Berlin (ots) –

Quelle: (ots/Messe Berlin GmbH)

Bahnbegeisterte aus allen Altersklassen kennen am Wochenende nur
ein Ziel: das Gleis- und Freigelände der InnoTrans 2018. Am 22. und
23. September kommen alle großen und kleinen Bahn-Fans voll und ganz
auf ihre Kosten. Insgesamt 145 Fahrzeuge – und damit so viel wie nie
zuvor – können bestaunt, bewundert, besichtigt und nicht zuletzt auch
fotografiert werden. Hinzu kommen vielfältigste
Informationsmöglichkeiten, spannende Aktionen und besondere
Präsentationen rund um das Thema Bahn sowie musikalische Unterhaltung
und Gewinnspiele. Und auch Dampflok „Emma“ ist wieder mit von der
Partie und lädt als beliebtes Fotomotiv zum Mitfahren ein.

Quelle: (ots/Messe Berlin GmbH)

Schienen-Hightech von A bis Z

Das Spektrum der ausgestellten Fahrzeuge reicht von A wie
Auto-Transportwagen über M wie Metro und S wie Schienen-Fräszug bis Z
wie Zweiwege-Fahrzeug. Zu den Exponat-Highlights auf den
beeindruckenden 3.500 laufenden Schienen-Metern zählen zum Beispiel
innovative Doppelstock- und Reisezugwagen, Lokomotiven mit Elektro-
und Hybridantrieb, Spezialfahrzeuge für Gleisbau und Instandhaltung
sowie Straßenbahnen, Trieb- und Regionalzüge. Einige Fahrzeuge werden
der Öffentlichkeit weltweit zum ersten Mal präsentiert. Dazu zählen
beispielsweise das neue Switch Inspection and Measurement-Fahrzeug
von Eurailscout aus den Niederlanden, die vierachsige,
diesel-elektrische Rangierlokomotive von GMEINDER LOKOMOTIVEN aus
Mosbach für den schweren Rangierdienst, der
Doppelstock-Höchstgeschwindigkeitszug Avelia HorizonTM des
französischen Herstellers Alstom, eine Rangierlokomotive mit Hybrid
AC-Antrieb von CRRC Corporation Limited aus China, der Plattformwagen
TransANT – Less weight – more freight – von ÖBB aus Österreich und
die neue vierachsige DE 18-Lokomotive von Vossloh Locomotives aus
Kiel mit erheblich geringeren Abgas-Emissionen.

DB Ideenzug & die neue S-Bahn für Berlin

Ein Publikumsmagnet wird sicher auch der Ideenzug von DB Regio am
Eingang Süd, der zur InnoTrans 2018 ebenfalls erstmals der größeren
Öffentlichkeit vorgestellt wird und in Form eines begehbaren
1:1-Doppelstockwagen-Modells den Regionalverkehr der Zukunft
eindrucksvoll erlebbar macht. Weltpremiere feiert ebenso der erste
Halbzug der DB-Baureihe 484 der neuen S-Bahn für Berlin und
Brandenburg vom Herstellerkonsortium Siemens/Stadler, der auf dem
Gleis- und Freigelände zu besichtigen ist. Neben
Fahrzeugpräsentationen bietet die Deutsche Bahn auf dem Messegelände
wieder ein abwechslungsreiches Programm mit vielen Aktionen und
Mitmach-Angeboten für Jung und Alt.

Graffitientfernung, Praxisübungen und Spielzeugeisenbahn

So zeigt DB Services an den Publikumstagen bei Live-Vorführungen,
wie Graffitis effizient entfernt werden. DB Sicherheit gewährt unter
anderem Einblick in den Alltag der Sicherheitskräfte, führt
praktische Situationstrainings vor und informiert über das Berufsbild
„Fachkraft für Schutz und Sicherheit“. Über spezielle Themen
informieren Regio Tec, erfahrener und erfolgreicher Anbieter von
Spezialfahrzeugen, und EULYNX, eine europäische Initiative von zwölf
Eisenbahn-Infrastrukturunternehmen zur Standardisierung von
Schnittstellen und Elementen der Leit- und Sicherungstechnik.
Attraktion für die jüngsten Bahn-Fans ist die große, begehbare
Spielzeugeisenbahn mit dem DB Regio-Netz von Berlin und Brandenburg.

Informationsvielfalt im DB Pavilion

Im DB Pavillon stellen sich das Busunternehmen BEX, DB Regio
Nordost als größter Anbieter im Schienen-Personennahverkehr in Berlin
und Brandenburg sowie die Usedomer Bäderbahn (UBB) vor, die im
Nordosten Deutschlands integrierte Verkehrsangebote aus Bus und Bahn
anbietet. DB Netz informiert über aktuelle Großbauvorhaben in und um
Berlin sowie über das Zukunftsprogramm „i2030“. Ebenso erhalten die
Besucher jede Menge interessante Informationen über die Aktivitäten
der Deutschen Bahn auf dem Weg zum Umweltvorreiter. Interessierte
können mittels Zugsimulator App selbst einmal energieeffizientes
Fahren am Bildschirm ausprobieren und anschließend an der Foto-Box
ihre Erinnerungsfotos mit nach Hause nehmen. Und nicht nur Sammler
kommen bei dbresale auf ihre Kosten, wo es ausrangierte
Originalstücke der Deutschen Bahn zu erwerben gibt.

Tag der Eisenbahnerinnen und Eisenbahner am 23. September

Am 23. September, dem „Tag der Eisenbahnerinnen und Eisenbahner
auf der InnoTrans“, stellen sich unter anderem der Berliner
Konzernbevollmächtigte und weitere Führungskräfte der DB AG den
Fragen der Besucher. In den Talkrunden zu Bahnthemen aus der Region
geht es um aktuelle Verkehrs- und Serviceangebote im Personenfern-
und -nahverkehr, um Umweltschutz und Bauprojekte sowie um
Ausbildungsberufe am Beispiel von DB Sicherheit und DB Services.

Das Gleis- und Freigelände der Messe Berlin ist am
Publikums-Samstag und -Sonntag (22./23.09.) jeweils von 10.00 bis
18.00 Uhr für jedermann geöffnet. Der Eintritt kostet für Erwachsene
nur drei Euro, Kinder unter 14 Jahren zahlen nichts. Tickets gibt es
am Eingang Messe Süd, der sich an der Jafféstraße unmittelbar am
S-Bahnhof Messe Süd befindet. Ein kostenfreier Shuttle fährt die
Besucher vom Olympischen Platz bequem zum Ausstellungsgelände und
zurück.

Pressekontakt:
InnoTrans
Daniela Breitschaft
Pressesprecherin
Messedamm 22
14055 Berlin
breitschaft@messe-berlin.de
www.innotrans.de

Original-Content von: Messe Berlin GmbH, übermittelt durch news aktuell

Quelle: https://www.presseportal.de/pm/6600/4065649