Hamburg (ots) –

Quelle: (ots/MSH Medical School Hamburg)

Die MSH Medical School Hamburg weitet ihr Studienangebot aus. Ab
sofort sind die staatlich anerkannten Studiengänge
Sportwissenschaften (Bachelor of Science) und Sportwissenschaften mit
Schwerpunkt Leistungsdiagnostik und Trainingssteuerung (Master of
Science) durch die Akkreditierungsagentur AHPGS auch fachlich
akkreditiert und damit offiziell ins Portfolio der Hochschule
aufgenommen. Der Lehrbetrieb beider Studiengänge startet im
Wintersemester 2019/2020. Anmeldungen sind jetzt schon möglich.

„Die Akkreditierung des Bachelor- und des Masterstudiengangs
Sportwissenschaften ist ein weiterer Schritt auf dem Erfolgskurs der
MSH. Die AHPGS hat damit die Qualität unseres Angebots bestätigt und
spornt uns zugleich zu weiteren Höchstleistungen in Lehre und
Forschung an“, sagt Ilona Renken-Olthoff, Geschäftsführerin der auf
Gesundheits- und Medizinfächer spezialisierten Hochschule. „Das
Besondere an den Studiengängen der Sportwissenschaft ist die
fachübergreifende Ausrichtung und die hohe Praxisnähe“, betont Prof.
Dr. Thomas Gronwald, Professor für Sportwissenschaften und
verantwortlich für den inhaltlichen Aufbau. „Zudem legen wir großen
Wert auf individuelle und hochqualifizierte Betreuung durch
praxiserfahrene und wissenschaftlich topqualifizierte Lehrende“, sagt
Prof. Dr. Thomas Gronwald. Mit den beiden neuen Angeboten hat die
staatlich anerkannte Privathochschule mit Sitz in der Hamburger
Hafencity nun insgesamt zwölf Bachelor- und zwölf Masterstudiengänge
im Programm.

Die Studiengänge der Sportwissenschaften an der MSH richten sich
an sportlich interessierte und begabte Personen, die methodische und
wissenschaftliche Hintergründe dieses Fachs kennenlernen und
vertiefen wollen. Zugleich lernen die Studierenden die
Sportwissenschaft als eine Querschnittsdisziplin zwischen
Trainingswissenschaft, Sportmedizin, Sportpsychologie und Biomechanik
kennen. Praxismodule vertiefen die Theorie und bereiten optimal auf
den Berufsalltag vor. So sind Absolventen beispielsweise in der Lage,
Trainingsprozesse zu planen, Coachinggespräche zu führen, Leistungen
zu diagnostizieren, Wettkämpfe zu begleiten und Teams zu entwickeln.
Ihre Fachkompetenz können sie bei Arbeitgebern wie Verbänden,
Kliniken und Gesundheitsunternehmen einsetzen. Die Abschlüsse
qualifizieren für eine Leitungsfunktion.

Informationen zu den Studiengängen gibt es unter:
www.medicalschool-hamburg.de

Über die MSH Medical School Hamburg

Die MSH Medical School Hamburg, University of Applied Sciences and
Medical University, ist eine private, staatlich anerkannte Hochschule
in Hamburg mit Sitz in der Hafencity. Sie wurde 2009 von der
Geschäftsführerin Ilona Renken-Olthoff gegründet und startete 2010
mit sechs Studiengängen. Seitdem erweiterte sich das Angebot auf
zwölf Bachelor- und zwölf Masterstudiengänge, die erfolgreich
akkreditiert sind und somit ein Höchstmaß an Qualität und Transparenz
gewährleisten. Das Besondere an der MSH ist, dass sie zwei Fakultäten
vereint: Die Fakultät Gesundheitswissenschaften, mit dem Status einer
Fachhochschule, arbeitet in Lehre, Forschung und wissenschaftlicher
Weiterbildung stark anwendungsorientiert. Die Fakultät
Humanwissenschaften nutzt ihren Status als wissenschaftliche
Hochschule, die einer Universität gleichgestellt ist. Studierende
können somit zwischen einem Fachhochschulstudium und einem
universitären Studium. Mittlerweile studieren circa 2.800 Studierende
an der MSH und schätzen den Campus inmitten der modernen und
aufstrebenden Hafencity sowie den Campus »Arts and Social Change« in
einer ehemaligen Fabrik am Binnenhafen in Hamburg-Harburg.

Pressekontakt:
MSH Medical School Hamburg | Am Kaiserkai 1 | 20457 Hamburg
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit: Nicola Rochlitz
Tel: 040 / 36 12 264 9112
Mail: Nicola.rochlitz@medicalschool-hamburg.de
http://www.medicalschool-hamburg.de
facebook.com/MSHMedicalSchoolHamburg

Original-Content von: MSH Medical School Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Quelle: https://www.presseportal.de/pm/82105/4075836