München (ots) –

Quelle: (ots/Ancestry.com Deutschland GmbH)

Für knapp zwei Drittel ist Weihnachten ein guter Anlass, um mehr
über die eigene Familiengeschichte zu erfahren.

Quelle: (ots/Ancestry.com Deutschland GmbH)

– Nur jeder Fünfte würde im Familienkreis lieber traditionelle
Weihnachtslieder wie „Last Christmas“ oder „Stille Nacht“
singen, als mehr über die eigene Herkunft zu erfahren.
– Tipp für ein individuelles und persönliches Geschenk:
AncestryDNA – auch für Last-Minute-Käufer dank nur 2-3 Werktagen
Lieferzeit.

Jahr für Jahr die gleiche quälende Frage kurz vor Weihnachten: Was
schenkt man seinen Liebsten? Um Licht ins Dunkel zu bringen, ist
ancestry.de, die weltweit größte Online-Plattform für Ahnenforschung,
der Frage auf den Grund gegangen, was sich die Menschen wirklich
wünschen. Umfragen zufolge werden 58 Prozent der Deutschen ihren
Liebsten in diesem Jahr Geld oder Gutscheine schenken (Quelle:
Statista). Wer aber etwas schenken möchte, das wirklich persönlich
ist und Emotionen auslöst, sollte seine Strategie vielleicht noch
einmal überdenken. Denn wie eine von Ancestry beauftragte
repräsentative Umfrage1 belegt, entscheiden sich bei der Frage, ob
das ideale Geschenk eher materiell oder persönlich sein sollte, nur
11 Prozent für die teure Option. 66 Prozent hingegen ist es
wichtiger, etwas Persönliches geschenkt zu bekommen.

Erfreulich ist zudem, dass Weihnachten für den Großteil der
befragten Deutschen immer noch ein Fest ist, bei dem die Familie und
der gegenseitige Austausch der Familienmitglieder von zentraler
Bedeutung sind. So bewerten lediglich 12 Prozent der Befragten
Gespräche mit den Verwandten über die eigene Familiengeschichte als
negativ oder eher negativ. Für fast zwei Drittel hingegen sind solche
Gespräche, in denen man mehr über die eigene Familie – und damit auch
über sich selbst – erfahren kann, wichtiger oder sehr wichtiger
Bestandteil des Weihnachtsfestes. Über die Hälfte bewertet
Weihnachten als gute Gelegenheit, um über die eigene Herkunft zu
sprechen, während dies nur 11 Prozent komplett ablehnen.

Die Geschichte der eigenen Familie hat für die meisten Deutschen
einen sehr hohen Stellenwert. Auf die Frage, ob an Heiligabend im
Kreise der Verwandten lieber über die eigene Familiengeschichte
gesprochen oder gemeinsam Weihnachtslieder gesungen werden sollten,
entschied sich nur jeder fünfte für den Gesang – und das obwohl das
Singen von Weihnachtsliedern seit jeher fester Bestandteil der
Weihnachtstradition ist.

„Jedes Jahr zur Weihnachtszeit verzeichnen wir auf ancestry.de
eine deutlich gestiegene Nachfrage. Nur selten im Jahr haben Menschen
so viel Zeit für die Familie. Der Austausch zwischen den Generationen
fördert die Neugier und viele wollen mehr über ihre Wurzeln, ihre
eigene Herkunft und damit ihre Identität erfahren“, sagt Alexandra
Rudhart, Pressesprecherin von Ancestry Deutschland. „Das zeigt sich
an der Zahl der aktiven Forscher in unserer Community und der Zahl
der erstellten Stammbäume, aber auch am Interesse an AncestryDNA.
Unser DNA-Test zur Herkunftsbestimmung ist für viele ein sehr
beliebtes, weil originelles und persönliches Geschenk. Anhand der
eigenen DNA Migrationsbewegungen der Vorfahren aufgezeigt zu bekommen
sowie lebende Verwandte auf der ganzen Welt finden zu können, ist
spannend und bereichernd. Viele kaufen unseren DNA-Test auch als
‚Last-Minute-Präsent‘, denn nach Eingang der Bestellung sind die
Boxen in der Regel binnen 2-3 Tagen zugestellt.“

1) Repräsentative Umfrage unter rund 5.000 Deutschen, durchgeführt
in Zusammenarbeit mit dem Anbieter Civey. Weitere Details der
Umfrage können auf Anfrage zur Verfügung gestellt werden.

Weitere Informationen: Bildmaterial in druckfähiger Auflösung
finden Sie hier: https://www.webcargo.net/l/08TpKwg7jB/

https://www.ancestry.de/
https://www.ancestry.de/dna/
https://www.facebook.com/AncestryDE/
blogs.ancestry.de/cm/

ÜBER ANCESTRY

Ancestry vereint als weltweit größter Anbieter die klassische
Ahnenforschung in Form der Online-Stammbaumerstellung und des
Zugriffs auf historische Dokumente mit der DNA-Genealogie zur
genetischen Herkunftsbestimmung. Durch die Indexierung der
Archivbestände und Transkription der alten Schriften können
Sammlungen aus aller Welt online auf Namen durchsucht werden.
Weltweit gibt es derzeit über 3 Millionen Mitglieder und es wurden
mehr als 100 Millionen Stammbäume von Nutzern erstellt. Ancestry hat
bisher über 20 Milliarden Aufzeichnungen, darunter über 500 Millionen
deutschsprachige Dokumente, online zugänglich gemacht. Unter anderem
finden sich hier Geburts-, Sterbe- und Heiratsurkunden, Passagier-/
Ein- und Auswanderungslisten, Kirchenbücher, Verlustlisten und
Militärregister sowie historische Telefon- und Adressbücher.
AncestryDNA ist mit weltweit über 10 Millionen Kunden das
verbreitetste Produkt zur Bestimmung der eigenen Herkunft auf Basis
eines DNA-Tests.

Die deutsche Niederlassung von Ancestry befindet sich in München.

Pressekontakt:
Alexandra Rudhart
Senior Communications Manager
arudhart@ancestry.de
Tel.: 089-24 26 89 6-26
Fax: 089-24 26 89 6-20
Sendlingerstr. 4
80331 München

Agenturkontakt:
Alexander Siegmund
Account Director, Integrated Media
asiegmund@webershandwick.com
Tel.: 089-38 01 79-17
Karlstraße 68
80335 München

Original-Content von: Ancestry.com Deutschland GmbH, übermittelt durch news aktuell

Quelle: https://www.presseportal.de/pm/78417/4140365