AGTC_Media Image_2.jpgDüsseldorf (ots) – Für das globale Netzwerk von Freiwilligen, die sich am „World Cleanup Day“ beteiligen, stehen die innovative App von Litterati und pädagogische Tools von TED-Ed zur Verfügung

Um die Auswirkungen von Müll auf die Umwelt weiter zu reduzieren, stellte die Alliance to End Plastic Waste (https://endplasticwaste.org/?utm_medium=newsmed&utm_source=earned&utm_campaign=WCUD2020&utm_content=medb_hmpg_DEATGC_med_art_87) (die Alliance) heute ALL_TOGETHER GLOBAL CLEANUP (https://alltogethercleanup.org/?utm_medium=newsmed&utm_source=earned&utm_campaign=WCUD2020&utm_content=medb_wcudms_DEATGC_med_art_86) vor. Diese globale Initiative zielt darauf ab, zur Feier des World Cleanup Day 2020 Schritt für Schritt Müll aus der Umwelt zu entfernen.

Beginnend mit dem World Cleanup Day am 19. September 2020 werden Tausende Freiwillige der Alliance, Mitarbeiter teilnehmender Mitglieds- und Nichtmitgliedsunternehmen, Partner und Einzelpersonen weltweit zwei Wochen lang an ihren Heimatorten Abfall aufspüren, identifizieren, einsammeln und entsorgen. Durch Nutzung des weltweiten Netzwerks der Alliance mit fast 50 Mitgliedern wird ALL_TOGETHER GLOBAL CLEANUP auf diese Weise voraussichtlich mehr als eine Million Menschen involvieren und über die Bedeutung der Abfallbeseitigung aufklären.

Bundesweites Engagement mit innovativer Smartphone App

Litterati (http://www.litterati.org/), Gewinner des von der Alliance und Plug and Play initiierten US-Inkubatorprogramms, hat die App entwickelt, die nun als zentrales Element alle Teilnehmer des ALL_TOGETHER GLOBAL CLEANUP vernetzen wird. Die Litterati-App ermöglicht es, die Müllsammlung anhand konkreter Daten zu überwachen, was wiederum die Implementierung nachhaltiger Änderungen unterstützt – Verhaltensänderungen, Änderungen an Verpackungen und vieles mehr. Litterati verwendet KI-Technologien, um im öffentlichen Raum zurückgelassenen Abfall anhand von Fotos mit Geo-Tags zu identifizieren. Die Teilnehmer laden mithilfe der innovativen Litterati-Smartphone-App Fotos von jedem eingesammelten Stück Abfall hoch, um die Effizienz der Sammlung über den zweiwöchigen Aktionszeitraum hinweg zu messen und zu verfolgen.

„Das Ausmaß der globalen Müllproblematik ist erschreckend, aber die wachsende Teilnahme am World Cleanup Day zeigt auch, dass immer mehr Menschen bereit sind, sich zu engagieren“, so Jacob Duer, Präsident und CEO der Alliance to End Plastic Waste. „Die Mitglieder der Alliance sind entschlossen, durch ALL_TOGETHER GLOBAL CLEANUP das Abfallaufkommen weiter zu reduzieren und Plastikmüll letztendlich aus der Umwelt zu verbannen. Mithilfe von Litterati und TED-Ed können sich Organisationen und Bürger auf der ganzen Welt zusammenschließen und als Teil einer globalen Bewegung wirklich etwas bewegen.“

Zahlreiche Mitgliedsunternehmen der Alliance haben bereits angekündigt, dass sie sich mit Freiwilligen-Teams am ALL_TOGETHER GLOBAL CLEANUP 2020 beteiligen werden. Andere Unternehmen, Organisationen oder Einzelpersonen, die am ALL_TOGETHER GLOBAL CLEANUP teilnehmen möchten, können die Litterati-App aus dem App Store (https://apps.apple.com/us/app/litterati-cleaning-the-earth/id982782776) oder bei Google Play (https://play.google.com/store/apps/details?id=org.litterati.android&hl=en_US) herunterladen. Dann brauchen sie nur noch die App zu öffnen und den Code „CLEAN“ einzugeben. Schon können die Freiwilligen ausschwärmen und mit der Kamerafunktion der Litterati-App den von ihnen gesammelten Müll fotografieren und die Bilder hochladen.

