Potsdam (ots) – Die Zahl der pflegebedürftigen Menschen nimmt
immer weiter zu. Die Bereitschaft, Angehörige zu pflegen, nimmt im
Land Brandenburg allerdings immer weiter ab. Für die stationäre
Pflege fehlt oftmals das geeignete Personal. Experten warnen von
einem Zusammenbruch des Systems.

Die sozialpolitische Sprecherin der AfD-Fraktion im Landtag
Brandenburg, Birgit Bessin, teilt dazu mit:

„Die demographische Entwicklung war selbstverständlich
vorhersehbar – die Altparteien haben es trotzdem versäumt,
ausreichend Personal auszubilden. Die Leidtragenden sind – wie immer
– die Bürger. Sie werden mit der immensen Belastung der Pflege von
Angehörigen alleingelassen. Ich fordere Rot-Rot auf, umgehend zwei
Sofortmaßnahmen einzuleiten: Es muss seitens des Sozialministeriums
ein Programm zur Begleitung pflegender Angehöriger aufgelegt werden.
Nur mit entsprechender Vorbereitung ist es den Menschen zuzumuten,
ihre nächsten Angehörigen zu pflegen. Und zum zweiten muss sofort die
verstärkte Ausbildung und Umschulung zur Pflegekraft vorangebracht
werden. Dazu zählen auch finanzielle Anreize. Der Dienst für unsere
Gesellschaft und insbesondere für die Menschen, die ihr Leben lang
gearbeitet haben, muss endlich ordentlich bezahlt werden. Wir wissen
alle, dass Rot-Rot viel verspricht und wenig liefert. In diesem Fall
muss aber sofort gehandelt werden.“

Pressekontakt:
Detlev Frye
Telefon (0331) 966-1880
E-Mail: presse@afd-fraktion.brandenburg.de

Zur Nachrichtenzentrale der AfD-Fraktion Brandenburg:
https://www.presseportal.de/nr/130777

Soziale Medien:

Bei Facebook: http://facebook.com/afdfraktion
Im Netz: http://www.afd-fraktion-brandenburg.de
Bei Twitter: https://twitter.com/AfD_FraktionBB
Bei Instagram: https://www.instagram.com/afdfraktionbb/

Original-Content von: AfD-Fraktion im Brandenburgischen Landtag, übermittelt durch news aktuell

Quelle: https://www.presseportal.de/pm/130777/4165853