Berlin (ots) –

Quelle: (ots/Messe Berlin GmbH)

Street Food liegt im Trend und bereichert das nationale
Speisenangebot mit internationalen Delikatessen

Street Food – Dieser Begriff macht sofort Appetit auf mehr! Denn
darunter versteht man schon lange nicht mehr die typische Currywurst,
Bratwurst oder den Döner auf die Hand. Neue Food-Trends oder
Variationen bekannter Speisen wie Algenpastete, mexikanische Burritos
oder scharfe Chickenwings aus Korea treffen immer mehr den Geschmack
experimentierfreudiger Verbraucher. Diese nicht alltäglichen
Delikatessen dürfen auf der Internationalen Grünen Woche Berlin 2019
natürlich nicht fehlen. In der Markthalle 1.2a lädt vom 18. bis 27.
Januar eine reiche und bunt gemischte Auswahl an süßen und herzhaften
Speisen zu neuen Geschmackserlebnissen ein.

Vegetarisches Street Food aus Afrika (authentische
Couscous-Variationen und Bricka Sweet n´spicy mit Süßkartoffeln,
Chili und Koriander), veganes Gurkenlimetteneis am Stiel mit
Gurkenscheibe, gegrillte ungarische Forellen, finnische Käseburger,
chinesische Dumplings in Chili-Öl und japanische Ramen-Suppe,
peruanische Delikatessen (Ceviche, Causa, Quinoa, Chia, Pisco Sour,
Chicha), ungarische Lángos (gefüllte Fladen aus Hefeteig),
vegetarische Gemüsesticks oder Poffertjes aus Holland. Sogar
gebratene Insekten und Insektenriegel finden sich hier auf der
Speisekarte. Zum perfekten Abschluss des Markthallen-Besuchs bieten
sich Craft-Beer, fruchtige Cocktailvariationen, Lakritz- und
Kaffeelikör, frisch gebrühter Kaffee oder ein leckerer
Käsekuchenschnaps an.

Pressekontakt:
Messe Berlin GmbH
Wolfgang Rogall
Stellv. Pressesprecher
und PR Manager
Messedamm 22
14055 Berlin
T +49 30 3038-2218
rogall@messe-berlin.de

Original-Content von: Messe Berlin GmbH, übermittelt durch news aktuell

Quelle: https://www.presseportal.de/pm/6600/4141405