen. „Inzwischen gibt es jede Menge Apps, mit
denen sich das schnell herausfinden lässt“, sagt die
Ernährungsberaterin. Auf diese Weise bekommt man ein Gefühl für echte
Kalorienbomben. In der Titelgeschichte der neuen „Apotheken Umschau“
erklären Experten, was bei Diäten zu beachten ist und wie es gelingen
kann, dauerhaft weniger zu wiegen.

Diese Meldung ist nur mit Quellenangabe zur Veröffentlichung frei.
Das Gesundheitsmagazin „Apotheken Umschau“ 1/2019 A liegt aktuell in
den meisten Apotheken aus.

Pressekontakt:
Katharina Neff-Neudert
Tel. 089 / 744 33 360
Fax 089 / 744 33 459
E-Mail: presse@wortundbildverlag.de
www.wortundbildverlag.de

Original-Content von: Wort & Bild Verlag – Apotheken Umschau, übermittelt durch news aktuell

Quelle: https://www.presseportal.de/pm/52678/4155593