Dresden (ots) –

Quelle: (ots/gevekom GmbH)

Nach imposanten Ergebnissen in den Vorjahren hat die gevekom GmbH
ihr Wachstum im Jahr 2018 noch beschleunigt und gleichzeitig die
Umsetzung ihrer Vision der „Glücklichen Kontaktmanufaktur“
vorangetrieben.

– Umsatz für 2018 knackt dank namhafter Neukunden die
20-Mio-Euro-Marke
– Mitarbeiterzahl steigt binnen Jahresfrist um 36% auf über 850
– Sechste Niederlassung als „Callcenter der Zukunft“ eröffnet
– Casting unter Palmen zur Mitarbeitergewinnung

Der Umsatz wird für das Jahr 2018 deutlich über 20 Millionen Euro
liegen, die Mitarbeiterzahl stieg von 650 auf nun mehr als 850
Kollegen. Die Bereitstellung rundum attraktiver Arbeitsplätze bildet
die Basis der erfolgreichen Entwicklung.

Neue Kapazitäten hat gevekom mit der im Sommer eröffneten
Niederlassung in Chemnitz geschaffen, die für mehr als 300
Mitarbeiter ausgelegt ist. Zudem setzt der neue Standort in urbaner
Citylage mit einer 10 Meter hohen Fensterfront und eigenem
Interieurkonzept Maßstäbe für eine wohltuende und großzügige
Arbeitsatmosphäre, die dem landläufigen Image der Callcenter den
frischen gevekom-Stil entgegensetzt.

Crewcasting mit Meeresbrise unter Palmen

Absolut wegweisend, nicht nur für die eigene Branche, hat gevekom
zudem das Recruiting neuer Führungskräfte umgesetzt: Statt
Bewerbungsgesprächen im Konferenzraum verlegte gevekom das
Kennenlernen von 14 Bewerbern in eine idyllische Finca auf Mallorca.
Eingebettet in ein buntes Rahmenprogramm konnten sich beide Seiten in
drei Tagen sehr intensiv austauschen. Es ging dabei nicht darum,
offene Stellen zu besetzen, sondern Talente aufzuspüren
(https://gevekom-crew-casting.de). Die Aktion wird dank der äußerst
positiven Erfahrungen 2019 wiederholt. Der menschliche Faktor spielt
bei gevekom mit firmeneigener Kita, einem opulenten kostenlosen
Frühstück jeden Tag, flexiblen Arbeitszeiten, breiter Auswahl an
Kundenprojekten und zig weiteren Benefits ohnehin eine herausragende
Rolle. Als Lohn gab es dafür bereits die Auszeichnung als
„Familienfreundlichstes Unternehmen des Jahres“.

Prominente Neu- und Bestandskunden

Es ist nachvollziehbar, dass nur wenige Auftraggeber über sich
lesen möchten, dass sie z.B. ihre Hotlines, ihr Beschwerdemanagement
oder ihre Terminanbahnung erfolgreich an gevekom auslagern. Dennoch
sind Referenzen wichtig, um einordnen zu können, in welcher Liga
gevekom spielt. Zu den Neukunden zählen beispielsweise ein großer
Touristik-Konzern und der Homeshopping-Anbieter HSE24.

Zu den schon länger zufriedenen Kunden zählen neben bett1.de,
Deutsche Post, myToys und Thalia noch Dutzende weitere renommierte
Unternehmen.

Meilensteine 2019: Top 10, 1.000 Mitarbeiter,
Internationalisierung Für das nächste Jahr peilt gevekom erneut sehr
ambitionierte Ziele an:

– Die Mitarbeiterzahl soll die Tausendermarke übersteigen.
– Endgültiger Aufstieg in die Top 10 der deutschen
Kontaktcenter-Betreiber.
– Eröffnung der ersten Niederlassung im Ausland, geplant ist
Spanien.
– Die gevekom als Top-Arbeitgeber weiter entwickeln.

Dezentrale Callcenter kommen: gevekom@home

Fest geplant für das erste Halbjahr 2019 ist eine Erweiterung der
Recruitingbasis: Neben dem ersten Kontaktcenter außerhalb
Deutschlands wird gevekom neuen Mitarbeitern ermöglichen, die
Mitarbeit komplett von Zuhause aus mit höchster Flexibilität zu
bewerkstelligen. Das erfordert perfekte Organisation, feinfühlige
Einarbeitung und Betreuung der Remote-Kollegen sowie komplexe
Technik.

„Die Gewinnung und Bindung von Mitarbeitern ist branchenweit die
große Herausforderung unserer Zeit. Wir wollen diesem
Wachstumshemmnis kreativ begegnen und werden mit der Ausgründung
gevekom@home potenzielle Kollegen adressieren, die fernab von Städten
leben, die wegen Kleinkindern oder pflegebedürftigen Angehörigen
durchaus freie Kapazitäten haben, jedoch zuhause gebunden sind“, sagt
Roman Molch, Geschäftsführer der gevekom GmbH.

Pressekontakt:
Agentur Frische Fische
Vivian Fischer
fischer@frische-fische.com
Fon 0351.56355661

Original-Content von: gevekom GmbH, übermittelt durch news aktuell

Quelle: https://www.presseportal.de/pm/131293/4147745