Köln (ots) –

Quelle: (ots/Ford-Werke GmbH)

– Basierend auf der sportlichen Ausstattungsversion ST-Line
vergrößern die beiden neuen Varianten die Vielfalt der Ford
Fiesta-Baureihe

Quelle: (ots/Ford-Werke GmbH)

– Außen mattschwarze Rallye-Streifen, innen rote Farbakzente

Quelle: (ots/Ford-Werke GmbH)

– Der 1,0-Liter-EcoBoost-Motor mit 103 kW (140 PS) und das
sportlich abgestimmte Fahrwerk sorgen für jede Menge Fahrspaß

Ford erweitert die vielseitige Fiesta-Baureihe ab sofort um zwei
neue Varianten: den Ford Fiesta ST-Line „Red“ und den Ford Fiesta
ST-Line „Black“. Die beiden Sondermodelle basieren auf der
sportlichen Ausstattungsversion ST-Line, die im bisherigen
Jahresverlauf für fast jeden fünften Ford Fiesta-Verkauf in
Deutschland steht. Innen wie außen unterstreichen markante Details
das von Ford Performance inspirierte, dynamische Styling. Beide
Sondermodelle werden ausschließlich vom mehrfach preisgekrönten, 103
kW (140 PS) starken 1,0-Liter-EcoBoost-Benzinmotor von Ford
angetrieben, der nach Euro 6d-TEMP eingestuft ist. In Verbindung mit
dem effizienten Sechsgang-Schaltgetriebe und dem serienmäßigen
Start-Stopp-System liegt der Kraftstoffverbrauch dieses Dreizylinders
bei 5,1-4,9 l/100 km (kombiniert)*1) und die CO2-Emissionen betragen
nur 116-112 g/km (kombiniert)*1). Darüber hinaus sorgt das sportlich
abgestimmte Fahrwerk für ein hohes Maß an Fahrspaß.

Der Ford Fiesta ST-Line „Red“ beziehungsweise „Black“ steht als
3-türige und als 5-türige Limousine zur Verfügung und kostet jeweils
ab 22.400 Euro.

Ford hat die Ausstattungsvariante „ST-Line“ 2016 auf den Markt
gebracht. Sie ist mittlerweile für viele Ford Pkw-Baureihen lieferbar
und richtet sich vor allem an Kunden, die sich das sportliche Image
der Ford Performance-Modelle wünschen, nicht aber die kompromisslose
Leistung eines Ford Performance-Fahrzeugs benötigen.

„Das unverwechselbare Styling der beiden Sondermodelle ST-Line Red
und ST-Line Black unterstreicht den dynamischen Charakter des Ford
Fiesta ST-Line, aber auch die Persönlichkeit des Fahrers“, sagt Amko
Leenarts, Director Design, Ford of Europe. „Über alle Baureihen
hinweg machten die ST-Line-Modelle im August rund 70 Prozent unseres
Pkw-Absatzes in Europa aus – wir interpretieren das so, dass unsere
Kunden mit diesen Fahrzeugen ein persönliches Statement abgeben
wollen.“

Außen mattschwarze Rallye-Streifen, innen rote Farbakzente Die
neue Ford Fiesta ST-Line „Red“ ist ausschließlich im Farbton Race-Rot
lieferbar. Zwei mattschwarze Streifen mit hochglänzenden schwarzen
Einrahmungen erstrecken sich vom unteren vorderen Spoiler über die
Motorhaube bis über das Fahrzeugdach.

Die Fiesta ST-Line „Black“ ist hingegen in „Iridium-Schwarz Mica“
lackiert. Hier sorgen zwei mattschwarze Rallye-Streifen, die durch
hochglanz-rote Kanten hervorgehoben werden, für das unverwechselbare
Styling.

Weitere optische Highlights bei beiden Sondermodellen sind die
markanten 17-Zoll-Leichtmetallräder in Schwarz mit roter
Felgenumrandung, ein großer Heckspoiler in der jeweiligen Wagenfarbe
sowie schwarze Außenspiegelkappen, die von einem horizontalen roten
Streifen durchzogen werden.

