Nürnberg (ots) –

Quelle: (ots/NORMA)

Die spannende Welt des Einzelhandels live erleben, vom Discounter
NORMA wird das möglich gemacht: Aktuellstes Beispiel ist der „Schüler
Power“-Tag am NORMA-Stammsitz, der jetzt 15 Schüler und Schülerinnen
der Dr. Theo-Schöller-Mittelschule aus Nürnberg begeistert hat. Für
die potenziellen Nachwuchstalente standen nicht nur die Türen in der
Zentrale und im Fürther Logistikzentrum offen, sondern die
Jugendlichen brachten sich auch aktiv in eine NORMA-Filiale ein. Die
Warenbestellung und Qualitätskontrolle, der Kassiervorgang sowie das
Backen leckerer Brotartikel gehörten zu den interessanten
Arbeitsschritten, bei denen die jungen Besucher auch alles über die
guten Berufsaussichten bei NORMA erfuhren.

Nicht mit der Theorie langweilen, sondern in der Praxis überzeugen
– mit dieser typischen NORMA-Philosophie brachte sich der Discounter
aus Nürnberg jetzt in den Schüler-Power-Tag ein. In Kooperation mit
der Defacto X-Stiftung, die sich in der Metropolregion Nürnberg für
die aussichtsreiche Berufsorientierung der Jugend stark macht, wurde
ein abwechslungsreiches Programm auf die Beine gestellt. Den 15
Schülerinnen und Schülern wurde schnell deutlich, wie viele Zahnräder
bei einem so großen Handelsunternehmen wie NORMA perfekt
ineinandergreifen, damit die Kunden des in vier europäischen Ländern
(neben Deutschland auch Frankreich, Tschechien und Österreich)
aktiven Discounters jederzeit von 1a-Qualität und Frische
profitieren. Die Voraussetzungen für diesen Erfolg sind aber klar
definiert: Erst möglich wird das mit dem Teamgeist in allen
NORMA-Vertriebsregionen, modernster Informationstechnologie in allen
Gebäudekomplexen und durch die Bereitschaft im Unternehmen, bei
Sortimentszusammenstellung und Serviceleistung auf die
Verbraucherwünsche einzugehen. Exakt das klappt bei NORMA seit über
50 Jahren, wobei der Lebensmittel-Discounter inzwischen schon über
1.450 europaweite Filialen und den immer beliebteren Onlineshop
NORMA24.de verfügt.

Zum Abschluss des großen Schüler Power-Tages, an dem auch die
NORMA-Geschäftsleitung teilnahm, bekamen die 15 Schülerinnen und
Schüler selbstverständlich ein Teilnahme-Zertifikat überreicht.
Aufschlussreiche Diskussionen und die aktive Teilnahme an diesem
Ereignis haben dazu geführt, dass man sich nicht nur gegenseitig in
bester Stimmung verabschiedet hat, sondern vielleicht bereits in
naher Zukunft wiedersieht. Denn auch bei den Jugendlichen ist der
Discounter NORMA ein begehrter Arbeitgeber – im Gesamtunternehmen
sind zurzeit bereits über 1.600 Azubis unter Vertrag.

Die Gründe liegen auf der Hand: Keine überflüssige Bürokratie,
rasche Aufstiegschancen und ein Handelsunternehmen, das sich
international positioniert. Immer mehr Schülerinnen und Schüler – und
spätere – Berufseinsteiger spricht das Erfolgsprofil des Discounters
NORMA sofort an. Wer sich dann nach der Entscheidung für NORMA mit
Engagement, Lernbereitschaft und serviceorientiertem Denken auf
seinen persönlichen Berufsweg begeben möchte, stehen etliche
Karrieretüren offen. Der Discounter aus Nürnberg wächst
überdurchschnittlich und baut die stationären Vertriebskanäle mit den
NORMA-Filialen sowie im Internet mit dem Online-Shop www.NORMA24.de
kontinuierlich aus.

Der expansive Discounter NORMA mit Hauptsitz in Nürnberg ist in
Deutschland, Österreich, Frankreich und Tschechien mit bereits über
1.450 Filialen am Markt. Im Online-Shop NORMA24.de finden die Kunden
neben attraktiven Nonfood-Warenwelten mit über 25.000 Artikeln z. B.
auch Top-Weine, die günstigsten Nah- und Fernreisen oder aktuelle
Produkte zur Telekommunikation.

Pressekontakt:
Uwe Rosmanith
Rosmanith & Rosmanith GbR
Die Art der Kommunikation
Unter den Eichen 7
D-65195 Wiesbaden
0611/716547920
uwe@rosmanith.de

Katja Heck
NORMA Lebensmittelfilialbetrieb Stiftung & Co. KG
Leiterin Kommunikation und Werbung
Manfred-Roth-Straße 7
D-90766 Fürth
k.heck@norma-online.de

Original-Content von: NORMA, übermittelt durch news aktuell

Quelle: https://www.presseportal.de/pm/62097/4268665