München (ots) –

Quelle: (ots/CHECK24 GmbH)

– 10.000 Euro Anlagevermögen: Durch Inflation verlieren
Verbraucher 225 Euro Kaufkraft im Jahr
– Kaufkraftverlust mit Tagesgeld um 44 Prozent verringern, mit
Festgeld sogar um 75 Prozent
– Bestes Tagesgeldangebot bietet 1,00 Prozent Zinsen, bestes
Festgeld bis zu 1,67 Prozent

Trotz der anhaltenden Niedrigzinsphase lohnen sich Tages- und
Festgeldprodukte. Lassen Verbraucher 10.000 Euro auf einem nicht
verzinsten Konto liegen, verliert ihr Geld durch die Inflation von
aktuell 2,3 Prozent innerhalb von drei Monaten 57 Euro an Kaufkraft
und innerhalb eines Jahres sogar 225 Euro.1)

Legen Verbraucher dieselbe Summe auf einem Tagesgeldkonto mit 1,00
Prozent Zinsen an, erhalten sie innerhalb von drei Monaten
Zinszahlungen in Höhe von 25 Euro. Sparer mit Tagesgeldkonto
verringern ihren Kaufkraftverlust so um rund 44 Prozent.2)

„Viele Sparer nutzen den Jahreswechsel, um ihre Finanzen neu zu
ordnen und zu optimieren“, sagt Rainer Gerhard, Geschäftsführer
Karten und Konten bei CHECK24. „Einige Banken werben deshalb mit
besonders attraktiven Angeboten um diese Kunden. Es lohnt sich
derzeit also, die Zinsen von Tages- und Festgeldkonten zu
vergleichen.“

Wollen Verbraucher einen Teil ihrer Ersparnisse mittelfristig
anlegen, erhalten sie mit einem Festgeldkonto bessere
Zinskonditionen. Bei einer Anlagesumme von 10.000 Euro erzielen
Sparer bis zu 1,67 Prozent effektiven Jahreszins. Innerhalb eines
Jahres erhalten sie eine Rendite in Höhe von bis zu 168 Euro und
reduzieren den Kaufkraftverlust dadurch sogar um 75 Prozent.

Digitaler Abschluss und einfache Verwaltung – bei
Verbraucherfragen beraten CHECK24-Experten

Der Tages- und Festgeldvergleich von CHECK24 umfasst neben
deutschen Geldinstituten auch Banken im europäischen Ausland. Der
Abschluss bei nationalen und internationalen Anlagebanken ist
volldigital über VideoIdent möglich. Mit dem CHECK24-Anlagekonto und
dem CHECK24-Kontomanager verwalten Kunden ihre Geldanlagen einfach
und übersichtlich.

Bei sämtlichen Fragen zu Anlageprodukten helfen die
CHECK24-Experten für Karten und Konten im persönlichen
Beratungsgespräch per Telefon oder E-Mail.

1) Quelle: http://ots.de/hRCJPI [13.12.2018]
2) Mit dem CHECK24-Sparerindex erhalten Verbraucher Auskunft über
die reale Rendite kurzfristiger Anlagen. Dieser stellt den
monatlich höchsten Zinssatz aus dem CHECK24-Tagesgeld-Vergleich
der Inflationsrate gegenüber. Weitere Informationen und Verlauf
unter:
https://www.check24.de/tagesgeld/publikationen/sparerindex/

Über CHECK24

CHECK24 ist Deutschlands größtes Vergleichsportal. Der kostenlose
Online-Vergleich zahlreicher Anbieter schafft konsequente Transparenz
und Kunden sparen durch einen Wechsel oft einige hundert Euro.
Privatkunden wählen aus über 300 Kfz-Versicherungstarifen, über 1.000
Strom- und über 850 Gasanbietern, mehr als 30 Banken, über 250
Telekommunikationsanbietern für DSL und Mobilfunk, über 5.000
angeschlossenen Shops für Elektronik, Haushalt und Autoreifen, mehr
als 150 Mietwagenanbietern, über 1.000.000 Unterkünfte, mehr als 700
Fluggesellschaften und über 90 Pauschalreiseveranstaltern. Die
Nutzung der CHECK24-Vergleichsrechner sowie die persönliche
Kundenberatung an sieben Tagen die Woche ist für Verbraucher
kostenlos. Von den Anbietern erhält CHECK24 eine Vergütung. Das
Unternehmen CHECK24 beschäftigt gut 1.000 Mitarbeiter gruppenweit mit
Hauptsitz in München.

Pressekontakt:

Edgar Kirk, Public Relations Manager, Tel. +49 89 2000 47 1175,
edgar.kirk@check24.de

Daniel Friedheim, Director Public Relations, Tel. +49 89 2000 47
1170, daniel.friedheim@check24.de

Original-Content von: CHECK24 GmbH, übermittelt durch news aktuell

Quelle: https://www.presseportal.de/pm/73164/4146269