Hofheim am Taunus / Berlin (ots) –

Quelle: (ots/TP-LINK)

Das Messe-Highlight von TP-Link auf der IFA 2018 ist ein
High-Performance-Router für höchste Ansprüche. Speziell für
kompetitives Online-Gaming konzipiert, besticht der Archer AX11000
nicht nur optisch durch sein aufsehenerregendes Design. Im Inneren
des Tri-Band Gaming-Routers arbeitet ein fortschrittlicher 1,8GHz,
64-bit Quad-Core-Prozessor, unterstützt von drei weiteren
Co-Prozessoren, die im Zusammenspiel eine Geschwindigkeit von bis zu
10.755 Mbit/s erreichen. Der „Gaming Mode“ priorisiert
Spieleanwendungen, damit Gamer mit dem AC11000 immer einen „Ping“
voraus sind. Zudem präsentiert der Netzwerkspezialist neue Modelle
seiner Mesh-Netzwerklösung Deco sowie zwei neue Sicherheitskameras
und die neue Generation seiner smarten WLAN-Glühbirnen für das
vernetzte Zuhause. Besucher des Messestandes von TP-Link in Halle 17,
Stand 111, können außerdem das „Projector Phone“ begutachten und die
neuesten Smartphones der Schwestermarke Neffos ausprobieren.

High-Performance nicht nur für Gamer

Der Archer AX11000 sowie sein kleiner Bruder, der Archer AX6000,
setzen dort an, wo klassische Router an ihre Grenzen stoßen. Sie
unterstützen den neuen WLAN-Übertragungsstandard 802.11ax, der
Geschwindigkeiten von bis zu elf Gigabit verspricht. Damit lassen
sich selbst 4K-Inhalte in wenigen Sekunden herunterladen. Die neuen
Router der Archer-Serie von TP-Link können zudem signifikant mehr
angeschlossene Geräte als aktuelle Router verwalten, was in Zeiten
zunehmender Heim-Vernetzung ein wichtiger Faktor ist. Durch ihre
Unterstützung von Amazon Alexa und IFTTT bilden der AX6000 und der
AX11000 die zentrale Schnittstelle für alle im Smart Home vernetzten
Geräte.

Die deutsche Markteinführung des AX6000 und des AX11000 ist für
das 1. Quartal 2019 geplant.

Neue Produkte in der Smart Home Produktfamilie „Kasa“

Mit der Kasa Cam Outdoor (KC200) präsentiert TP-Link seine erste
für den Außeneinsatz konzipierte Kamera der Kasa-Produktfamilie. Die
robuste Sicherheitskamera bietet 1080p (Full HD) Aufnahmen, die
selbst bei völliger Dunkelheit noch eine Entfernung von sieben Metern
abdecken. Mit der Kasa Cam (KC120) sorgen Nutzer im Gebäudeinneren
für mehr Sicherheit. Sie reagiert ebenso wie ihr Outdoor-Pendant auf
Geräusche und Bewegungen und streamt das Live-Bild in der kostenlosen
Kasa-App. Alle Videos der vergangenen 48 Stunden können kostenlos
über den Cloud-Service „Kasa Care“ in der App abgerufen werden. Bis
zur Markteinführung der kostenpflichtigen Service-Pakete im nächsten
Jahr, ist die Speicherung von Aufnahmen der jeweils vergangenen 30
Tage für alle Nutzer kostenlos. Komplettiert wird das
Produktportfolio im Bereich Smart Home durch die neue Generation ein-
und mehrfarbiger WLAN-Glühbirnen (KL110 / KL120 / Kl130).

Die Kasa Cam und die Kasa Cam Outdoor sind ab dem 4. Quartal zum
Preis von 149 EUR (KC120), 169 EUR (KC200) in Deutschland erhältlich.
Preise und Markteinführung der WLAN-Glühbirnen werden zu einem
späteren Zeitpunkt bekannt gegeben.

