Münster (ots) –

Quelle: (ots/WestLotto)

Ob das wohl der Anreiz für die Spielteilnahme war: Bei der letzten
Ziehung der Lotterie GlücksSpirale gab es zusätzliche Gewinne im
Rahmen einer Sonderauslosung. Jetzt hat ein Spielteilnehmer aus dem
Raum Dortmund aber einen noch dickeren Fisch am Haken.

Zweiter Millionär 2019 in NRW

Der GlücksSpirale-Tipper erhält nun 20 Jahre lang eine Sofortrente
in Höhe von 10.000 Euro – monatlich, versteht sich. Ein am letzten
Donnerstag (31. Januar 2019) in einer WestLotto-Annahmestelle
abgegebener Spielschein hat sich als das große Los erwiesen. Der
Einsatz von nur 5 Euro für die Teilnahme an der GlücksSpirale hat
sich bei der Ziehung am vergangenen Samstag voll ausgezahlt: Der
Glückspilz traf die höchste Gewinnklasse und erhält damit die Rente.
Alternativ kann er sich den Gewinn auch auf einen Schlag auszahlen
lassen. Das entspricht dann einer Gewinnsumme von 2,1 Millionen Euro!

Axel Weber, Sprecher von WestLotto: „Wir gehen davon aus, dass die
Motivation für den Tipper war, bei der Sonderauslosung mitzuspielen
und er darauf spekulierte 5.000 Euro zu gewinnen. Jetzt sind es halt
10.000 Euro pro Monat geworden!“

Den letzten GlücksSpirale-Gewinner mit einer Rente von 10.000 Euro
für 20 Jahre gab es in Nordrhein-Westfalen im Juni 2018. Damals ging
der Gewinn in den Ennepe-Ruhr-Kreis.

Bundesweite Sonderauslosung

Von den 200 Zusatzgewinnen, die am Samstag bundesweit bei der
Lotterie GlücksSpirale ausgespielt wurden, gehen 36 nach
Nordrhein-Westfalen. Die Gewinne verteilen sich dabei über das
gesamte Bundesland NRW. Zu gewinnen gab es ein zusätzliches
Urlaubsgeld von 5.000 Euro. Bei Spielteilnehmern die nur ein halbes
Los oder ein Fünftel-Los der GlücksSpirale gespielt haben, erfolgt
die Auszahlung des Gewinns anteilig.

Über die GlücksSpirale

Die GlücksSpirale fördert seit 1970 gemeinnützige Projekte aus den
Bereichen Sport, Wohlfahrt und Denkmalschutz. In Nordrhein-Westfalen
werden neben dem Deutschen Olympischen Sportbund auch die Deutsche
Stiftung Denkmalschutz und die Bundesarbeitsgemeinschaft der Freien
Wohlfahrtspflege unterstützt. 1970 wurde die GlücksSpirale als
Gemeinschaftswerk des Nationalen Olympischen Komitees, des Deutschen
Lotto- und Totoblocks und des Fernsehens zur Finanzierung der
Olympischen Spiele 1972 in Deutschland gegründet.

Pressekontakt:
Westdeutsche Lotterie GmbH & Co. OHG
Axel Weber
Tel.: 0251-7006-1341
Fax: 0251-7006-1399
E-Mail: axel.weber@westlotto.com

Original-Content von: WestLotto, übermittelt durch news aktuell

Quelle: https://www.presseportal.de/pm/62773/4183812