Chiasso, Schweiz (ots/PRNewswire) – ODEM, Entwickler des weltweit
ersten On-Demand-Marketplace für Bildung, schließt sich mit dem
InternetBar.org Institute (https://www.internetbar.org/) zusammen und
setzt auf diese Weise Blockchain-Technologie wirksam ein, um
vertriebene Bevölkerungsgruppen mit digitalisierten
Bildungsmaterialien zu versorgen. Die Zusammenarbeit mit IBO basiert
auf der Anwendung hochmoderner, kryptographischer Technologien und
ODEM-Systemen, um mittels mobiler Endgeräte Bildungsabschlüsse auf
Blockchain-Basis zu bieten.

„Gemeinsam können wir die Sicherheit der Blockchain-Technologie
nutzen, um den am meisten benachteiligten Menschen dieser Welt zu
helfen“, so Richard Maaghul, Chief Executive Officer von ODEM.“Es ist
sehr erfüllend, gemeinsam mit dem IBO in ein derart bedeutendes
Projekt involviert zu sein.“

ODEMs Datenbank-Service-Tools richten sich an Mitglieder
staatenloser Gemeinschaften wie unter anderem Ärzte,
Krankenschwestern und Lehrer und bietet ihnen verifizierte Nachweise
ihrer beruflicher Qualifikationen. Die Wiederherstellung
professioneller Bescheinigungen gilt als erster Schritt dabei,
betroffenen Gemeinschaften zur Möglichkeit der Selbstversorgung
zurückzuverhelfen. Laut UNHCR zählt die Welt nahezu 70 Millionen
Vertriebene.1

„Unsere Plattform ist Bestandteil jener Next-Generation-Systeme,
die entrechteten Bevölkerungsgruppen Unterstützung bieten können“,
erklärte Scott M. Akers, Ingenieur für Blockchain-Lösungen bei ODEM.
„Diese Initiative zeigt, inwiefern aufkommende Technologien wie
Blockchain das Leben von Menschen ungeachtet ihrer wirtschaftlichen
Lage positiv beeinflussen können.“

ODEM richtet die ODEM-Plattform ein, um Lernenden den Austausch
mit professionellen Lehrkräften zu ermöglichen, damit qualitativ
hochwertige Bildungsprogramme zu einem angemessen Preis geschaffen
werden können. Im Gegensatz zu Online-Bildungsanbietern konzentriert
ODEM sich auf persönliche Studienerfahrungen in Echtzeit. Angetrieben
durch das ODEM-Token optimiert die Plattform sowohl die Organisation
als auch die Bereitstellung von Bildungsangeboten.

Durch die Partnerschaft mit IBO und die Anwendung eines
dezentralisierten Ausbildungssystems (DApp) beabsichtigt ODEM, die
Lücken in den fachlichen Qualifikationen jener Menschen zu schließen,
die durch Krieg, Hungersnöte und andere Katastrophen zu Vertriebenen
wurden. Professionelle, beständige Berechtigungsnachweise können
verhindern, dass Berufstätige kostspielige und zeitaufwendige
Prüfungen wiederholen müssen, um in ihren Bereichen arbeiten zu
dürfen.

Das Non-Profit-InternetBar.org Institute erkennt, dass Zugang zu
Technologie und neuen Identitätsformen benachteiligte
Bevölkerungsgruppen bei einem Wiederaufbau ihres Lebens und ihrer
Gemeinschaften unterstützen können. Individuen werden zu positiven
Kräften für Veränderung. Das IBO macht vertriebene
Bevölkerungsgruppen mit ODEMs Marketplace für Bildung vertraut, damit
verifizierte Bildungsnachweise erworben werden können. Gerüstet mit
ihrem digitalisierten Bildungsverlauf hat jede vertriebene Person nun
die Möglichkeit, ihrer Gemeinschaft zu einem positiven
gesellschaftlichen Wandel zu verhelfen.

Bitte besuchen Sie ODEM.IO (https://odem.io/) für weitere
Informationen oder werden Sie unter Telegram (https://t.me/odem_io)
Teil des ODEM-Dialogs.

ODEM:
Alexa Narma,
Sr. Director, Product and Marketing
alexa@odem.io
press@odem.io
Tel: +1 (424) 327-5682
Via Balestra 6
6830 Chiasso, Schweiz
Werden Sie Teil des ODEM.IO-Dialogs unter Telegram (https://t.me/odem_io).
https://www.linkedin.com/company/odem-io/
https://www.facebook.com/odemio/
https://twitter.com/ODEM_IO

IBO:
Jeffrey Aresty, Präsident
jeff@internetbar.org
Tel.: +1 (508) 314-0916

Christy Leos, Director of Operations
christy@internetbar.org
Tel.: +1 (281) 594-7824
1301 Fannin St #2440
Houston, Texas, USA
77002

1 http://www.unhcr.org/figures-at-a-glance.html

Logo – https://mma.prnewswire.com/media/639718/ODEM_IO_Logo.jpg

Original-Content von: ODEM, übermittelt durch news aktuell