Hamburg (ots) –

Quelle: (ots/Next Commerce Accelerator GmbH)

Beim Next Commerce Accelerator (http://www.nca.vc) sind die
Teilnehmer des dritten Durchgangs eingetroffen. Fünf aussichtsreiche
Gründungsteams konnten sich für das begehrte sechsmonatige
Beschleunigungsprogramm qualifizieren. Der NCA unterstützt Startups
und Gründer-Teams aus ganz Europa bei der Entwicklung digitaler,
innovativer E-Commerce-Geschäftsmodelle. Er bietet neben
Beteiligungskapital von bis zu 50.000 Euro Zugang zu potenziellen
Kunden und Geschäftspartnern, ein maßgeschneidertes Trainings- und
Coachingprogramm sowie Räumlichkeiten. Im Gegenzug geben die Startups
Unternehmensanteile zwischen drei und zehn Prozent an die
NCA-Gesellschafter ab.

Im dritten Durchgang (Batch) dabei sind:

appointer (https://appointer.co) vereinfacht die Terminfindung in
Unternehmen. Die SaaS-Lösung überprüft und filtert Kalendersysteme
auf der Suche nach freier Zeit und vereinfacht damit die
geschäftliche Terminfindung. Ziel ist ein ganzheitliches,
unternehmensübergreifende Terminmanagement mit Absagen-Management,
agiler Terminplanung und der Berücksichtigung von Wege- bzw.
Reisezeiten.

Biorado (https://biorado.com) ist ein Online-Marktplatz für die
Direktvermarktung von Lebensmitteln. Unter dem Motto „From farms to
your house“ positioniert sich das Startup als globale Plattform für
frische Lebensmittel inklusive Zahlungsabwicklung, Lieferung und
Käuferschutz.

INGA (http://www.inga.one) automatisiert die Personalbeschaffung.
Mit Hilfe von Chatbots und künstlicher Intelligenz werden potenzielle
Bewerber über Social Media Kanäle angesprochen und vorqualifiziert.
Wechselwillige Kandidaten werden auf offene Positionen aufmerksam
gemacht und bei einem schnellen und unkomplizierten Jobwechsel
unterstützt. Recruiter können mit Inga neue Bewerbergruppen erreichen
und werden effektiv von Standardaufgaben entlastet.

Plaze (https://plaze.in) verbindet Werbetreibende und
Airbnb-Vermieter. Die Plattform vermittelt Produkte aller Art für
eine kostenfreie Platzierung in Ferienunterkünften. Die
Produktanbieter profitieren von einer effektiven, gut steuerbaren
Produktplatzierung bei attraktiven Zielgruppen. Die Airbnb-Hosts
steigern die Attraktivität ihrer Unterkunft und damit die
Zufriedenheit ihrer Gäste.

Utry.me (http://www.utryme.com), ist der erste Online-Supermarkt
ohne Preise, bei dem man jedes Produkt ein Mal ausprobieren kann. Für
die Hersteller der Produkte ergibt sich so ein attraktiver Zugang zu
Neukunden. Die Käufer entdecken Produktinnovationen, auf die sie
sonst nie gestoßen wären. Anmelden kann sich jeder, der Interesse an
Produkttrends und Neuheiten hat.

„Auch der dritte Batch ist eine tolle Mischung aus einzigartigen
Geschäftsideen und ambitionierten Gründerteams“, so Christoph
Schepan, Managing Partner des NCAs. „Die Start-ups werden in den
kommenden Monaten wichtige Schritte machen und wertvolle Kontakte
knüpfen.“

„Ein breiter Investorenkreis trifft auf eine facettenreiche
Start-up-Gruppe. Das ist optimaler Nährboden für spannende
Begegnungen und Kooperationen“, so Programm-Initiator Andreas
Mansfeld von der Hamburger Sparkasse.

Der NCA sucht auch für den nächsten Batch Startup-Gründer mit
handelsnahen Geschäftsmodellen, die ein erstes Produkt oder eine
Dienstleistung vorweisen können und über starke Technologiekompetenz
verfügen. Neben klassischen E-Commerce-Angeboten, stehen auch
angrenzende Geschäftsideen aus den Bereichen Dienstleistung, Werbung
und Technologie im Fokus.

Interessierte Gründerinnen und Gründer können sich unter
http://www.nca.vc/apply bewerben. Batch 4 startet im Frühjahr 2019.

Über den Next Commerce Accelerator:

Der Next Commerce Accelerator (NCA) ist ein in 2017 gegründetes
Joint Venture der Hamburger Sparkasse, HSH Nordbank und der
Unternehmensberatung Skillnet, das Startups, etablierte Unternehmen
und Experten zusammenführt, um gemeinsam Geschäftsinnovationen im
Bereich des elektronischen Handels zu entwickeln. Unter der Leitung
von Thorsten Wittmütz und Christoph Schepan unterstützt der NCA
Startups und Gründer-Teams aus Europa und weltweit bei der
Entwicklung digitaler, innovativer handelsnaher Geschäftsmodelle. Er
bietet neben Beteiligungskapital von bis zu 50.000 Euro Zugang zu
potenziellen Kunden und Geschäftspartnern, ein maßgeschneidertes
sechsmonatiges Trainings- und Coaching-Programm sowie Räumlichkeiten.
Im Gegenzug geben die Startups Unternehmensanteile zwischen drei und
zehn Prozent an die NCA-Gesellschafter ab. Sitz des Programms ist
Hamburg.

Pressekontakt:

Ira Tittler
Next Commerce Accelerator GmbH
E ira@nca.vc
T +49 162 496 45 34

Marcus-Andree.Schoene
Hamburger Sparkasse
E marcus-andree.schoene@haspa.de
T +49 40 3579 3626

Andrea Frahm
Frahm & Partner Consulting
E pr@andreafrahm.com
T +49 174 190 84 79

Original-Content von: Next Commerce Accelerator GmbH, übermittelt durch news aktuell

Quelle: https://www.presseportal.de/pm/128504/4101817