Köln (ots) –

Quelle: (ots/TravelTrex GmbH)

Österreich ist das Lieblingsland der Deutschen, wenn es ums
Skifahren geht. Hier gibt es alles, was das Winterurlauber-Herz
begehrt: eine breite Auswahl an Skigebieten, zahlreiche Möglichkeiten
für Ruhe und Entspannung sowie die heißesten Partys der Alpen. Die
Après-Ski-Partys sind mittlerweile so beliebt, dass für manch einen
das Skifahren in den Hintergrund rückt. Der
Wintersportreise-Veranstalter SnowTrex (www.snowtrex.de) hat die Top
10 der besten Après-Ski-Orte in Österreich zusammengestellt.

1. Ischgl – Der Klassiker unter den Après-Ski-Spots

Ischgl im Paznauntal ist der wohl bekannteste Après-Ski-Ort
Tirols. Bekannt als Partyhochburg garantiert Ischgl absoluten
Partyspaß bis in die frühen Morgenstunden. Besonders beliebt bei
deutschen Gästen ist Ischgl jedoch längst kein Geheimtipp mehr,
sondern zieht die Massen an. Denn Ischgl hat alles zu bieten: Von
langen Partynächten in diversen Hütten bis hin zu exklusiven
Lifestyle Party Events. Das Highlight zum Saisonabschluss: das Top of
the Mountain Konzert. Das Open-Air Konzert mit Top-Acts der
Musikszene findet auf der Skipiste der Idalp auf 2.300 Meter Höhe
statt.

2. Sölden – Après-Ski-Hotspot für die DJ-Szene

Sölden ist einer der lebendigsten Orte in Tirol. Der Ort steht
nicht nur bei vielen deutschen Skifahrern hoch im Kurs, sondern lockt
auch viele internationale Gästen an. Besonders beliebt: Nur wenige
Meter neben den Pisten stimmen sich viele mit Jagertee und Glühwein
auf eine lange Partynacht ein. Highlight in der Saison ist Söldens
eigenes Festival: Beim jährlichen „Electric Mountain Festival“ treten
Top-Acts der internationalen DJ-Szene auf.

3. Saalbach-Hinterglemm – Après-Ski mit VIP-Garantie

Hinterglemm (Teil des großen Skigebiets Skicircus Saalbach
Hinterglemm Leogang Fieberbrunn) ist seit einigen Jahren ein neuer
Hotspot für die Feierwütigen. Die Party-Spots bieten oftmals eine
Mischung aus uriger Berghütte und moderner Party-Location, die auch
bei VIPs sehr beliebt sind. Auch die Ortschaft Saalbach hat
Après-Ski-Begeisterten viel zu bieten. Im Ortskern gibt es zahlreiche
Bars und Discos, in denen nach einem Skitag gut gefeiert werden kann.
Besonderes Highlight ist der jährliche „Rave on Snow“. Tanzwütige
Elektrofans können sich hier auf unzählige DJs und Live Acts freuen.

4. Kitzbühel – Après-Ski für den JetSet

Kitzbühel ist ebenfalls einer der bekanntesten Skiorte
Österreichs. Besonders die Schönen und Reichen haben diesen Ort für
sich entdeckt und flanieren vor den Schaufenstern von Louis Vuitton,
Gucci und Prada. Im Durchschnitt ist zwar alles etwas teurer, bietet
dafür aber Luxus pur – auch im Nachtleben. Szenelokale locken
Besucher und Promis aus aller Welt an. Selbst in benachbarten Ländern
erreichen diese Clubs Kultstatus. Neben Glühwein fließt hier im
Winter natürlich der Champagner in Strömen.

5. St. Anton – Après-Ski mit Chartstürmern

Neben rund 300 Pistenkilometern hat St. Anton am Arlberg in Sachen
Après-Ski-Partys ebenfalls extrem viel zu bieten. Manch einer
behauptet, dass man hier die neuesten Après-Ski-Hits der Saison
zuerst hört. Das liegt nicht zuletzt daran, dass ein deutscher
Fernsehsender hier jährlich im Rahmen einer TV-Aufzeichnung die
vermeintlichen Chartstürmer der Saison präsentiert. Sicher ist
allemal: Wer möchte und dazu fähig ist, kann hier 24 Stunden nonstop
Après-Ski feiern.

6. Obertauern – Après-Ski für jeden Geschmack

Salzburgs beliebtes Skigebiet Obertauern ist nicht nur bekannt für
sein atemberaubendes Bergpanorama. Den Pistentag ausklingen lassen
kann man nämlich auch hier in zahlreichen Skihütten, Schirmbars und
Pubs. Ob direkt neben der Piste oder im Tal nahe der Unterkunft –
hier findet jeder Après-Ski-Liebhaber seine Party mit Schmankerl und
ein, zwei, drei Glaserln.

7. Zell am See-Kaprun – Après-Ski vor traumhafter Berg-See-Kulisse

Die Region Zell am See-Kaprun wartet nicht nur mit ganzen drei
Skigebieten auf alle Fans des Wintersports. In den beiden Hauptorten
– Zell am See und Kaprun – können sich Wintersportler auch nach einem
Tag auf dem Gipfel ordentlich austoben. Fast rund um die Uhr darf
gefeiert, getanzt und geschunkelt werden. Besonderes Schmankerl, wenn
man im Zeller Skigebiet auf der Schmittenhöhe feiert: Bei gutem
Wetter hat man einen atemberaubenden Blick auf den in Berge
eingebetteten Zeller See.

8. Mayrhofen – Der Après-Ski-Hotspot im Zillertal

Mayrhofen ist mit der bekannteste Ort im Zillertal – gerade auch
wegen seiner ausgeprägten Aprés-Ski Szene. Nicht nur im Tal, sondern
vor allem auch auf 2.095 Metern Höhe, auf dem Penkenjoch, gibt es
eine unendliche Auswahl an Bars und Hütten. Außerdem locken urige
Eis-Iglus nicht nur mit einer romantischen Übernachtung im Eis,
sondern auch mit regelmäßigen Events und Partys. Und wer auf dem Berg
noch nicht genug bekommen hat, der macht einfach im Tal weiter.

9. Schladming – Après-Ski im „Bermuda-Dreieck“

In Schladming lässt schon der inoffizielle Name der Fußgängerzone
erahnen, dass Après-Ski hier groß geschrieben wird: Bermuda-Dreieck.
Wer oder was verschwindet hier wohl tagtäglich und wohin? Das sollte
man am besten selbst herausfinden – sofern man nach der
Après-Ski-Party, die bereits am Berg am Fuße der berühmten
Planai-Abfahrt startet, noch dazu fähig ist.

10. Zillertal Arena – Grenzenlose Après-Ski-Auswahl

Die Skigebiete des Zillertals sind bei Wintersportlern extrem
beliebt. So auch die Zillertal Arena mit den dazugehörigen Orten Zell
am Ziller und Gerlos. Über die gesamte Zillertal Arena sind
zahlreiche Hütten und Schirmbars verteilt. Da das Ende der Party auf
den Berghütten mit Schließung der Bergbahnen einhergeht, wird im
Anschluss im Tal weitergefeiert. Ende offen.

Pressekontakt:
TravelTrex GmbH, Carla Meyer, presse-de@traveltrex.com, Tel. +49 (0)
221 33 606 2517

Original-Content von: TravelTrex GmbH, übermittelt durch news aktuell

Quelle: https://www.presseportal.de/pm/103258/4145869