Shanghai (ots) –

Quelle: (ots/Skoda Auto Deutschland GmbH)

– SKODA nimmt an China International Import Expo 2018 teil und
stärkt seine Präsenz in China
– SKODA AUTO Vorstandsvorsitzender Bernhard Maier trifft
chinesischen Präsidenten Xi Jinping
– Premiere des SKODA KODIAQ GT am tschechischen Stand der CIIE
2018
– KODIAQ GT weiterer Meilenstein der SUV-Kampagne von SKODA in
China

Quelle: (ots/Skoda Auto Deutschland GmbH)

SKODA nimmt an der ersten China International Import Exhibition
(5. bis 10. November 2018) in Shanghai teil und feiert dort die
Weltpremiere des neuen chinesischen Flaggschiffs SKODA KODIAQ GT. Mit
ihm setzt SKODA in China seine SUV-Kampagne weiter fort. Zusammen mit
tschechischen Delegierten nahm der Vorstandsvorsitzende von SKODA
AUTO, Bernhard Maier, am Montag an einem Treffen mit dem chinesischen
Präsidenten Xi Jinping und dem tschechischen Staatoberhaupt Milos
Zeman teil.

Quelle: (ots/Skoda Auto Deutschland GmbH)

„China ist und bleibt ein wichtiger Eckpfeiler der
Wachstumsstrategie von SKODA. Zusammen mit unseren Partnern werden
wir den bisher umfangreichsten 5-Jahres-Investitionsplan von über 15
Milliarden RMB fortsetzen und unsere Präsenz auf dem chinesischen
Markt weiter stärken“, sagte SKODA AUTO Vorstandsvorsitzender
Bernhard Maier beim Czech China Business Forum, das am Rande der
China International Import Exhibition (CIIE) stattfand. „Die CIIE
bietet SKODA eine ausgezeichnete Gelegenheit, unser langfristiges
Engagement im weltweit größten Einzelmarkt von SKODA zu
unterstreichen. Darüber hinaus freuen wir uns, unser neues
Flaggschiff, den SKODA KODIAQ GT, am tschechischen Stand vorstellen
zu können“, so Maier weiter.

Quelle: (ots/Skoda Auto Deutschland GmbH)

SKODA AUTO ist eines der erfolgreichsten tschechischen Unternehmen
in China. Mit dem KODIAQ GT bietet SKODA erstmals im SUV-Segment ein
Fahrzeug an, das die Robustheit und Vielseitigkeit eines SUV mit der
sportlichen Eleganz und der Dynamik eines Coupés verbindet und damit
neue, Lifestyle-orientierte Käuferschichten erschließt. Seine
offizielle Premiere in China feiert der neue KODIAQ GT auf der
Guangzhou Motorshow (16. bis 25. November 2018).

Dr. Ralf Hanschen, Präsident von SKODA China, sagt: „Der SKODA
KODIAQ GT ist ein weiterer Meilenstein unserer SUV-Kampagne in China.
Mit der Markteinführung des KODIAQ GT leiten wir auch neue
Initiativen ein, um die Bekanntheit der Marke SKODA weiter zu
steigern. Wir werden unseren Kunden weiterhin clevere Lösungen für
ein besseres Leben bieten.“

Während des Staatsbesuchs von Präsident Xi Jinping in der
Tschechischen Republik vor zwei Jahren unterzeichneten Volkswagen,
SAIC und SKODA AUTO eine Absichtserklärung, die einen
5-Jahres-Investitionsplan von über 15 Milliarden RMB beinhaltete.
Damit handelt es sich um das größte Investitionsprogramm in der
Geschichte von SKODA in China.

Eine wichtige Säule dieser Initiative ist die SUV-Kampagne von
SKODA auf dem chinesischen Markt. Diese Kampagne begann mit der
Markteinführung des großen SUV SKODA KODIAQ 2017. Die kompakten
SUV-Modelle KAROQ und KAMIQ wurden im ersten Halbjahr 2018 auf dem
chinesischen Markt eingeführt. Mehr als 30 Prozent aller in diesem
Jahr verkauften Fahrzeuge in China sind SUV. Der SKODA KODIAQ GT wird
das neue Topmodell der tschechischen Marke in China. Das erste SKODA
SUV-Coupé ist der nächste Meilenstein in der SUV-Kampagne der Marke.

Die gute Beziehung von SKODA zu China hat eine lange Tradition:
1935 wurde der SKODA POPULAR nach China exportiert. Ein Jahr später
unterhielt die Marke fünf Handelsvertretungen im Reich der Mitte.
2007 stieg der tschechische Hersteller erneut in den chinesischen
Markt ein. Damals startete SKODA die lokale Produktion des OCTAVIA
unter dem Dach des Joint Ventures SAIC Volkswagen. Seit 2010 ist das
Land der größte Einzelmarkt für SKODA. 2013 wurde das millionste
Fahrzeug ausgeliefert. 2017 erzielte das Unternehmen mit 325.000
Fahrzeugen in China zudem einen neuen Auslieferungsrekord – das ist
jeder vierte in 2017 weltweit ausgelieferte SKODA. Im Februar 2017,
nur zehn Jahre nach dem Markteintritt in China, übergab SKODA das
zweimillionste Fahrzeug an einen chinesischen Kunden.

In den ersten neun Monaten dieses Jahres ist die tschechische
Marke in China zweistellig gewachsen. Per Ende September 2018
lieferte SKODA 250.200 Fahrzeuge an Kunden in China aus und übertraf
damit das Vorjahresergebnis um 17,7 Prozent.

Pressekontakt:
Christof Birringer
Leiter Unternehmenskommunikation
Telefon: +49 6150 133 120
E-Mail: christof.birringer@skoda-auto.de

Karel Müller
Media Relations
Telefon: +49 6150 133 115
E-Mail: Karel.Mueller@skoda-auto.de

Original-Content von: Skoda Auto Deutschland GmbH, übermittelt durch news aktuell

Quelle: https://www.presseportal.de/pm/28249/4108811