Bodelshausen (ots) –

Quelle: (ots/Marc Cain GmbH)

„Meet you at the train station“ – unter diesem Motto wurde bei der
Marc Cain Fashion Show in Berlin die urbane Bahnhofsatmosphäre
perfekt widergespiegelt. Personen mit unterschiedlichen Reisezielen
treffen hier aufeinander. So verschieden wie die Situationen, sind
auch die Looks der Marc Cain Kollektionen.

Der Bahnhof ist ein pulsierender Ort zufälliger Begegnungen und
Ausgangspunkt einer Reise. Verschiedene Frauen-Typen zeigen hier die
unterschiedlichsten modischen Stile – ob elegante Business-Looks für
das Büro, sportive Outfits für den Skiurlaub, Streetwear Styles für
die City oder edlen Abendkleider für den Theaterbesuch. Bei der
Inszenierung der Fashion Show wurde das Thema Bahnhof auf moderne,
abstrahierte Art und Weise aufgegriffen. Die dominierenden Farben
waren Schwarz und Weiß, ergänzt durch rostrote Akzente. Die Kulisse
des Catwalks bildete ein imposanter, stilisierter Zug, aus dem die
Models ausstiegen und den Laufsteg betraten. Neben dem Zug trugen
weitere Cut-Out-Motive in Form von Bahnhofsuhren, Laternen,
Kofferstapeln und vielem mehr mit dem eigens dafür modifizierten Marc
Cain Ornament zur stimmigen Atmosphäre bei.

„Die Inszenierung rund um das Thema Bahnhof reflektiert die
verschiedenen Einflüsse bei Marc Cain Collections und Sports perfekt.
Das Thema Strick spielt eine elementare Rolle, denn es ist eines der
Kernthemen und Teil der Marc Cain-DNA“, sagte Katja Konradi,
Geschäftsführerin Design & Brand.

Die Herbst/Winter 2019 Kollektionen sind bestimmt von intensiven
Farbstatements und Kontrasten. Als Akzent eingesetzte fluoreszierende
Neon-Töne wirken wie Lichtblitze, besonders in Kombination mit
neutralen Winter-Pastellen oder Beige-Nuancen. Streetwear garantiert
Zeitgeist. Der Bruch aus wolligem Strick und gelackten Oberflächen
erscheint sehr cool und lässig zugleich. Tailored Suits fungieren als
Schlüsselthema, Black & White Looks ziehen die Blicke auf sich.
Strick spielt auch bei eleganten Kleidern in der Evening Wear eine
tragende Rolle und eignet sich perfekt für Layerings. Verschiedene
Animalprints wie Zebra oder Leo erzeugen im Duett mit Karomustern
Spannung und sorgen für überraschende Outfit-Kombinationen.

Die Front Row war hochkarätig besetzt: zum Beispiel mit der
US-Schauspielerin Sarah Rafferty, Yvonne Catterfeld, Hannah
Herzsprung, Joy Denalane, Esther Schweins oder Influencern wie Caro
Daur und Leonie Hanne. Auf dem Laufsteg glänzte unter anderem
Supermodel Lorena Rae. Auch weitere bekannte Models wie Sam Goldberg
oder Eveline Hall liefen für Marc Cain über den Catwalk.

Während der Fashion Week wurde erstmals das Modell „True Bag“
exklusiv im Rahmen einer See-Now-Buy-Now Kampagne für 48 Stunden
vorab Online verkauft. Die Tasche kommt in drei verschiedenen
Farbstellungen (Aubergine, Beige, Schwarz) und ist aus 100% Kalbleder
„Made in Italy“ gefertigt.

Marc Cain ist offizieller Fashion Week Partner des Fashion Council
Germany.

Pressekontakt:
Marc Cain GmbH Fon +49.7471.709 – 0
Marc-Cain-Allee 4 Fax +49.7471.709-5 0
72411 Bodelshausen E-Mail pr@marc-cain.de
www.marc-cain.com

Original-Content von: Marc Cain GmbH, übermittelt durch news aktuell

Quelle: https://www.presseportal.de/pm/104492/4171952