Berlin (ots) –

In einer alternden Gesellschaft werden ältere Arbeitnehmer
zunehmend zu einer wichtigen Ressource für Personalchefs. Mehr als
ein Drittel der in Deutschland Beschäftigten gehört inzwischen zur
Generation 50 Plus. Was können Unternehmen tun, um die Leistung,
Arbeitsfähigkeit und Gesundheit gerade auch der älteren Mitarbeiter
zu fördern? Und wie gelingt es, den Bedürfnissen von jüngeren und
älteren Beschäftigten in einem Unternehmen gleichermaßen gerecht zu
werden? Antworten darauf gibt der diesjährige Gesundheitsreport der
Betriebskrankenkassen. Ein wichtiger Gradmesser sind die Fehltage in
Unternehmen.

Diese Meldung enthält Interview-Audiomaterial zur heutigen
(27.11.18) Vorstellung des BKK Gesundheitsreports in Berlin von:

– Franz Knieps, Vorstand, BKK Dachverband e.V., Berlin
– Dirk Rennert, Leiter Gesundheitsberichterstattung, BKK
Dachverband e.V., Berlin
– Dr. Matthias Richter, Referent Gesundheitsberichterstattung, BKK
Dachverband e.V., Berlin
– Prof. Holger Pfaff, Institut für Medizinsoziologie,
Versorgungsforschung und Rehabilitationswissenschaft,
Universität Köln
– Prof. Dr. Jürgen Wegge, Institut für Arbeits- und
Organisationspsychologie, Technische Universität Dresden

Pressekontakt:
Sarah Kramer
Referentin Kommunikation

BKK Dachverband e.V.
Mauerstr. 85
10117 Berlin

TEL 030/ 2700406 – 304
MOBIL 0174 166 67 84
Sarah.Kramer@bkk-dv.de
www.bkk-dachverband.de

Original-Content von: BKK Dachverband e.V., übermittelt durch news aktuell

Quelle: https://www.presseportal.de/pm/107789/4126746