——————————————————————————–
Corporate News übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt ist der Emittent
verantwortlich.
——————————————————————————–

Unternehmen

Graz – 2. AUGUST 2018. Der internationale Technologiekonzern ANDRITZ erhielt von
Barki Tojik, Tadschikistan, den Auftrag zur Sanierung und Modernisierung der
gesamten elektromechanischen Ausrüstung, inkusive Inspektion und Sanierung von
neun Druckrohrleitungen für das Wasserkraftwerk Nurek in der Republik
Tadschikistan. Mit einer aktuell installierten Leistung von 3.000 MW ist Nurek
das größte Wasserkraftwerk in Zentralasien und deckt aktuell mehr als 70% der
nationalen Stromnachfrage ab. Das Projekt wird von der Weltbank finanziert. Der
Auftragswert für ANDRITZ beträgt mehr als 120 Millionen Euro.

Wichtige Ziele des Rehabilitationsprojekts für das Wasserkraftwerk Nurek sind
die Erneuerung und Sicherung der Erzeugungskapazität der neun Maschinensätze in
Nurek – inklusive Verbesserung ihrer Wirkungsgrade – sowie die Erhöhung der
Dammsicherheit.

Der Lieferumfang von ANDRITZ umfasst die komplette Modernisierung der
bestehenden neun Maschinensätze durch die Lieferung und Installation neuer 380-
MW-Francis-Turbinen und Generatoren. Zusätzlich werden die Transformatoren sowie
die allgemeinen elektrischen und mechanischen Hilfsbetriebe im Maschinenhaus
erneuert. Nach der Modernisierung werden die Maschinensätze eine um 12% erhöhte
installierte Leistung aufweisen.

Bei der Dimensionierung der Maschinensätze wurde berücksichtigt, dass die Anlage
mit einem Jahresspeicher und damit entsprechend großem Fallhöhenbereich arbeiten
kann. Gemeinsam mit dem in Bau befindlichen und flussaufwärts von Nurek
gelegenen Wasserkraftwerk Rogun wird das Projekt das Wassermanagement der
sogenannten Vaksh-Kaskade optimieren. Es wird zu einem deutlichen Anstieg der
elektrischen Energieerzeugung des Wasserkraftwerks Nurek führen und den
Anforderungen eines sich ändernden elektrischen Energiebedarfs im Stromnetz voll
entsprechen. Ein wesentlicher Bestandteil des Vertrags ist auch die
Berücksichtigung der Anforderungen an Umweltschutz und Wasserwirtschaft.

Die Modernisierung von Nurek sichert die Stromversorgung der Republik
Tadschikistan und leistet einen wichtigen Beitrag zur strategischen Nutzung
nachhaltiger Energie aus Wasserkraft in Zentralasien. Zusätzlich bietet es
interessante Möglichkeiten für den Stromexport in die Nachbarländer und den
damit einhergehenden wirtschaftlichen Ertrag für das Land.

Dieser Auftrag bedeutet für ANDRITZ eine weitere Stärkung der Marktposition in
der wichtigen Region Zentralasien.

– Ende –

ANDRITZ GRUPPE
ANDRITZ ist einer der weltweit führenden Lieferanten von Anlagen, Ausrüstungen
und Serviceleistungen für Wasserkraftwerke, die Zellstoff- und Papierindustrie,
die metallverarbeitende Industrie und Stahlindustrie sowie für kommunale und
industrielle Fest-Flüssig-Trennung. Weitere wesentliche Geschäftsfelder sind die
Tierfutter- und Biomassepelletierung sowie die Automatisierung, wo ANDRITZ unter
der Marke Metris eine breite Palette von innovativen Produkten und
Dienstleistungen im Bereich Industrial Internet of Things (IIoT) anbietet.
Darüber hinaus ist der internationale Technologiekonzern auch im Bereich der
Energieerzeugung (Dampfkesselanlagen, Biomassekraftwerke, Rückgewinnungskessel
sowie Gasifizierungsanlagen) und Umwelttechnik (Rauchgasreinigungsanlagen) tätig
und bietet Anlagen zur Produktion von Vliesstoffen, Viskosezellstoff und
Faserplatten sowie Recyclinganlagen an.

Leidenschaft für innovative Technik, absolute Kundenorientierung sowie
Verlässlichkeit und Integrität sind die zentralen Werte, denen sich ANDRITZ
verpflichtet fühlt. Der Hauptsitz des börsennotierten Konzerns befindet sich in
Graz, Österreich. Mit über 160 Jahren Erfahrung, 26.000 Mitarbeitern und über
250 Standorten in mehr als 40 Ländern weltweit unterstützt ANDRITZ als
verlässlicher und kompetenter Partner seine Kunden dabei, ihre Unternehmens- und
Nachhaltigkeitsziele zu erreichen.

ANDRITZ HYDRO
ANDRITZ Hydro zählt zu den weltweit führenden Anbietern von elektromechanischen
Ausrüstungen für Wasserkraftwerke. Mit mehr als 175 Jahren kumulierter Erfahrung
und mehr als 31.000 gelieferten Turbinen mit einer Gesamtleistung von rund
430.000 Megawatt liefert der Geschäftsbereich die komplette Produktpalette
einschließlich Turbinen, Generatoren und Zusatzausrüstungen aller Typen und
Größen: „from water to wire“ für die Kleinwasserkraft bis hin zu großen
Wasserkraftwerken mit mehr als 800 Megawatt Leistung pro Turbineneinheit.
ANDRITZ Hydro nimmt eine führende Position im Wachstumsmarkt der Modernisierung,
Erneuerung und Leistungserhöhung bestehender Wasserkraftanlagen ein. Dem
Geschäftsbereich zugeordnet sind auch die Bereiche Pumpen (für Wassertransport,
Bewässerung landwirtschaftlicher Flächen und Anwendungen in unterschiedlichen
Industrien) sowie Turbogeneratoren für thermische Kraftwerke.

Rückfragehinweis:
Dr. Michael Buchbauer
Head of Group Finance
Tel.: +43 316 6902 2979
Fax: +43 316 6902 465
mailto:michael.buchbauer@andritz.com

Ende der Mitteilung euro adhoc
——————————————————————————–

Emittent: Andritz AG
Stattegger Straße 18
A-8045 Graz
Telefon: +43 (0)316 6902-0
FAX: +43 (0)316 6902-415
Email: welcome@andritz.com
WWW: www.andritz.com
ISIN: AT0000730007
Indizes: WBI, ATX
Börsen: Wien
Sprache: Deutsch

Original-Content von: Andritz AG, übermittelt durch news aktuell

Quelle: https://www.presseportal.de/pm/54966/4024165