Düsseldorf (ots) –

Quelle: (ots/Deutsche Postcode Lotterie)

Toni Kroos verbindet die gute Sache mit dem Gewinnen und wird
internationaler Botschafter der Deutschen Postcode Lotterie.
Weltmeister, vierfacher UEFA Champions League Gewinner und seit
neuestem auch Kinostar: Wenn sich einer mit Gewinnen auskennt, dann
ist das Weltklasse-Fußballer Toni Kroos. Mit seiner Stiftung setzt
sich der dreifache Familienvater bereits seit 2015 für schwerkranke
Kinder und deren Familien ein, um sie aktiv am Leben teilhaben zu
lassen.

Toni Kroos ist begeistert vom Konzept und seiner neuen Aufgabe:
„Ich freue mich sehr auf die Zusammenarbeit mit der Deutschen
Postcode Lotterie und dass wir gemeinsam vielen Kindern damit
helfen!“ Als neuer Botschafter der Soziallotterie ist er besonders
stolz, denn die Lose von mehr als 400.000 Teilnehmern jeden Monat
machen mittlerweile für über 1.000 Förderprojekte deutschlandweit den
Unterschied. Von jedem Los gehen 30 Prozent an soziale und
ökologische Projekte in der Nähe der Teilnehmer. So konnten durch sie
schon 16 Millionen Euro für die Projekte bereitgestellt werden.

Ein neuer Star am Postcode-Botschafterhimmel

Neben der zweifachen Olympiasiegerin Katarina Witt und dem
mehrfach ausgezeichneten TV-Moderator Kai Pflaume, unterstützt Toni
Kroos nun als inspirierender Spielgestalter die Botschafter-Riege:
„Die Deutsche Postcode Lotterie und ich verfolgen ein Ziel: Gemeinsam
Gutes tun.“ Der Weltmeister wünscht allen Teilnehmern viel Glück:
„Gewinnen ist wunderbar – das weiß ich aus eigener Erfahrung.“
Natürlich lassen es sich die Stars auch nicht nehmen, hin und wieder
Gewinner zu überraschen.

Einer für alle, alle für einen

Geschäftsführerin der Deutschen Postcode Lotterie Annemiek
Hoogenboom: „Wir sind überglücklich, dass wir einen derart
inspirierenden Botschafter für uns gewinnen konnten“. Sie ergänzt:
„Toni Kroos ist das beste Beispiel dafür, dass Gewinnen und Gutes tun
einfach unmittelbar zusammengehören – wie bei unserer Soziallotterie.
Toni Kroos ist ein echtes Vorbild. In Deutschland und auch im
Ausland.“

Sonderverlosung: In den Schuhen eines Weltmeisters

Noch diesen Sommer verlost die Soziallotterie die Schuhe, die
Kroos im UEFA Champions League Finale 2018 zwischen Real Madrid und
FC Liverpool getragen hat. Real Madrid gewann 3:1. Damit ist Toni
Kroos als erster Deutscher vierfacher UEFA Champions League Gewinner.

Über die Deutsche Postcode Lotterie

Die erste Ziehung der Postcode Lotterie, die sich für Mensch und
Natur einsetzt, fand im Oktober 2016 statt. Das Konzept ist
einzigartig: Man spielt mit seinem Postcode, der sich aus der
Postleitzahl des Teilnehmers sowie einem Straßencode zusammensetzt.

Jeden Monat werden beim Monatsgewinn insgesamt 600.000 Euro
ausgeschüttet – alle Lose im gewinnenden Postcode teilen sich 300.000
Euro und alle übrigen Lose mit der dazugehörigen Postleitzahl
ebenfalls. So gewinnen ganze Nachbarschaften miteinander und tun
zugleich Gutes.

30 Prozent von jedem Losbeitrag gehen an gute Zwecke in der Nähe
der Teilnehmer. Weil sie dabei sind, macht die Deutsche Postcode
Lotterie einen wirklichen Unterschied: Sie unterstützt
deutschlandweit bereits über 1.000 Projekte mit 16 Millionen Euro.
Ein Beirat unter Vorsitz von Prof. Dr. Rita Süssmuth entscheidet über
die Auswahl der Projekte. Weitere Informationen unter:
www.postcode-lotterie.de/projekte.

Die Ziehung: Persönliche Gewinnbenachrichtigung

Die monatliche Ziehung besteht aus fünf Einzelziehungen. An diesen
Ziehungen nehmen sämtliche gültigen Lose teil und es gibt jeden Tag
garantierte Gewinner. Erwerben kann man diese unter
www.postcode-lotterie.de oder unter der kostenlosen Telefonnummer
0800 – 800 6680. Die Gewinner werden per Anruf, Brief oder E-Mail
informiert. Die Teilnahme ist ab 18 Jahren möglich. Die nächste
Ziehung ist am 4. Juli.

Pressekontakt:
Janina Stanton
Presse und Kommunikation, Deutsche Postcode Lotterie
Martin-Luther-Platz 28
40212 Düsseldorf
Telefon: +49 211 94 28 38-32
Email: presse@postcode-lotterie.de

Original-Content von: Deutsche Postcode Lotterie, übermittelt durch news aktuell

Quelle: https://www.presseportal.de/pm/41583/4314231