Unterföhring (ots) –

Quelle: (ots/ProSieben MAXX)

Keine Sendung für Weicheier! Hitze, Müdigkeit, Schmerzen, 72
Stunden Anstrengungen und kaum Schlaf: „Hart. Härter. Höllencamp. Das
Extrem-Experiment mit Patrick Esume“ geht ab dem 13. September 2018,
um 20:15 Uhr, auf ProSieben MAXX an physische sowie psychische
Grenzen und für einige Teilnehmer sogar darüber hinaus. Insgesamt 40
Kandidaten (zehn pro Sendung) beiderlei Geschlechts im Alter zwischen
21 und 51 Jahren stellen sich Prüfungen, wie sie bei militärischen
Ausbildungen und Spezialeinheiten praktiziert werden.

Moderator Patrick Esume: „Hier bestehst du nur, wenn du es
wirklich willst!“ Doch wie stark ist der Wille der Teilnehmer
ausgeprägt und wer hat den stärksten? Die vier Wochengewinner treten
im Finale gegeneinander an, um den „Höllencamp“-Champion zu
ermitteln.

Die Kandidaten im „Höllencamp“ sind von A wie Art-Director bis V
wie Vertriebsmanager bunt gemischt, mit dabei sind u. a. Banker,
Bauleiter, Büttenredner, Dachdecker, Friseurmeister, Ingenieure,
Kraftfahrer, Kriminalbeamte, Personenschützer, Studenten,
Sozialarbeiter und Talentscouts. Was sie eint: die Herausforderung,
an ihre Grenzen zu gehen. „Das ist das Größte, was ich in meinem
Leben gemacht habe! Ich hätte nicht erwartet, dass es so hart ist“,
sagt Friseurmeister Patrick.

Das Ausbilderteam und Patrick Esume achten genau auf die
Höllencamper: Wer überschätzt sich oder missachtet die Regeln und
gefährdet möglicherweise die Gruppe oder sich selbst? Jederzeit kann
ein Teilnehmer aus dem 72-Stunden-Experiment genommen werden oder
selbst das Projekt verlassen.

Produziert wird „Hart. Härter. Höllencamp. Das Extrem-Experiment
mit Patrick Esume“ (fünf Folgen inkl. Finale) von spin tv im Auftrag
von ProSieben MAXX.

ProSiebenSat.1 TV Deutschland GmbH

Kommunikation/PR Factual Sports Christiane Maske Tel. +49 [89]
9507-1163 / Christiane.Maske@ProSiebenSat1.com

Bildredaktion

Clarissa Schreiner Tel. +49 [89] 9507-1191 /
Clarissa.Schreiner@ProSiebenSat1.com

Original-Content von: ProSieben MAXX, übermittelt durch news aktuell

Quelle: https://www.presseportal.de/pm/110324/4023778