Berlin (ots) –

Quelle: (ots/AVM GmbH)

AVM-Tipps für das FRITZ!-Heimnetz

Der schaurigste Tag des Jahres steht vor der Tür und mit ihm jede
Menge Halloweenpartys. Mit den folgenden fünf Tipps rund um
FRITZ!-Produkte wird jede Party zum Erfolg.

Zufällige Beleuchtung

Am besten wirken Kürbislampen und Leuchtskelette, wenn sie wie von
Geisterhand zufällig an-und ausgehen. Dafür schließt man die
Halloweenbeleuchtung einfach an die intelligente Steckdose FRITZ!DECT
200 an. Jetzt nur noch die Zufallsschaltung und einen Zeitraum in der
Benutzeroberfläche der FRITZ!Box einstellen und dem Spaß steht nichts
mehr im Weg.

Gruselsounds über FRITZ!Box abspielen

Mit dem Mediaserver der FRITZ!Box können Mediadateien wie Musik
oder Filme ganz einfach im kompletten Heimnetz gestreamt werden. So
ist die Halloween-Playlist im gesamten Haus abspielbar. Für eine
Halloweenparty eignen sich zwischen den Liedern vor allem die
richtigen Gruselsounds. Passende Playlists zu Halloween und gruselige
Soundeffekte gibt es im Internet.

Smarte Nebelmaschine

Nebel darf auf keiner Halloweenparty fehlen. Und mit einer
intelligenten Steckdose FRITZ!DECT 200 und dem smarten Türkontakt der
Deutschen Telekom kann man Gäste schon an der Tür einnebeln. Die
intelligente Steckdose und der Türkontakt werden dazu im ersten
Schritt ganz einfach an der FRITZ!Box angemeldet. Danach den
Türkontakt anbringen und die Nebelmaschine an der FRITZ!DECT 200
anschließen. Dann nur noch im Smart-Home-Profil des Türkontakts eine
Zeit einstellen, damit die intelligente Steckdose bzw. die
Nebelmaschine aktiv wird, sobald sich die Tür öffnet. Möchte man die
smarte Steckdose selber schalten, geht das auch ganz einfach,
beispielsweise mit der MyFRITZ!App.

WLAN-Gastzugang für Gäste

Mit nur wenigen Klicks ist der FRITZ! Hotspot für die Gäste
eingerichtet. Dazu einfach im Menü „WLAN“ der
FRITZ!Box-Benutzeroberfläche den Gastzugang aktivieren. Mit FRITZ!OS
7 können Nutzer noch leichter einstellen, ob sie Gästen einen offenen
WLAN-Hotspot oder einen passwortgeschützten privaten WLAN-Gastzugang
anbieten möchten. Ob privater oder öffentlicher WLAN-Zugang, die
Gäste surfen ohne Zugriff auf das Heimnetz über ein zweites WLAN.

Heizlüfter automatisch schalten

Auf der Terrasse schalten die intelligenten Steckdosen FRITZ!DECT
210 den Heizlüfter. Dafür benötigt man zwei FRITZ!DECT-Geräte, die in
der FRITZ!Box-Benutzeroberfläche zu einer Gruppe zusammengefasst
werden. Danach im Smart-Home-Bereich der FRITZ!Box die Option „Gruppe
automatisch schalten“ und „Temperatur“ wählen. Wird die dort
definierte Temperatur nun überschritten, schaltet die intelligente
Steckdose den Heizstrahler an und dieser heizt solange, bis die
gewünschte Temperatur erreicht ist.

Zur Presseinformation: https://avm.de/index.php?id=39627

Pressefotos zu dieser Meldung:
https://avm.de/pressefotos/

Über AVM:
http://avm.de/ueber-avm

Pressekontakt:
Doris Haar
AVM Kommunikation
Telefon 030 39976-242
presse@avm.de
http://twitter.com/avm_presse

Original-Content von: AVM GmbH, übermittelt durch news aktuell

Quelle: https://www.presseportal.de/pm/14784/4096498