Münster (ots) –

Quelle: (ots/WestLotto)

Das war ein spannendes Lotto-Jahr. Sowohl bei der Anzahl der
Millionäre als auch bei der Summe der Großgewinne, die an
Spielteilnehmer in Nordrhein-Westfalen ausgezahlt wurden, gab es
Steigerungen im Vergleich zum Jahr 2017.

Millionen-Gewinne

Insgesamt 27 Neu-Millionäre konnte WestLotto im Laufe der
vergangenen zwölf Monate beglückwünschen. Ein Spielteilnehmer aus dem
Kreis Steinfurt war Mitte Januar 2018 mit seinem LOTTO 6aus49-Tipp
der Erste des Jahres, der einen stolzen Millionengewinn erzielen
konnte. Er freute sich über rund 1,9 Millionen Euro.

Der höchste Gewinn in Nordrhein-Westfalen ging Ende des Monats
August in den Raum Dortmund. Bei der europäischen Lotterie
Eurojackpot erzielte ein Glückspilz einen Gewinn von 30.920.808,30
Euro. Das konnte danach kein NRW-Tipper mehr toppen.

Andreas Kötter, Geschäftsführer von WestLotto: „Der Traum vom
großen Gewinn bleibt der Antrieb zum Spiel für viele Menschen in
unserem Bundesland. Umso mehr freut es uns, dass wir im Jahr 2018
allein 27 neue Millionäre – also im Schnitt alle zwei Wochen einen
neuen Millionär in Nordrhein-Westfalen – begrüßen durften.“

Die Aufteilung der WestLotto-Millionäre nach Spielarten:

– LOTTO 6aus49: 10 Millionäre
– Eurojackpot: 9 Millionäre
– Spiel 77: 6 Millionäre
– GlücksSpirale: 1 Millionär
– Die Sieger-Chance: 1 Millionär

Der Weg in eine Lotto-Annahmestelle ist meistens nicht weit. Rund
3.350 WestLotto-Verkaufsstellen gibt es in Nordrhein-Westfalen. Und
natürlich ist das Spiel in der digitalen Welt auch möglich – unter
www.westlotto.de im Internet oder per App. Die Chance zum
Millionen-Glück liegt nah.

Rekord-Jackpotphasen

LOTTO 6aus49 produzierte mit zehn Gewinnen die höchste Anzahl der
NRW-Millionäre. Für besonderen Gesprächsstoff sorgte im vergangenen
Jahr allerdings die europäische Lotterie Eurojackpot. Hier kann der
Jackpot auf bis zu 90 Millionen Euro ansteigen. Während dies im Jahr
2017 nur einmal und nur für eine Woche lang der Fall war, wird 2018
als „Jahr der Jackpots“ sicher vielen Lotto-Fans noch lange in
Erinnerung bleiben. Gleich dreimal überhaupt und für insgesamt 13
Ziehungen, also auch 13 Wochen, stand der Eurojackpot bei seinem
Maximalbetrag.

Weitere Großgewinne

Neben den 27 Millionären, die eine Million oder mehr gewannen, gab
es im zurückliegenden Jahr eine Vielzahl an weiteren Großgewinnen. Im
Schnitt freute sich jeden zweiten Tag ein Spielteilnehmer in
Nordrhein-Westfalen über einen Betrag im sechsstelligen Bereich.
Insgesamt waren es 213 Gewinner, die sich über Gewinne von 100.000
bis 999.999 Euro freuen konnten.

Die meisten Großgewinne in NRW gab es bei der Zusatzlotterie SUPER
6 mit insgesamt 72 Mal 100.000 Euro. Die Lotterie Eurojackpot machte
weitere 53 Großgewinne in Nordrhein-Westfalen glücklich. LOTTO 6aus49
produzierte 46 Großgewinne.

Dass sich das Spiel mit auch mit anderen Lotterien lohnt, zeigen
folgende Gewinnbilanzen: Bei der Lotterie GlücksSpirale gab es 19,
bei Spiel 77 drei zusätzliche Großgewinne. Bei der Zusatzlotterie der
GlücksSpirale „Die Sieger-Chance“ gab es einen weiteren
Spielteilnehmer, der für die Laufzeit von 10 Jahren eine Sofortrente
von 5.000 Euro monatlich gewann. Dies entspricht einer Gewinnsumme
von 600.000 Euro.

Die Sofortlotterien erfreuen sich einer immer größeren
Beliebtheit. Hier gab es im Jahr 2018 beim Los „Platin 7“ gleich zwei
Großgewinne mit jeweils 500.000 Euro, die in die Regionen Dortmund
und Mülheim an der Ruhr gingen. Zwei Spielteilnehmer freuten sich
über jeweils 180.000 Euro beim „Extra-Gehalt“. Bei weiteren
Rubbellosen gab es fünf zusätzliche Großgewinne mit jeweils 100.000
Euro.

Abgerundet wird die Gewinnerbilanz 2018 durch zwei weitere
Großgewinner bei der Lotterie KENO und insgesamt acht
Spielteilnehmern, die bei der TOTO 13er Ergebniswette und TOTO 6aus45
Auswahlwette Großgewinne abräumen konnten.

Regionale Verteilung

Was die Auswahl der richtigen Glückszahlen auf dem Tippschein
angeht, zeigten sich die Rheinländer im Jahr 2018 erneut
treffsicherer als die Westfalen. Traditionell gehen jedes Jahr etwas
mehr als 50% der NRW-Großgewinne in die Rheinschiene. Das liegt in
erster Linie an der Bevölkerungsverteilung. Die Chance zu gewinnen,
ist aber für alle Spielteilnehmer gleich.

Glücksregion Nummer 1 ist und bleibt das Ruhrgebiet. Hier freuten
sich insgesamt 62 Spielteilnehmer mit einem mindestens sechsstelligen
Gewinn. Aus der Kernregion des Rheinlands kamen 44 Großgewinne. Auf
dem dritten Platz folgt der Niederrhein mit 32 Großgewinnen.

In der jährlichen Bilanz auf Kreisebene liegt in 2018 der Raum
Köln mit 20 Großgewinnen ganz vorn. Auf den Plätzen dahinter sind die
Städteregion Aachen sowie Recklinghausen mit jeweils neun Gewinnen ab
100.000 Euro anzutreffen.

Gewinnsumme

Im Jahr 2018 konnte WestLotto insgesamt über 807 Millionen Euro an
mehr als 52 Millionen Gewinner auszahlen. Dies bedeutet, dass im
statistischen Schnitt jeder Bürger in Nordrhein-Westfalen rund drei
Mal pro Jahr bei WestLotto einen Gewinn erzielte.

Pressekontakt:
Westdeutsche Lotterie GmbH & Co. OHG
Axel Weber
Tel.: 0251-7006-1341
Fax: 0251-7006-1399
E-Mail: axel.weber@westlotto.com

Original-Content von: WestLotto, übermittelt durch news aktuell

Quelle: https://www.presseportal.de/pm/62773/4159108