Berlin (ots) – Wie erleben eigentlich Singles in der Hauptstadt
die Weihnachtszeit, wie verbringen sie das Fest der Liebe und
Silvester? Was sind ihre Vorsätze für 2019, wie wichtig ist es ihnen,
den Partner fürs Leben zu finden und wie stehen sie zum Thema
One-Night-Stands? Die Single-Community berlinerSingles hat über 400
Mitglieder befragt.

Höchster Flirt-Faktor auf dem Gendarmenmarkt

Egal ob für Paare oder Singles, der Besuch eines Weihnachtsmarktes
ist in der Adventszeit eine der absoluten
Lieblings-Outdooraktivitäten der Berliner. Laut der Umfrage wird auf
dem Gendarmenmarkt mit Abstand am meisten geflirtet, auf Platz 2
folgt der Weihnachtsmarkt im Schloss Charlottenburg, dahinter der
Lucia Weihnachtsmarkt in der Kulturbrauerei.

So rutschen die Berliner Singles ins neue Jahr

Jeder vierte Berliner ohne Partner gehört der Kategorie
Partyanimal an und will auf einer Silvesterparty ins neue Jahr
starten und dabei ausgelassen feiern. 24 Prozent feiern lieber
gemütlich daheim mit ein paar Freunden. Lediglich 17 Prozent haben
einen Urlaub geplant und jeder Fünfte kehrt den Festivitäten den
Rücken komplett zu und bleibt alleine zuhause. Sich ausgerechnet an
Silvester zu verlieben, ist nur 15 Prozent der Befragten schon einmal
passiert. Lediglich 13 Prozent hatten in der Vergangenheit bereits
einen One-Night-Stand an Silvester und gut ein Viertel davon bereute
diese Aktion im Nachhinein auch.

74 Prozent würden die Liebe statt 1 Million Euro wählen

Die Umfrage ergab außerdem, dass 74 Prozent der Hauptstadt-Singles
der Partner fürs Leben wichtiger als eine Million Euro wäre. Dabei
gibt es gendertechnisch nur kleine Diskrepanzen: Im Vergleich zu den
weiblichen Singles sind es 6 Prozent mehr Männer, die sich für das
Geld und gegen die große Liebe entscheiden würden.

Pressekontakt:
BerlinerSingles.de, Laura Schlag, ls@startup-communication.de,
089/120219267

Original-Content von: BerlinerSingles, übermittelt durch news aktuell

Quelle: https://www.presseportal.de/pm/133180/4145435