Shenzhen, China (ots/PRNewswire) – Globalegrow verfolgt in seiner
Gruppe seit über einem Jahr eine Strategie der Lokalisierung. Um
diese voll umsetzen und sein Exportgeschäft optimieren zu können,
stellt Globalegrow immer mehr internationale Talente ein. Die
neuesten Statistiken belegen einen Zuwachs von 43 Prozent an
ausländischen Mitarbeitern in der Zentrale und in Firmen im Ausland
über die letzten zwei Jahre.

„Man kann in kulturellen Gegensätzen immer auch Chancen sehen.“

Miguel, ein 30-jähriger spanischer Mitarbeiter im Marketing-Team
von Globalegrow, arbeitet seit über drei Jahren in China. Er kann
sich nur schwer erinnern, warum er sich anfangs für China entschieden
hat. Dank der „Belt and Road“-Initiative, wie er erklärt, floriert
der Handel zwischen Spanien und China.

Das Arbeiten in China war für ihn nicht einfach. Die spanische
Mentalität und Lebensweise waren Hindernisse, die ihn davon
abhielten, sich an die neue chinesische Umgebung zu gewöhnen. „Man
kann in kulturellen Gegensätzen aber immer auch Chancen sehen, und
Menschen wie ich können dann sehr gut ihren Weg gehen. Ich kann
chinesischen Unternehmen in Spanien als Vor-Ort-Experte helfen“,
erklärt er. „Es ist immer von Vorteil, wenn es unterschiedliche
Meinungen, Werte und Kulturen gibt, durch die wir voneinander
profitieren können.“

„Zufriedene Kunden sind die beste Vermarktungsstrategie.“

Als Verantwortlicher für das SNS-Marketing ist Miguel ständig mit
Anfragen und verschiedensten Problemstellungen von Kunden
konfrontiert. Seine Strategien, um Stress zu bewältigen und dabei
stets professionell zu bleiben, sind ein ruhiges Temperament und
Geduld. Jahrelange Übung hilft ihm hier, das Vertrauen in die Marke
auszubauen.

„Schnelle Antworten und maßgeschneiderte Lösungen sorgen für
zufriedene Kunden, und zufriedene Kunden sind die beste
Vermarktungsstrategie“, sagt er. Es ist essenziell wichtig, das
Vertrauen der Kunden zu gewinnen. Einsatz und Ehrlichkeit, ohne
Unterlass, haben sich sicherlich ausgezahlt.

Miguel hat schon tausenden Kunden geholfen, Probleme mit
Online-Käufen zu lösen. „Ich betreue die ganze Gemeinschaft und gebe
Anderen dabei nur ‚organische Informationen‘ weiter,“ wie er sagt.
Von seiner derzeitigen Aufgabe ist er begeistert. Und wenn er von
seinen Kunden gelobt wird, ist ihm das eine besondere Genugtuung.

„Was China auch so besonders macht, ist, wie schnell sich hier
alles entwickelt.“

Während seiner Jahre in China hat Miguel sicher ab und an auch
Heimweh gehabt, und er plant fest, früher oder später in seine
Heimatstadt zurückzukehren. Jetzt, in seinen besten Jahren, glaubt er
jedoch, dass es besser ist, sich nicht zu bequem einzurichten. „Nach
China zu kommen war eine große Herausforderung in meinem Leben, doch
ich mag Herausforderungen. Ich habe in verschiedenen Bereichen viele
berufliche Erfahrungen gesammelt. Und das motiviert mich,
weiterzumachen und neue Methoden auszuprobieren und jeden Tag neue
Dinge zu lernen“, sagt er. „Was China auch so besonders macht, ist,
wie schnell sich hier alles entwickelt. Wenn man heute eine
Produktidee hat, ist es möglich, in nur wenigen Wochen einen Prototyp
oder eine komplette Produktion dafür zu bekommen.“

Miguel hat ein sehr gutes Verhältnis zu seinen Kollegen. Wann
immer sie zusammen eine Lösung finden müssen, gelingt ihnen das in
effizienter Teamarbeit.

Globalegrows Lokalisierungsstrategie öffnet sich künftig noch
weiter – wird unterschiedliche Werte im Hinblick auf das
E-Commerce-Geschäft und das interne Management einbeziehen. Die Zahl
der ausländischen Mitarbeiter wächst weiter; und schon bald werden
für diese Gruppe auch unterstützendere Grundsätze und eine günstigere
Absicherung erwartet.

Informationen zu Globalegrow

Globalegrow, gegründet 2007 und u. a. Eigentümer der weltweit
aktiven E-Commerce-Marke „ZAFUL“ und der E-Commerce-Plattform
„GearBest“, setzt sich in einem neuen Einzelhandels-Ökosystem
grenzüberschreitenden elektronischen Handels für das Maximieren
weltweiter Vorteile ein. 2014 war Globalegrow an der Börse Shenzhen
gelistet und konnte nach der Fusion mit Shanxi Baiyuan Trousers Co.,
Ltd (auch bekannt unter dem Namen „Global Top“, SZ002640) einen
Börsengang im Volumen mehrerer Milliarden US-Dollar abschließen – im
Ergebnis die erste grenzüberschreitende E-Commerce-A-Share-Aktie in
China.

Website: www.globalegrow.com

Logo – https://mma.prnewswire.com/media/725582/Logo.jpg

Foto –
https://mma.prnewswire.com/media/725581/Globalegrow_diverse.jpg

Pressekontakt:
Vanessa Liu
+ 86-18576603272
pr@globalegrow.com

Original-Content von: Globalegrow, übermittelt durch news aktuell

Quelle: https://www.presseportal.de/pm/121276/4024726