München (ots) – Drei Preise in drei Kategorien werden vergeben

Licht für die Welt startet morgen am Internationalen Tag der Frau, den 8. März,
in Deutschland die Frist für die Nominierungen für den Her Abilities Award, dem
internationalen Preis für Frauen mit Behinderungen. Die Auszeichnung wird auch
2019 wieder an drei Frauen in drei unterschiedlichen Kategorien vergeben. Damit
sollen die Leistungen von Frauen mit Behinderungen weltweit gewürdigt werden.
Der Preis wurde 2018 von Licht für die Welt zusammen mit der äthiopischen
Menschenrechtsaktivistin und Trägerin des Right Livelihood Award, Yetnebersh
Nigussie initiiert. 2018 wurden 158 Frauen mit Behinderungen aus 52 Ländern
nominiert, darunter auch neun deutsche Frauen. Die Frist für die Einreichung
endet am 21. Juni. Die Preise werden am 20. November bekannt gegeben. “ Wir
hoffen auch heuer auf zahlreiche Nominierungen von Frauen mit Behinderungen aus
Deutschland. Es gibt so viele großartige SportlerInnen, wie auch Frauen aus
Kunst, Kultur oder Wissenschaft, deren Leistungen gesehen und gewürdigt werden
müssen „, so die Geschäftsführerin von Licht für die Welt in Deutschland, Astrid
Pietig. Ein Jury-Mitglied stammt aus Deutschland.

Wie schon 2018 werden die Preise in drei Kategorien verliehen: Gesundheit und
Bildung (z.B. Lehrerinnen, Schuldirektorinnen, Professorinnen, Ärztinnen oder
Mitarbeiterinnen im Gesundheitsbereich); Rechte (Kämpferinnen für Inklusion und
die Rechte von Menschen mit Behinderung – aus öffentlichen oder privaten
Organisationen, Regierungen, Unternehmen oder lokalen Gemeinschaften); Kunst,
Kultur & Sport (Künstlerinnen, Schauspielerinnen, Dichterinnen,
Schriftstellerinnen, Paralympionikinnen und andere erfolgreiche Sportlerinnen).

Eine international zusammengesetzte unabhängige Jury von Frauen aus
verschiedenen Ländern und allen drei Kategorien wird über die Gewinnerinnen
entscheiden. Für Deutschland sitzt Ninia LaGrande, die bekannte Schreiberin,
Host und Poetry Slammerin in der Jury.

Die Frist für Nominierungen startet morgen auf www.her-abilities-award.org und
endet am 21. Juni. Aktiv nominieren kann jede natürliche oder juristische
Person. Passiv nominiert werden kann jede Frau mit Behinderungen aus den drei
Kategorien. Die drei Preise werden am 20. November bekannt gegeben. Die
Gewinnerinnen werden Teil eines Netzwerks von erfolgreichen Frauen, die sich
gegenseitig unterstützen und andere Frauen mit Behinderungen motivieren.

Den ersten Her Abilities Award für 2018 erhielten Musola Catherine Kaseketi aus
Sambia, Toyin Janet Aderemi aus Nigeria und Ashrafun Nahar aus Bangladesch.

Beschreibungen und Statements der Jury-Mitglieder, Factsheet zu Frauen mit
Behinderungen, Fotos, Videos und Sujets zum Download unter
www.her-abilities-award.org.

Licht für die Welt

Licht für die Welt ist eine unabhängige gemeinnützige Organisation mit Sitz in
München. In den Armutsgebieten der Erde setzt sich Licht für die Welt für blinde
und sehbehinderte Menschen ein, unterstützt den Zugang von Kindern mit
Behinderungen zu Bildung und medizinischer Versorgung, und setzt sich für die
Rechte von Menschen mit Behinderungen ein. Im Vorstand von Licht für die Welt
e.V. sind namhafte Experten und Persönlichkeiten aus den Bereichen Augenmedizin,
Entwicklungszusammenarbeit und Behindertenrechte vertreten.

www.licht-fuer-die-welt.de

Kontakt:
Franko Petri
Pressesprecher Licht für die Welt
E-Mail:f.petri@light-for-the-world.org
Telefon: 0043-1-8101300-34
Mobil: 0043-(0)676-4530503

Original-Content von: Licht für die Welt – Christoffel Entwicklungszusammenarbeit, übermittelt durch news aktuell

Quelle: https://www.presseportal.de/pm/100490/4211588