„Wir freuen uns darauf, zusammen mit der Alliance to End Plastic Waste auf dieses wichtige gemeinsame Ziel hinarbeiten zu können: die Schaffung einer abfallfreien Welt“, so Jeff Kirschner, Gründer und CEO von Litterati. „Indem wir die Teilnehmer des ALL_TOGETHER GLOBAL CLEANUP mit den nötigen Tools ausstatten und ihre positiven Auswirkungen messen, schaffen wir die Basis für nachhaltige Umweltveränderungen.“

Unterstützung durch preisgekrönte Jugend- und Bildungsinitiative TED-Ed

Um das Vorhaben zu unterstützen, hat die preisgekrönte Jugend- und Bildungsinitiative TED-Ed (https://ed.ted.com/) virtuelle Unterrichtspläne und Videos erstellt, die ihr Netzwerk von über 600.000 Pädagogen nutzen kann, um jungen Schülern – einschließlich derer, die sich am ALL_TOGETHER GLOBAL CLEANUP beteiligen – das Thema Abfall in der Umwelt zu vermitteln. Die videobasierten Lektionen werden auf der kostenlosen und preisgekrönten Bildungsplattform von TED-Ed in mehreren Sprachen verfügbar sein. Auf AllTogetherCleanup.org (https://alltogethercleanup.org/?utm_medium=newsmed&utm_source=earned&utm_campaign=WCUD2020&utm_content=medb_wcudms_DEATGC_med_art_86) können sie auf die TED-Ed-Lektionen und Videos zugreifen.

„Indem wir das Engagement und den Einsatz aller Personen im ALL_TOGETHER GLOBAL CLEANUP Ökosystem öffentlich machen, hoffen wir, die nächste Generation von Umweltaktivisten für unsere Ziele zu gewinnen. Durch Aufklärung und entsprechende Maßnahmen können wir den Müll reduzieren und einen nachhaltig positiven Einfluss auf die Welt ausüben“, so Logan Smalley, Gründer und Executive Director von TED-Ed.

Abfallsammlung ist neben Infrastruktur, Innovation sowie Bildung und Engagement eine der vier strategischen Säulen der Alliance. Sie helfen der Organisation, Programme zu identifizieren und zu implementieren, die Plastikabfälle in der Umwelt vermeiden und zur Schaffung einer Kreislaufwirtschaft beitragen. Die Aktion ALL_TOGETHER GLOBAL CLEANUP der Alliance zeigt, wie skalierbar die Kraft des Einzelnen ist, wenn jeder aktiv wird. Das zweiwöchige Zeitfenster für die Durchführung des ALL_TOGETHER GLOBAL CLEANUP bietet den Teilnehmern die Möglichkeit, den Zeitpunkt ihrer Einsätze frei zu wählen, während der Sammlung Social Distancing zu praktizieren und die lokalen COVID-19-Regeln zu beachten.

Weitere Informationen über die Alliance to End Plastic Waste und den ALL_TOGETHER GLOBAL CLEANUP finden Sie unter den folgenden Links: endplasticwaste.org (https://endplasticwaste.org/?utm_medium=newsmed&utm_source=earned&utm_campaign=WCUD2020&utm_content=medb_hmpg_DEATGC_med_art_87) und alltogethercleanup.org (https://alltogethercleanup.org/?utm_medium=newsmed&utm_source=earned&utm_campaign=WCUD2020&utm_content=medb_wcudms_DEATGC_med_art_86)

