moovi-stvo-escooter-mit-kennzeichen.jpegHannover (ots) – Als erstes E-Scooter-Unternehmen in Deutschland bringt Moovi sein neues Modell Moovi StVO Pro in Zusammenarbeit mit der AXA voll versichert und noch leistungsstärker und komfortabler auf die Straße.

Zusammen mit Alteos, einem Tochterunternehmen der AXA, nutzt Moovi den Verkaufsstart seines neuen Moovi Modells „StVO-Pro“ und bietet seinen Kundinnen und Kunden nun einen bereits vorab versicherten E-Scooter, bei dem der Haftpflicht-Schutz für das laufende Versicherungsjahr bereits im Kaufpreis des E-Scooters enthalten ist. Er geht beim Kauf mit auf die Käuferin bzw. den Käufer über, diesen steht es frei, die Versicherung nach dem Kauf zu wechseln. Damit lösen Moovi und Alteos das Problem, dass sich Besitzer von E-Scootern bisher nach dem Kauf zunächst selbst um eine Versicherung für Ihren E-Scooter kümmern mussten und nicht sofort nach dem Kauf losfahren konnten. E-Scooter müssen in Deutschland mit einer Kfz-Haftpflichtversicherung in Form einer Kennzeichenplakette ausgestattet werden, um am Straßenverkehr teilnehmen zu dürfen.

Die Aktion startet mit dem Verkauf des neuen Moovi Modells „StVO Pro“, das mit größeren Reifen, einem stärkeren Motor und einem größeren Rahmen ausgestattet ist. Mit der überarbeiteten Version reagiert Moovi auf das Feedback seiner Kunden, die sich einen stärkeren und komfortableren E-Scooter gewünscht haben, der ohne Abstriche kompakt und damit ideal für die letzte Meile bleibt. Der Roller ist ab sofort zum Preis von 799EUR erhältlich.

Janik Lipke, Co-Founder und CMO: „Für uns ist steht das Kundenerlebnis an allererster Stelle. Wir haben in den letzten Monaten viele Anfragen von verunsicherten Kunden erhalten, die von den langwierigen und mitunter komplexen Anmeldeprozessen der E-Scooter-Versicherungen berichtet haben. Aktuell gibt es mehr als 20 Anbieter für E-Scooter-Versicherungen in Deutschland. Das war für uns ein klares Zeichen, den Prozess fundamental zu vereinfachen.“

Lipke erklärt weiter: „Mit Hilfe von Alteos und der AXA haben wir eine Lösung entwickelt, mit der unsere Kunden direkt mit Versicherung und Kennzeichen auf die Straße starten können, ohne sich selber darum kümmern zu müssen. Dieses Angebot ist unseres Wissens nach bisher einzigartig in Deutschland.“

Boiler Plate

Moovi steht mit seinem gleichnamigen elektrischen Tretroller für Elektromobilität in kompakter, erschwinglicher Form. Als E-Scooter der Kompaktklasse sind Moovi E-Scooter für Jedermann gedacht und zielen insbesondere darauf ab, im Mobilitätsmix die Lücke für die letzte Meile zu schließen. Die Roller wurde von dem Gründerteam Nima Zarindast, Janik Lipke, Michael und Ivana Käse in Hannover entwickelt.

Alteos ist ein 100%iges Tochterunternehmen der AXA Konzern AG. Alteos entwickelt moderne, intelligente und papierlose Versicherungslösungen. Dabei liegt der Fokus auf Schutz und Absicherung von hochwertigen Konsumgütern und neuer Mobilität. Alteos verkauft seine Versicherungslösungen ausschließlich mit Hilfe von Vertriebspartnern. Der Wettbewerbsvorteil von Alteos liegt in der selbst entwickelten, hochmodernen Technologieplattform für den Aufbau und die Verwaltung von Versicherungslösungen. Mit deren Hilfe kann Alteos schneller und kostengünstiger als andere Anbieter individuelle Absicherungslösungen für seine Vertriebspartner entwickeln.

Pressekontakt:

Moritz Müller
Hartmut Schultz Komminukation GmbH
T: 089 / 99 24 96 23
E: mm@schultz-kommunikation.com

Quelle:Moovi vermarktet neuen E-Scooter „StVO Pro“ gemeinsam mit der AXA als ersten bereits beim Kauf versicherten E-Scooter