Vancouver, British Columbia (ots/PRNewswire) –

Fineqia International Inc. (die „Gesellschaft“ oder „Fineqia“)
(CSE: FNQ) freut sich, die Abstimmungsergebnisse ihrer
Jahreshauptversammlung 2018 (die „JHV“ oder „Versammlung“)
bekanntzugeben, die am 13. Juli 2018 stattgefunden hat. Insgesamt
459.859.437 Stammaktien, die 60,51 % der emittierten Aktien der
Gesellschaft repräsentieren, waren auf der Versammlung vertreten.

„Die Gesellschaft freut sich bekanntzugeben, dass Bevollmächtigte
für mehr als 60 % der Stimmen vertreten sind, obwohl die
Jahreshauptversammlung im Juli mitten in die Urlaubssaison fällt. Mit
einem Abstimmungsergebnis von mehr als 94 % für alle Resolutionen ist
dies eine weitere Bestätigung der Geschäftsführung und des
Vorstands“, sagte der CEO der Gesellschaft, Bundeep Singh Rangar.

Wahl der Direktoren 2018

Die Anzahl der Direktoren der Gesellschaft wurde für das Jahr auf
fünf (5) festgelegt. Die Aktionäre, die persönlich anwesend waren
oder von Stimmrechtsvertretern auf der Versammlung vertreten wurden,
stimmten wie folgt ab:

Anzahl von Aktien Prozentanteil
abgegebener Stimmen
Vorenthaltung/
Vorenthaltung/
Ja Nein Enthaltung Ja Nein
Enthaltung
459.859.437 0 0 100 % 0 %
0 %

Alle fünf (5) in dem Informationsrundschreiben für die Versammlung
aufgeführten Kandidaten wurden zu Direktoren der Gesellschaft
gewählt. Die Aktionäre, die persönlich anwesend waren oder von
Stimmrechtsvertretern auf der Versammlung vertreten wurden, stimmten
wie folgt ab:

Nominee Anzahl der Aktien
Prozentanteil abgegebener Stimmen
Ja Nein Enthaltung Ja
Nein Enthaltung
Bundeep Singh Rangar 459.859.437 0 0 0 %
100 % 0 %
Stephen John McCan 459.669.937 0 189.500 99,96 %
0 % 0,04 %
Brij Chadda 459.859.437 0 0 0 %
100 % 0 %
Martin Bernholtz 459.859.437 0 0 0 %
100 % 0 %
Martin Graham 459.859.437 0 0 0 %
100 % 0 %

Ernennung der Prüfer 2018

McGovern, Hurley, Cunningham, LLP, Wirtschaftsprüfer, wurden zu
Prüfern der Gesellschaft bis zum Ende der nächsten
Jahreshauptversammlung (JHV) der Gesellschaft ernannt, und die
Direktoren der Gesellschaft wurden autorisiert, die Vergütung der
Prüfer zu bestimmen. Die Aktionäre, die persönlich anwesend waren
oder von Stimmrechtsvertretern auf der Versammlung vertreten wurden,
stimmten wie folgt ab:

Anzahl von Aktien Prozentanteil
abgegebener Stimmen
Vorenthaltung/
Vorenthaltung/
Ja Nein Enthaltung Ja Nein
Enthaltung
459.859.437 0 0 100 % 0 %
0 %

Genehmigung des Fortlaufenden Aktienoptionsplans 2018

Der Beschluss zur Bestätigung des 20 % Fortlaufenden
Aktienoptionsplans der Gesellschaft wurde genehmigt. Die Aktionäre,
die persönlich anwesend waren oder von Stimmrechtsvertretern auf der
Versammlung vertreten wurden, stimmten wie folgt ab:

Anzahl von Aktien Prozentanteil
abgegebener Stimmen
Vorenthaltung/
Vorenthaltung/
Ja Nein Enthaltung Ja Nein
Enthaltung
433.665.937 26.193.500 0 94,3 % 5,7 %
0 %

Über Fineqia International Inc.

Fineqia International ist in Kanada (CSE: FNQ), den USA (OTC:
FNQQF) und Europa (Frankfurt: FNQA) gelistet. Fineqia International
gibt die Corporate Governance, Unternehmenskultur, Abläufe und
Beziehungen des Unternehmens vor, nach denen das Unternehmen und
seine Tochtergesellschaften gesteuert und geführt werden. Fineqia
International überwacht und gewährleistet den Erfolg, die Planung und
das Wachstum des Unternehmens und all seiner Tochtergesellschaften.
Erst kürzlich hat es die Aufnahme von Blockchain-Technologien
bekanntgegeben, um diese Ziele zu erreichen. Weitere Informationen
erhalten Sie auf: https://investors.fineqia.com/news.

ZUKUNFTSGERICHTETE AUSSAGEN

Diese Pressemitteilung könnte zukunftsgerichtete Aussagen
enthalten (gemäß den geltenden kanadischen Wertpapiergesetzen)
(„zukunftsgerichtete Aussagen“). Alle Aussagen, die keine
historischen Fakten darstellen, die sich auf Aktivitäten, Events oder
Entwicklungen beziehen, von denen Fineqia (das „Unternehmen“) glaubt,
davon ausgeht oder erwartet, dass sie zukünftig erfolgen oder
erfolgen könnten (einschließlich und ohne Einschränkung Aussagen über
potenzielle Akquisitionen und Finanzierungen), sind
zukunftsgerichtete Aussagen. Zukunftsgerichtete Aussagen sind
allgemein an der Verwendung von Wörtern wie „könnte“, „wird“,
„sollte“, „weiterhin“, „erwartet“, „voraussieht“, „geschätzt“,
„angenommen“, „beabsichtigt“, „plant“ oder „prognostiziert“ oder der
Negation dieser Wörter sowie anderer Variationen dieser Wörter oder
vergleichbarer Terminologie zu erkennen. Zukunftsgerichtete Aussagen
unterliegen einer Vielzahl von Risiken und Unsicherheiten, die
größtenteils nicht von der Gesellschaft kontrolliert oder
vorhergesehen werden können und die dazu führen könnten, dass sich
die tatsächlichen Ergebnisse der Gesellschaft erheblich von denen
unterscheiden, die in diesen zukunftsgerichteten Aussagen enthalten
sind. Zu den Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen
Ergebnisse oder Ereignisse deutlich von den erwarteten abweichen,
gehören, einschließlich und ohne Einschränkung: fehlende ausreichende
Finanzierung und andere Risiken, die in den Offenlegungen mit den
relevanten Wertpapiersicherheitsbehörden vorliegen. Jede
zukunftsgerichtete Aussage gibt nur die Sicht zu dem Zeitpunkt
wieder, zu dem sie geäußert wird, außer wenn geltende
Wertpapiergesetze etwas Anderes verlangen. Das Unternehmen lehnt
jegliche Absicht oder Verpflichtung ab, zukunftsgerichtete Aussagen
zu aktualisieren, außer dies ist aufgrund anwendbarer
Wertpapiergesetze erforderlich.

Bundeep Singh Rangar, Chief Executive Officer

T: +44-203-500-3462

E: info@fineqia.com

W: http://www.fineqia.com

Original-Content von: Fineqia International Inc, übermittelt durch news aktuell

Quelle: https://www.presseportal.de/pm/122309/4024760