Hannover (ots) –

Quelle: (ots/Deutsche Messe AG Hannover)

Die HANNOVER MESSE treibt die digitale Transformation der
Industrie und der Energiewirtschaft voran. Jedes Jahr geht es dabei
einen weiteren Schritt in Richtung Zukunft. Für 2019 lautet das
Leitthema „Integrated Industry – Industrial Intelligence“. Gemeint
ist damit die digitale Vernetzung von Mensch und Maschine im
Zeitalter der künstlichen Intelligenz.

„Künstliche Intelligenz hat das Potenzial, die Industrie und
Energiewirtschaft zu revolutionieren“, sagt Dr. Jochen Köckler,
Vorsitzender des Vorstands der Deutschen Messe. „Menschen bringen
Maschinen bei, logisch und zweckgerichtet zu handeln, um
Kundenbedürfnisse zu befriedigen. KI-Systeme generieren Wissen und
können heute auf Basis von Daten und Algorithmen Betriebszustände
fortlaufend optimieren oder Fehler und Störungen sicher voraussagen –
in Produktionsprozessen, im Stromnetz oder in der Logistik. Dafür
steht das Leitthema Integrated Industry – Industrial Intelligence.“

Die Vernetzung von Menschen, Maschinen und Daten entsteht über
gemeinsame Plattformen, auf denen sie ihr Wissen austauschen und
vermehren. Die Rolle des Menschen ist dabei die des Enablers. Auf
sein Prozesswissen und seine vielfältigen Qualifikationen kann die
Produktion von morgen nicht verzichten. Datensammlung, Datenanalyse,
maschinelles Lernen oder die Entwicklung von Algorithmen für
künstliche Intelligenz macht der Mensch erst möglich. Industrial
Intelligence steht deshalb auch dafür, Wissensmanagement auszubauen
und Wissensträger auszubilden.

Das Leitthema der HANNOVER MESSE 2019 unterstreicht die zunehmende
Bedeutung von künstlicher Intelligenz und maschinellem Lernen in der
Industrie sowie in der Energiebranche. Dabei geht es um Themen wie
effiziente Energieausnutzung oder autonome Produktionsprozesse, aber
auch um Herausforderungen im Hinblick auf Schnittstellen, Protokolle
und Sicherheit. Auf der HANNOVER MESSE kommen internationale
Vordenker aus den Bereichen KI und Industrie zusammen, um gemeinsam
Lösungen für morgen zu diskutieren und zu entwickeln. Köckler:
„Führungskräfte, die in ihren Unternehmen für strategische
Entscheidungen verantwortlich sind, sollten sich eingehend mit den
Nutzungspotenzialen und bevorstehenden Umbrüchen auseinandersetzen.
Dafür ist die HANNOVER MESSE 2019 die Plattform.“

HANNOVER MESSE – Get new technology first!

Die HANNOVER MESSE ist die Weltleitmesse der Industrie. Mit dem
Leitthema „Integrated Industry – Industrial Intelligence“ bildet sie
die Digitalisierung der Produktion und Energiesysteme ausführlich ab.
Neben den sechs Leitmessen – IAMD-Integrated Automation, Motion &
Drives, Digital Factory, Energy, Industrial Supply, ComVac und
Research & Technology gibt es Sonderbereiche für Startups und
Karrierethemen. Mehr als 90 Konferenzen und Foren runden das Programm
ab. Die nächste Ausgabe wird vom 1. bis 5. April 2019 in Hannover
ausgerichtet. Schweden ist das Partnerland der HANNOVER MESSE 2019.

Deutsche Messe AG

Die Deutsche Messe AG ist ein weltweit führender Veranstalter von
Investitionsgütermessen im In- und Ausland. Mit einem Umsatz von 356
Millionen Euro im Jahr 2017 zählt sie zu den fünf größten deutschen
Messegesellschaften. Zum unternehmenseigenen Eventportfolio gehören
internationale Leitmessen wie (in alphabetischer Reihenfolge) die
CEBIT (Business-Festival für Innovation und Digitalisierung), die
CeMAT (Intralogistik und Supply Chain Management), die didacta
(Bildung), die DOMOTEX (Teppiche und Bodenbeläge), die HANNOVER MESSE
(industrielle Technologien), die INTERSCHUTZ (Feuerwehr,
Rettungswesen, Bevölkerungsschutz und Sicherheit), die LABVOLUTION
(Labortechnik) und die LIGNA (Holzbearbeitung und Forsttechnik).
Darüber hinaus ist das Messegelände regelmäßig Schauplatz von
Gastveranstaltungen, die Leitmessen ihrer Branchen sind: AGRITECHNICA
(DLG; Agrartechnik) und EuroTier (DLG; Nutztierhaltung), EMO (VDW;
Werkzeugmaschinen), EuroBLECH (Mack Brooks; Blechbearbeitung) und IAA
Nutzfahrzeuge (VDA; Transport, Logistik, Mobilität). Mit mehr als 1
200 Beschäftigten und 58 Sales Partnern ist die Deutsche Messe in
rund 100 Ländern präsent.

Pressekontakt:
Ansprechpartner für die Redaktion:
Onuora Ogbukagu
Tel.: +49 511 89-31059
E-Mail: onuora.ogbukagu@messe.de

Weitere Pressetexte und Fotos finden Sie unter:
www.hannovermesse.de/de/teilnahme-planung/fuer-journalisten/

Original-Content von: Deutsche Messe AG Hannover, übermittelt durch news aktuell

Quelle: https://www.presseportal.de/pm/13314/4063089