Der Innenraum greift das Thema „Kontrastfarben“ konsequent auf. In
beiden Sondermodellen finden sich rote Farbakzente zum Beispiel auf
den Teilleder-Sitzen, den Türgriffen, den mittleren Lüftungsdüsen und
den Dekor-Elementen. Rote Nähte zieren das Lederlenkrad, den
Schalthebel, den Handbremshebel, die Teppichfußmatten und die
Türverkleidungen.

Auf Wunsch mit B&O Sound System lieferbar

Zum serienmäßigen Lieferumfang der beiden Sondermodelle gehört das
Kommunikations- und Entertainmentsystem SYNC 3 Light, das ohne
Sprachsteuerung auskommt.

Auf Wunsch ist das B&O-Sound System lieferbar, basierend auf der
renommierten Klang- und Designkompetenz von Bang & Olufsen. Es
leistet 675 Watt und bietet mit insgesamt zehn Lautsprechern
kristallklaren Sound auf jedem der fünf Sitzplätze. Wählt der Kunden
das B&O Sound System, ist automatisch das Ford SYNC 3 System mit
Sprachsteuerung an Bord. Mittels einfacher Befehle lassen sich die
Audio- und Navigationsfunktionen sowie angeschlossene Smartphones
steuern.

Ford SYNC 3 ist mit Apple CarPlay und Android AutoTM kompatibel.

Zu den serienmäßigen Komfort- und Sicherheitsfunktionen der beiden
Sondermodelle gehören unter anderem ein Scheinwerfer-Assistent mit
Tag-/Nacht-Sensor, LED-Tagfahrlicht und LED-Rückleuchten,
Nebelscheinwerfer mit statischem Abbiegelicht, der Fahrspur-Assistent
inklusive Fahrspurhalte-Assistent, der Geschwindigkeitsbegrenzer und
der Berganfahr-Assistent.

* Kraftstoffverbrauch des neuen Ford Fiesta ST-Line „Red“ und
ST-Line „Black“ in l/100 km: 6,3 – 6,0 (innerorts), 4,5 – 4,3
(außerorts), 5,1 – 4,9 (kombiniert); CO2-Emissionen (kombiniert): 116
– 112 g/km. CO2-Effizienzklasse: B.

1) Hinweis zu Kraftstoffverbrauch und CO2-Emissionen: Weitere
Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen
spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem
„Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den
Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen“ entnommen werden, der an
allen Verkaufsstellen und unter http://www.dat.de unentgeltlich
erhältlich ist.

Seit dem 1. September 2017 werden bestimmte Neuwagen nach dem
weltweit harmonisierten Prüfverfahren für Personenwagen und leichte
Nutzfahrzeuge (World Harmonised Light Vehicle Test Procedure, WLTP),
einem neuen, realistischeren Prüfverfahren zur Messung des
Kraftstoffverbrauchs und der CO2-Emissionen, typgenehmigt. Ab dem 1.
September 2018 wird das WLTP den neuen europäischen Fahrzyklus
(NEFZ), das derzeitige Prüfverfahren, ersetzen. Wegen der
realistischeren Prüfbedingungen sind die nach dem WLTP gemessenen
Kraftstoffverbrauchs- und CO2-Emissionswerte in vielen Fällen höher
als die nach dem NEFZ gemessenen.

Ford-Werke GmbH

Die Ford-Werke GmbH ist ein deutscher Automobilhersteller und
Mobilitätsanbieter mit Sitz in Köln. Das Unternehmen beschäftigt an
den Standorten Köln, Saarlouis und Aachen mehr als 24.000
Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Seit der Gründung im Jahr 1925
haben die Ford-Werke mehr als 46 Millionen Fahrzeuge produziert.
Weitere Presse-Informationen finden Sie unter www.media.ford.com.

Pressekontakt:
Isfried Hennen
Ford-Werke GmbH
Telefon: 0221/90-17518
ihennen1@ford.com

Original-Content von: Ford-Werke GmbH, übermittelt durch news aktuell

Quelle: https://www.presseportal.de/pm/6955/4084836