Hamburg (ots) – 30. Januar 2020 – Im Rahmen des Kindergesundheitspolitischen Neujahrsempfangs des Kinderkrankenhaus Wilhelmstift würdigt Dr. Sönke Siefert, Geschäftsführer der Stiftung SeeYou Familienorientierte Nachsorge Hamburg, die Verdienste des Deutschen Kinderschutzbundes (DKSB), Bezirksverband Frankfurt, durch die Verleihung des SeeYou Kooperationspreises. Als Träger der Frankfurter Babylotsen trägt der Kinderschutzbund seit Jahren zur bundesweiten Verbreitung des Programms und seiner qualitativen Weiterentwicklung bei und unterstützt damit die Vision von SeeYou – alle Kinder sollen die gleichen Startchancen erhalten, unabhängig von Wohnort, Herkunft oder Lebensumständen.

Bereits zum 14. Mal verleiht die Stiftung SeeYou Familienorientierte Nachsorge Hamburg den SeeYou Kooperationspreis. Sie würdigt damit Partnerschaften, die in besonderer Weise die Verwirklichung der Stiftungsziele unterstützen, Kindern bestmögliche Entwicklungschancen für ein gesundes Aufwachsen zu schaffen. Berücksichtigt bei der Bewertung für den Preis werden jährlich Transparenz, Vertrauen, bereitgestellte Ressourcen und Verlässlichkeit.

SeeYou Geschäftsführer Dr. Sönke Siefert: „Keiner kann es allein! Mit dem Kinderschutzbund Bezirksverband Frankfurt haben wir seit vielen Jahren einen verlässlichen und engagierten Kooperationspartner an unserer Seite. Der DKSB bringt eigene Impulse ein und teilt unsere Vision von Chancengleichheit für Kinder. Gemeinsam setzen wir uns dafür ein, dass Familien zu einem sehr frühen Zeitpunkt die Hilfen in Anspruch nehmen können. Dank des großartigen Einsatzes des Frankfurter Kinderschutzbundes wird die Idee Babylotse vor allem in Hessen stetig erweitert und etabliert.“ In den letzten fünf Jahren haben die Frankfurter Babylotsen 10.000 Familien beraten.

Stefan Schäfer, Geschäftsführer des Frankfurter Kinderschutzbundes bedankt sich mit den Worten: „Wir haben 2014 mit der Implementierung von Babylotse in Frankfurt auf Basis des Modells der Stiftung SeeYou in Hamburg begonnen. Mit Unterstützung der Stadt Frankfurt, der Crespo Foundation und der Stiftung Polytechnische Gesellschaft startete Babylotse im Dezember 2014 in den städtischen Kliniken Frankfurt Höchst und dem Bürgerhospital Frankfurt. Bereits 3 Jahre später konnten wir eine flächendeckende Versorgung in ganz Frankfurt sicherstellen. Und heute, nach fünf Jahren Babylotse in Frankfurt, haben wir bereits 50.000 Familien erreicht und 10.000 Familien unmittelbar beraten. Diese Erfolgsgeschichte war nur dank des ko-operativen Zusammenspiels mit der Stiftung SeeYou möglich. Die Vorlage aus Hamburg hat sich damit auch als skalierbar erwiesen.“

Das gemeinsame Anliegen von SeeYou und dem DKSB Frankfurt ist es, systematisch und frühzeitig Kontakt zu Familien mit hohen psychosozialen Belastungen aufzubauen und das Programm Babylotse flächendeckend in Hessen und ganz Deutschland zu verbreiten. In Hamburg, wo das Programm Babylotse 2007 von der Stiftung SeeYou eingeführt wurde, gibt es Babylotsen in acht Häusern, in Frankfurt seit 2017 flächendeckend an allen Geburtskliniken. Mit Hilfe von gemeinsamen Kontakten, Veranstaltungen, fachlichen Impulsen und politischen Gesprächen wird dieses Ziel seit vielen Jahren stetig und konsequent verfolgt.

Über SeeYou und das Programm Babylotse

Die Stiftung SeeYou des Katholischen Kinderkrankenhauses Wilhelmstift macht es sich seit 2004 zur Aufgabe, Familien mit schwer oder chronisch kranken Kindern sowie psychosozial belasteten Familien zu helfen, das Leben mit ihren Kindern bestmöglich zu gestalten. Das Programm Babylotse der Stiftung ist an nahezu allen Hamburger Geburtskliniken, flächendeckend in Frankfurt und Berlin sowie weiteren Geburtskliniken in ganz Deutschland eingerichtet, insgesamt 56 Kliniken und 31 Kinder- und Frauenarztpraxen – das entspricht 14 Prozent der Geburten in Deutschland.

Weitere Informationen unter www.seeyou-hamburg.de (http://www.seeyou-hamburg.de) und www.babylotse.de (http://www.babylotse.de)

Über den Deutschen Kinderschutzbund, Bezirksverband Frankfurt am Main e.V. Der Deutsche Kinderschutzbund, Bezirksverband Frankfurt am Main e.V. setzt sich mit vielfälti-gen Angeboten und Projekten für die Rechte und den Schutz von Kindern ein. Neben der Lob-byarbeit hält der Kinderschutzbund Angebote und Projekte für Kinder, Jugendliche und Eltern vor Ort bereit.

Die Fachberatungsstelle in der Comeniusstraße bietet Beratungs- und Therapieangebote für gewalttraumatisierte Kinder und Jugendliche, deren Eltern und Fachkräfte an. Die Jugend-rechtsberatung und Ehrenamtliche Einzelvormundschaften ergänzen das Hilfeangebot. Weiterer Schwerpunkt sind präventive Angebote wie das Elterntelefon und die Elternkurse „Starke Eltern – Starke Kinder“® sowie Frühe Hilfen wie die Babylotsen, das Familiennetzwerk im Stadtteil und der Eltern-Kind-Treff Blauer Elefant ®. Mit der Orangerie, dem Gewächshaus für Kinder und Jugendliche, setzt sich der Frankfurter Kinderschutzbund in vielfältiger Weise dafür ein, dass Kinder und Jugendliche Zugänge zur kulturellen Bildung bekommen.

Pressekontakt:

Anika Firus
E-Mail: a.firus@seeyou-hamburg.de

Stiftung SeeYou Familienorientierte Nachsorge Hamburg
Liliencronstraße 130
22149 Hamburg
Tel. 040/ 673 77 206
Fax 040/ 673 77 740
info@seeyou-hamburg.de
www.seeyou-hamburg.de

Quelle:Deutscher Kinderschutzbund, Bezirksverband Frankfurt erhält SeeYou Kooperationspreis