Berlin (ots) –

Quelle: (ots/Audible GmbH)

Anmoderationsvorschlag: Yuval Noah Harari ist einer der
Shootingstars auf der literarischen Bühne. Weltberühmt wurde der
israelische Historiker mit seinem Debut „Eine kurze Geschichte der
Menschheit“. Darin geht er der Frage nach, wie der Mensch als ein
eigentlich unbedeutender Affe zum Herrscher über den Planeten Erde
werden konnte. Mit „Homo Deus“ veröffentlichte er als nächstes einen
Ausblick auf die Zukunft unserer Spezies. Und in seinem jüngsten Werk
„21 Lektionen für das 21. Jahrhundert“ widmet sich Harari dem Hier
und Jetzt und den drängendsten Fragen unserer Zeit. Welche das sind,
verrät Ihnen Jessica Martin in unserem aktuellen Hörbuch-Tipp der
Woche.

Sprecherin: In „21 Lektionen für das 21. Jahrhundert“ beschäftigt
sich der israelische Historiker Yuval Noah Harari mit den größten
Herausforderungen unserer Gegenwart:

O-Ton 1 (21 Lektionen, 24 Sek.): Was geschieht heute in der Welt
und welche tiefere Bedeutung steckt in den Ereignissen? Wofür steht
der Aufstieg von Donald Trump? Wie sollen wir mit der seuchenartigen
Ausbreitung von Fake News umgehen? (…) Sollte Europa seine Grenzen
für Zuwanderer offen halten? Kann der Nationalismus die Probleme von
Ungleichheit und Klimawandel lösen?

Sprecherin: Mit solchen Fragen zum Ziel eines tiefgreifenden
Verständnisses der Welt setzen sich im Allgemeinen ja nur die
wenigsten auseinander. Das war in der Geschichte der Menschheit schon
immer so. Allerdings scheinen wir heute noch weniger von unserer
Umwelt zu verstehen als unsere Vorfahren:

O-Ton 2 (21 Lektionen, 31 Sek.): Einzelne Menschen wissen
erschreckend wenig über die Welt, und je weiter die Geschichte
voranschritt, desto weniger wussten sie. Ein Jäger und Sammler der
Steinzeit wusste, wie er seine Kleidung fertigte, wie er ein Feuer
entfachte, wie er Kaninchen jagte und wie er den Löwen entkam. Wir
glauben, wir wüssten heute viel mehr, aber in Wirklichkeit wissen wir
als Individuen deutlich weniger. Bei fast all unseren Bedürfnissen
vertrauen wir auf die Expertise von anderen.

Sprecherin: Über genau die verfügen in unserer Big-Data-Welt aber
inzwischen immer öfter Künstliche Intelligenzen und Algorithmen.
Problem dabei ist:

O-Ton 3 (21 Lektionen, 28 Sek.): Schon heute werden wir zu
winzigen Chips in einem riesigen Datenverarbeitungssystem, das
niemand wirklich versteht. (…) Ich weiß nicht wirklich, wo mein
Platz in dem großen Gefüge der Dinge ist und wie sich meine
Datenstückchen mit den Bits, die von Milliarden anderen Menschen und
Computern produziert werden, verbinden. Ich habe keine Zeit, das
herauszufinden, weil ich zu sehr damit beschäftigt bin, all die
eingehenden E-Mails zu beantworten.

Sprecherin: Wie aber kann man diesem Kreislauf entkommen und in
Zukunft klarer sehen? Mehr Nachdenken und sich an den großen Debatten
unserer Zeit beteiligen, empfiehlt Yuval Noah Harari, denn…

O-Ton 4 (21 Lektionen, 34 Sek.): In naher Zukunft könnten die
Algorithmen dies zur Perfektion bringen und es den Menschen nahezu
unmöglich machen, ihre wirkliche Realität zu erkennen. Es werden dann
die Algorithmen sein, die für uns entscheiden, wer wir sind und was
wir über uns selbst wissen sollten. Für ein paar Jahre oder sogar
Dekaden haben wir noch eine Wahl. Wenn wir uns anstrengen, können wir
immer noch erforschen, wer wir wirklich sind. Aber wenn wir diese
Chance nutzen wollen, sollten wir das jetzt tun.

Abmoderationsvorschlag:

Für alle, die in Zukunft klarer durchblicken wollen: Die drei
Yuval Noah Harari-Hörbücher „Eine kurze Geschichte der Menschheit“,
„Homo Deus“ sowie „21 Lektionen für das 21. Jahrhundert“ gibt’s bei
Audible zum Download. Weitere Infos dazu finden Sie unter
audible.de/tipp.

Pressekontakt:
Audible GmbH
Silvia Jonas
Tel.: 030-310 191 132
Mail: silvia.jonas@audible.de

Original-Content von: Audible GmbH, übermittelt durch news aktuell

Quelle: https://www.presseportal.de/pm/56459/4158951