Münster (ots) –

Quelle: (ots/WestLotto)

Wer wird der erste Lotto-Millionär des neuen Jahres 2019 in
Nordrhein-Westfalen? Diese Frage könnte am kommenden Mittwoch (23.
Januar 2019) beantwortet werden. Bei LOTTO 6aus49 kommt es dann zur
garantierten Gewinnausschüttung des aktuellen Lotto-Jackpots von 30
Millionen Euro.

Gewinner gesucht: Vielleicht reichen am kommenden Mittwoch schon
sechs Richtige, um den Lotto-Jackpot zu knacken. Weil auch bei der
Ziehung am Samstag bundesweit kein Tipper einen Volltreffer landete,
könnte es am 23. Januar zu einer sogenannten garantierten
Gewinnausschüttung kommen.

„Seit zwölf Ziehungen hatte kein Lotto-Spieler mehr sechs Richtige
plus Superzahl. Sollte es auch dieses Mal keinem Tipper gelingen, mit
seinen Glückszahlen den Jackpot zu knacken, wandern die 30 Millionen
Euro automatisch in die nächstniedrigere besetzte Gewinnklasse“,
erklärt WestLotto-Sprecher Axel Weber. Dann würden auch schon sechs
Richtige reichen, um sich den Traum vom großen Lotto-Gewinn zu
erfüllen.

Damit steigt auch die Gewinnwahrscheinlichkeit. Axel Weber: „Liegt
die Chance auf einen Gewinn im obersten Gewinnrang (Sechs Richtige +
richtige Superzahl) bei 1:140 Millionen, steigt die Chance auf einen
Treffer mit nur Sechs Richtigen auf 1:16 Millionen.“

Nur zwei Mal kam es bisher in der mehr als 60-jährigen Geschichte
von LOTTO 6aus49 zu einer garantierten Gewinnausschüttung in der
zweiten Gewinnklasse. Im Mai und im September 2016. In beiden Fällen
waren es Lottospieler aus Nordrhein-Westfalen die abräumen konnten:
Bei der Ziehung am 14. Mai 2016 gingen in der Gewinnklasse 2 mehr als
37 Millionen Euro in die Region Aachen/Eifel. Am 14. September 2016
folgten noch mal 32,8 Millionen Euro, die ebenfalls im zweiten
Gewinnrang ins Sauerland gingen.

Pressekontakt:
Westdeutsche Lotterie GmbH & Co. OHG
Axel Weber
Tel.: 0251-7006-1341
Fax: 0251-7006-1399
E-Mail: axel.weber@westlotto.com

Original-Content von: WestLotto, übermittelt durch news aktuell

Quelle: https://www.presseportal.de/pm/62773/4171498