Über den ALL_TOGETHER GLOBAL CLEANUP

Der ALL_TOGETHER GLOBAL CLEANUP ist eine globale Initiative, die von der Alliance to End Plastic Waste und ihren Mitgliedern zur Feier des World Cleanup Day ins Leben gerufen wurde. Am World Cleanup Day 2020 (Samstag, 19. September) und in den folgenden zwei Wochen werden Tausende Freiwillige der Alliance, Mitarbeiter teilnehmender Mitglieds- und Nichtmitgliedsunternehmen, Partner und Einzelpersonen weltweit im Rahmen des ALL_TOGETHER GLOBAL CLEANUP an ihrem Heimatort Abfall aufspüren, identifizieren, einsammeln und entsorgen. Zu den Mitgliedsunternehmen der Alliance, die am ALL_TOGETHER GLOBAL CLEANUP 2020 teilnehmen, gehören Avient, BASF, Berry Global, Braskem, Charter NEX Films, Chevron Phillips Chemical, Dow, EQUATE Petrochemical Company, Esenttia, Formosa Plastics Corporation, LyondellBasell, Milliken & Company, Norner, NOVA Chemicals, Novolex, Pregis, SABIC, Sasol, SCG, Shell, Sinopec, Storopack, SUEZ Asia, Sumitomo Chemical America, TOMRA und Total.

Über die Alliance to End Plastic Waste

Die Alliance to End Plastic Waste ist eine internationale gemeinnützige Organisation, die mit Regierungen, NGOs aus den Bereichen Umwelt und Wirtschaftsentwicklung sowie mit Gemeinschaften auf der ganzen Welt zusammenarbeitet, um sich der Herausforderung zu stellen, Plastikabfälle aus der Umwelt zu verbannen. Durch Programme und Partnerschaften konzentriert sich die Alliance auf Lösungen in vier strategischen Bereichen: Infrastruktur, Innovation, Bildung und Engagement sowie Abfallsammlung. Im August 2020 zählte die Alliance fast 50 Mitgliedsunternehmen und Unterstützer aus der gesamten Kunststoff-Wertschöpfungskette. Weitere Informationen finden Sie hier: www.endplasticwaste.org (http://www.endplasticwaste.org)

Über Litterati

Litterati (http://www.litterati.org)hat es sich zum Ziel gesetzt, Abfall zu eliminieren. In mittlerweile 165 Ländern identifiziert, erfasst und sammelt die Litterati-Community Abfall, woraus eine offene Abfalldatenbank entstanden ist – die größte ihrer Art. Litterati wird von der National Science Foundation unterstützt und wurde bei TED vorgestellt (https://www.ted.com/talks/jeff_kirschner_this_app_makes_it_fun_to_pick_up_litter?language=en).

Über TED-Ed

TED-Ed (https://ed.ted.com/) ist die Jugend- und Bildungsinitiative von TED. TED-Ed zielt darauf ab, Lehrer und Schüler weltweit zu inspirieren und ihnen neue Perspektiven aufzuzeigen. Alles, was wir tun, unterstützt das Lernen – von der Produktion einer wachsenden Bibliothek von Original-Animationsvideos und der Bereitstellung einer internationalen Lehrer-Plattform für die Gestaltung interaktiver Inhalte, über die Unterstützung wissbegieriger Schüler weltweit, die TED in ihre Schulen bringen und Präsentationskenntnisse erwerben wollen, bis hin zur Würdigung innovativer Führungsqualitäten innerhalb des globalen TED-Ed-Netzwerks von über 600.000 Lehrern. TED-Ed hat sich von einer schlüssigen Idee zu einer preisgekrönten Bildungsplattform entwickelt, die jede Woche von Millionen Lehrern und Schülern auf der ganzen Welt genutzt wird.

Pressekontakt:

Cassandra Cheong (International)
Alliance to End Plastic Waste
+65 9827 2056
cassandra.cheong@endplasticwaste.org

Stefanie Fulda (Deutschland)
Ketchum
+49 172 3272261
stefanie.fulda@ketchum.de

ATGC_Media Image_1.jpg

Quelle:World Cleanup Day: Die Alliance to End Plastic Waste startet weltweite Initiative ALL_TOGETHER GLOBAL CLEANUP, um die Welt Schritt für Schritt von Müll zu befreien


Importiert mit WPna von Tro(v)ision