Mönchengladbach/Monaco/Madrid (ots) –

Quelle: (ots/Santander Consumer Bank AG)

Santander als neuer Sponsor bei UEFA Champions League-Auslosung in
Monaco vorgestellt

– Die Bank kündigt ihre Unterstützung für die „Common
Goal“-Bewegung der Hilfsorganisation „streetfootballworld“ an

Banco Santander gab heute am Rande der Auslosung der UEFA
Champions League in Monaco bekannt, dass der ehemalige brasilianische
Fußballer Ronaldo Nazário als Botschafter für das Sponsoring der UEFA
Champions League verpflichtet wurde. Die Bank startet in dieser
Saison als neuer Sponsor des größten Fußballwettbewerbs der Welt.

Aufgrund seiner Erfolge als Spieler beim F.C. Barcelona, Inter
Milan und Real Madrid genießt Ronaldo international große
Anerkennung. Er war zwei Mal Weltmeister mit der brasilianischen
Nationalmannschaft (1994 und 2002) und gewann zwei „Ballon d’Ors“ als
bester Spieler der Welt (1997 und 2002). Ronaldo nahm gemeinsam mit
Juan Manual Cendoya, Senior Executive Vice Präsident Communications,
Corporate Marketing und Research bei Banco Santander sowie
stellvertretender Vorstandsvorsitzender von Santander Spanien;
Guy-Laurent Epstein, Marketing-Direktor der UEFA, und Jürgen
Griesbeck, Gründer und CEO von „streetfootballworld“, an der
Auslosung der UEFA Champions-League in Monaco teil.

„Ich freue mich sehr, dass das Sponsoring für die UEFA Champions
League, dem besten Vereinswettbewerb der Welt, nun endlich beginnt.
Es ermöglicht uns, neue Zielgruppen zu erreichen und näher an unseren
Kunden auf der ganzen Welt zu sein“, sagte Juan Manuel Cendoya. „Wir
habe gerade erst den Markenauftritt von Santander erneuert, um ihn
moderner und digitaler zu machen. Dieser Wettbewerb ist die perfekte
Bühne, um die Marke bekannt zu machen und so auch die Werte Führung,
Vertrauen und Innovation zu stärken, für die die Bank steht.“

Santander ist ab der Saison 2018/2019 offizieller Sponsor des
Wettbewerbs für die Dauer von drei Jahren. Die UEFA Champions League
ist das bekannteste Fußballturnier der Welt, mit einem enorm großen
Publikum in Europa und Amerika – den Kernmärkten von Santander. Das
Finale des Wettbewerbs ist jährlich das meistgesehene Sportereignis
der Welt, mit einem Live-Publikum von mehr als 160 Millionen
Zuschauern, 100 Millionen Fans folgen dem Wettbewerb in sozialen
Netzwerken.

Heute kündigte Santander außerdem die Unterstützung der „Common
Goal“-Bewegung an, die von „streetfootballword“ angetrieben wird,
einer international renommierten Nichtregierungsorganisation (NGO),
die die Welt durch Fußball verändern will. Sie bietet Organisationen
wirtschaftliche Unterstützung an, die den Sport als Instrument der
sozialen Transformation nutzen möchten. Das Ziel von „Common Goal“
ist es, die auf diese Weise geschaffenen Ressourcen zu kanalisieren
und damit das Leben von Menschen in Not zu verbessern. Santander
unterstützt als erster Sponsor der UEFA Champions League die Bewegung
„Common Goal“ und arbeitet so gemeinsam mit „streetfoodballworld“
daran, den Fußball für finanzielle Eingliederung zu nutzen.

Santander startet außerdem seine „Football Can“-Kampagne, die die
Unterstützung der Bank für den Fußball erklärt – den Sport, mit dem
größten Einfluss auf die Gesellschaft und der Fähigkeit, das Leben
der Menschen zu verbessern.

Weitere Informationen finden Sie unter presse.santander.de

Banco Santander (SAN.MC, STD.N, BNC.LN) ist eine Privat- und
Geschäftskundenbank mit Sitz in Spanien und Präsenz in zehn
Kernmärkten in Europa und Amerika. Santander ist gemessen am
Börsenwert die größte Bank in der Eurozone. Im Jahr 1857 gegründet,
verfügt Santander Ende Juni 2018 über ein verwaltetes Vermögen
(Einlagen und Investmentfonds) von 981 Milliarden Euro. Santander hat
weltweit etwa 140 Millionen Kunden, 13.500 Filialen und rund 200.000
Mitarbeiter. In der ersten Jahreshälfte 2018 erzielte Santander einen
zurechenbaren Gewinn von 3,752 Milliarden Euro, eine Steigerung um 4
Prozent zum Vorjahreszeitraum.

Die Santander Consumer Bank AG gehört gemessen an der Kundenzahl
zu den Top 5 der privaten Banken in Deutschland. Sie bietet Privat-
und Firmenkunden über verschiedene Kanäle umfangreiche
Finanzdienstleistungen an. Ob online, per Video-Beratung oder
persönlich in der Filiale – Santander hat ein Service- und
Produktangebot, das vom Girokonto über die Kreditkarte bis hin zur
Baufinanzierung sowie dem Wertpapiergeschäft ein breites Spektrum
abdeckt. In Deutschland ist die Bank der größte herstellerunabhängige
Finanzierer von Mobilität und auch bei Konsumgütern führend. Die
hundertprozentige Tochter der spanischen Banco Santander hat ihren
Sitz in Mönchengladbach. Weitere Informationen finden Sie unter
www.santander.de

Pressekontakt:
Eva Eisemann
Communications Santander
02161 690-9041
eva.eisemann@santander.de

Original-Content von: Santander Consumer Bank AG, übermittelt durch news aktuell

Quelle: https://www.presseportal.de/pm/63354/4048142