Köln (ots) –

Quelle: (ots/Presse- und Informationszentrum Personal)

Am 6. Dezember 2018 wurde die Bundeswehr für die professionelle
Umsetzung der betrieblichen Altersvorsorge mit dem VBLgütesiegel
ausgezeichnet.

Der Vizepräsident des Bundesamtes für das Personalmanagement der
Bundeswehr (BAPersBw), Konteradmiral Martin Krebs, nahm die
Auszeichnung stellvertretend für die Bundeswehr entgegen. „Mit dem
Ergebnis brauchen wir uns nicht zu verstecken – im Gegenteil“,
betonte er. Neben dem Zertifikat audit berufundfamilie sei das
VBLgütesiegel ein weiteres Zeichen dafür, dass das BAPersBw und die
Bundeswehr auf dem Weg zu einem noch attraktiveren Arbeitgeber große
Erfolge nachprüfbar vorweisen können. „Wenn man die Auszeichnungen
betrachtet, kann man sehen, dass wir hier auf einem guten Weg sind“,
so Krebs.

Die Versorgungsanstalt des Bundes und der Länder (VBL) ist eine
vom Bund und den Ländern getragene Versorgungseinrichtung für die
Beschäftigten des öffentlichen Dienstes. Sie ist die für den
Arbeitgeber Bundeswehr zuständige Zusatzversorgungsanstalt, welche
die betriebliche Altersversorgung auf Grundlage der Tarifverträge
durchführt. Um die Übermittlung der relevanten Daten an die VBL
fehlerfrei zu gewähren, hat die Bundeswehr sich einer Überprüfung und
Optimierung unterzogen, um abschließend das VBLgütesiegel zu
erhalten. Das VBLgütesiegel hat eine Gültigkeit von drei Jahren und
kann dann erneut erworben werden.

Weitere Informationen finden Sie hier: zur Verwendung bei OTS:
http://www.personal.bundeswehr.de

Pressekontakt:
Presse- und Informationszentrum Personal
Telefon: 0221 9571 4001
E-Mail: pizpersonalpresse@bundeswehr.org
http://www.personal.bundeswehr.de

Original-Content von: Presse- und Informationszentrum Personal, übermittelt durch news aktuell

Quelle: https://www.presseportal.de/pm/116137/4145812