Berlin (ots) –

Quelle: (ots/UFOP e.V.)

Rapsöl ist in einem rückläufigen Gesamtmarkt erneut das
beliebteste Speiseöl in Deutschland – und hält diesen Spitzenplatz
seit nunmehr einem Jahrzehnt. Kein anderes Öl gelangte im Jahr 2018
häufiger in die Einkaufswagen der deutschen Verbraucher. Das
unterstreicht seine Bedeutung als ernährungsphysiologisch wertvolles
Speiseöl.

Trotz Schwankungen im Speiseöl-Segment ist Rapsöl unangefochtener
Marktführer mit einem Absatzanteil von 40,4 Prozent. Wolfgang Vogel,
Vorsitzender der Union zur Förderung von Oel- und Proteinpflanzen e.
V. (UFOP), bilanziert: „Rapsöl behauptet das zehnte Jahr in Folge den
Titel des beliebtesten Speiseöls in Deutschland. Das zeigt die hohe
Wertschätzung der Verbraucher für unser wichtigstes heimisches
Pflanzenöl.“

Nach Rapsöl steht das preisgünstige Sonnenblumenöl bei einem
gestiegenen Marktanteil von 29,8 Prozent (2017: 28,9 Prozent) auf dem
zweiten Platz. Das drittplatzierte Olivenöl folgt mit einem
Marktanteil von 16 Prozent bei einem leicht gesunkenen Absatz von
30,1 Mio. Litern (2017: 30,6 Mio. Liter).

Die Gesamteinkaufsmenge von Speiseöl in Deutschland sank gegenüber
dem Vorjahr von 191,2 Mio. Liter auf 188,4 Mio. Liter. Mit 76,1 Mio.
Litern wurde auch bei Rapsöl ein leichter Absatzrückgang verzeichnet
(2017: 78,3 Mio. Liter), der trotz einer minimalen Preissteigerung
auch mit geringen Umsatzeinbußen einherging: Konnten 2017 noch 142,2
Mio. Euro erzielt werden, lag der Umsatz im Jahr 2018 bei 139,5 Mio.
Euro. Während die Verbraucher im Vorjahr für den Liter Rapsöl
durchschnittlich 1,82 Euro bezahlten, kostete dieser 2018 einen Cent
mehr. Zu diesem Ergebnis kommt eine Analyse der Agrarmarkt
Informations-Gesellschaft (AMI) auf Basis des GfK-Haushaltspanels.

Rapsöl wird in zwei verschiedenen Varianten im Handel angeboten:
als geschmacksneutrales Raffinat und als nussig-schmeckendes,
kaltgepresstes Rapsöl. Seine heimische Herkunft und seine
Vielseitigkeit sowohl beim Kochen, Braten und Backen als auch für die
kalte Küche zur Herstellung von Dressings, Marinaden und Dips machen
Rapsöl so beliebt. Neben seinem Geschmack ist es sein wichtiger
Beitrag zu einer ausgewogenen Ernährung, der die Verbraucher
überzeugt.

Kurzinfo UFOP e. V.:

Die Union zur Förderung von Oel- und Proteinpflanzen e. V. (UFOP)
vertritt die politischen Interessen der an der Produktion,
Verarbeitung und Vermarktung heimischer Öl- und Eiweißpflanzen
beteiligten Unternehmen, Verbände und Institutionen in nationalen und
internationalen Gremien. Die UFOP fördert Untersuchungen zur
Optimierung der landwirtschaftlichen Produktion und zur Entwicklung
neuer Verwertungsmöglichkeiten in den Bereichen Food, Non-Food und
Feed. Die Öffentlichkeitsarbeit der UFOP dient der Förderung des
Absatzes der Endprodukte heimischer Öl- und Eiweißpflanzen.

Pressekontakt:
UFOP e. V.
Stephan Arens
Tel. 030/31904-202
E-Mail: s.arens@ufop.de

Original-Content von: UFOP e.V., übermittelt durch news aktuell

Quelle: https://www.presseportal.de/pm/15598/4242115