Berlin (ots) –

Quelle: (ots/DEUTSCHLAND RUNDET AUF)

Mehr als 2,7 Millionen Kinder und Jugendliche sind nach Zahlen des
Mikrozensus in Deutschland von Armut betroffen. Das ist fast jedes
fünfte Kind. Mit dem Online-Portal bonusspende.de ermöglicht die
gemeinnützige Spendenbewegung „Deutschland rundet auf“ jetzt ganz
einfach, die Chancen dieser Kinder zu verbessern.

Freunde mit der Bahn besuchen, einen schönen Blumenstrauß
verschenken oder etwas neues zum Anziehen shoppen? In der Zeit
zwischen den Jahren werben viele online Shops mit Schnäppchen und
Rabatt-Aktionen. Wer seinen Einkauf online – über Bonusspende.de.
startet, kann dabei auch noch sozial benachteiligte Kinder
unterstützen. Mit einem Klick auf das Portal sorgen Kundinnen und
Kunden dafür, dass der Shop, in dem sie einkaufen, eine Spende an
„Deutschland rundet auf“ gibt. So hilft man mit dem Online-Einkauf
sozial benachteiligten Kindern und es kostet keinen Cent.

Shoppen und spenden

Und so funktioniert es konkret: Man klickt auf das Online-Portal
bonusspende.de von „Deutschland rundet auf“. Dort wählt man den Shop
aus, bei dem man einkaufen will. Eine Registrierung ist dafür nicht
notwendig. Für jeden Einkauf über bonusspende.de geben die über 1.700
teilnehmenden Shops eine Provision. Viele bekannte Marken sind dabei,
zum Beispiel die Deutsche Bahn, JAKO-O, Decathlon oder IKEA. Die
Provision wird automatisch in eine Spende an „Deutschland rundet auf“
umgewandelt. Und die gemeinnützige Spendenorganisation leitet diese
zu 100% an geprüfte gemeinnützige Kinderhilfsprojekte weiter.

Wie hilft die Bonus-Spende?

Mit der Bonus-Spende werden die Förderprojekte von „Deutschland
rundet auf“ unterstützt. Alle Projekte haben ein dreistufiges
Prüfverfahren durchlaufen. Sie verbessern die Bildungs- und
Teilhabechancen sozial benachteiligter Kinder und ihrer Familien, zum
Beispiel durch frühkindliche Bildung, Gewaltprävention oder
Elternbildung. Dabei geht es immer um Hilfe zur Selbsthilfe, mit der
sich die betroffenen Kinder und Familien langfristig aus Notlagen
befreien können. Für welches Projekt gerade aufgerundet wird, sieht
man auf Bonusspende.de und auf der Homepage von „Deutschland rundet
auf“(www.deutschland-rundet-auf.de)

Bonus-Melder: Dein Helferlein für die gute Tat

Der „Bonus-Melder“ ist eine Art Alarm. Er blinkt auf, wenn man
sich auf einem Partner-Shop von bonusspende.de befindet. So wird man
automatisch an die Bonus-Spende erinnert. Um dieses praktische
Helferlein zu nutzen, lädt man einmalig das Add-On für den Browser
herunter. Weitere Informationen rund um den Bonus-Melder gibt es auf
Bonusspende.de.

Gutes tun und Weitersagen

„Kinder sind unsere Zukunft. Jedes Kind hat eine faire Chance auf
Bildung und Teilhabe verdient. Und diese Chancen wollen wir allen
Kindern und Jugendlichen hier in Deutschland verschaffen. Darum
ermöglichen wir allen Menschen, einfach im Alltag beim Einkauf einen
kleinen Beitrag für diese Kinder zu leisten. Nutzen Sie die
Möglichkeit und erzählen sie es weiter!“ sagt Nina Haensch,
Geschäftsführerin von „Deutschland rundet auf“.

Über „Deutschland rundet auf“

„Deutschland rundet auf“ hat das Ziel, faire Chancen für alle
Kinder und Jugendlichen in Deutschland zu schaffen. Die gemeinnützige
Spendenbewegung ermöglicht allen Menschen, sich mit Mikrospenden für
sozial benachteiligte Kinder und Jugendliche zu engagieren. Kundinnen
und Kunden der „Deutschland rundet auf“-Partner können ihre
Rechnungsbeträge an der Kasse durch die Worte „Aufrunden bitte!“ um
maximal 10 Cent aufrunden oder sich beim Online-Einkauf mit nur einem
Klick über das Portal bonusspende.de engagieren. Belegschaften helfen
mit der monatlichen Gehaltsspende.

Alle so gesammelten Spenden werden zu 100% an geprüfte,
gemeinnützige Projekte in Deutschland weitergeleitet, die Kinder und
ihre Eltern durch Angebote wie frühkindliche Bildung, Mentoring- und
Patenschaftsprogramme oder Elternbildung unterstützen. Seit Start im
März 2012 wurde bereits mehr als 185 Mio. Mal gespendet und über 8,5
Mio. Euro wurden gesammelt. Mehr als 73.000 Kinder erhalten dadurch
Chancen auf eine bessere Zukunft.

Partner von „Deutschland rundet auf“

Bei diesen Unternehmen können Kundinnen und Kunden aufrunden:
Netto Marken-Discount, Kaufland, Reno, toom Baumarkt, WittWeiden,
BabyOne, bonprix, Jochen Schweizer, inkoop Verbrauchermärkte, Temma,
Edeka Möllenkamp, dodenhof, Lebenslust Touristik GmbH (per Telefon
oder online), Markant Markt Glißmann. Weitere Partner sind: Henkel AG
& Co. KGaA, Henkelhausen GmbH & Co. KG, Homanit GmbH & Co.KG, Trapo
AG, Traporol GmbH, Wenko-Wenselaar GmbH & Co. KG, Wiesmann
Personalisten GmbH, Brabender GmbH & Co. KG, Brabender Technologie
GmbH & Co.KG, Ambermedia, Telegärtner Karl Gärtner GmbH, Warth &
Klein Grant Thornton AG.

Kontakt:
Tina Beck, Kommunikation „Deutschland rundet auf“
Tel.: 030 – 78 95 00 39-32
E-Mail: tina.beck@deutschland-rundet-auf.de

Original-Content von: DEUTSCHLAND RUNDET AUF, übermittelt durch news aktuell

Quelle: https://www.presseportal.de/pm/104527/4149148