Neue Mesh-Netzwerk-Lösungen der Deco-Serie

Eine flächendeckende und stabile WLAN-Abdeckung bis in den letzten
Winkel des Hauses ist meist nur durch zusätzliche Geräte wie Repeater
oder Powerline-Adapter realisierbar. Abhilfe schaffen
Heim-WLAN-Komplettlösungen – auch intelligente Mesh-Netzwerke genannt
– wie die Deco-Serie von TP-Link, die für eine störungsfreie und
flächendeckende WLAN-Abdeckung von bis zu 600m2 sorgen. Der Deco M9
Plus kann neben WLAN und Bluetooth auch ZigBee – ein drahtloses
Protokoll, das für viele Smart Home Gadgets optimiert ist. So
verbindet sich der Router mit einer Vielzahl von Geräten, wie
WLAN-Glühbirnen, Lichtschaltern, Türschlössern und vielem mehr ohne,
dass eine externe Hardware als Hub nötig ist. Die Besonderheit des
Deco P7 ist, dass er zusätzlich über einen Powerline-Anschluss
verfügt, mit dem er Daten über das heimische Stromnetz anstatt über
WLAN verarbeitet, um etwa Set-Top-Boxen ohne WLAN-Kompatibilität zu
betreiben.

Der Deco M9 Plus ist ab September in Deutschland mit einer Einheit
für 149 EUR, mit zwei Einheiten für 249 Euro (UVP) und mit drei
Einheiten für 349 Euro (UVP) erhältlich. Der Deco P7 ist als Paket
mit zwei Einheiten für 229 EUR und mit drei Einheiten für 299 Euro
(UVP) ebenfalls ab September auf dem deutschen Markt erhältlich.

Für Konsumenten, die sich nach dem Komfort eines Mesh-Netzwerkes
sehnen, aktuell aber die Anschaffungskosten scheuen, zeigt TP-Link
den Besuchern auf dem IFA-Messestand mit dem Deco M4 und Deco M3 zwei
weitere Modelle der Deco-Serie. Diese kommen voraussichtlich Anfang
2019 auf den Markt und unterscheiden sich von den aktuellen Modellen
im Design, Datenrate und Preis.

Neffos-Smartphones: Konzeptstudie „Projector Phone“ und drei neue
Modelle

Unter der Marke Neffos präsentiert TP-Link auf der IFA 2018 drei
neue Smartphones sowie mit dem P1 ein „Projector Phone“, das als
Mini-Beamer fungiert. Der integrierte Projektor überträgt dabei
HD-Inhalte des Smartphones auf Wände mit bis zu fünf Metern in der
Diagonalen. Das Neffos X9 verfügt über eine Dual-Kamera und ein
FullView-Display – verpackt in einem schicken Polycarbonat-Gehäuse.
Zu den weiteren technischen Features zählen Gesichtserkennung,
Dual-SIM und 32 GB Speicherplatz, der sich mittels SD-Card um weitere
128 GB erweitern lässt. Die neuen Modelle der C-Serie (C9 und C9A)
verfügen über Full-View-Displays für ein exzellentes Seh- und
Spielerlebnis im Zusammenspiel mit Android 8.1 Oreo und nützlichen
Alltagsfunktionen.

Preise und Verfügbarkeiten der neuen Neffos Smartphones:
Neffos X9: Ab sofort zum Preis von 179 EUR (UVP)
Neffos C9A: Ab sofort zum Preis von 139 EUR (UVP)
Neffos C9: Ab September zum Preis von 159 EUR (UVP)

OC200: Zentrale Cloud-Verwaltung für kleine und mittlere
Unternehmen

Mit dem Omada Cloud-Controller OC200 können
Netzwerkadministratoren hunderte TP-Link Access Points der EAP-Serie
zentral per App verwalten. Der OC200 macht Hardware-Controller oder
Server damit überflüssig, was die IT-Kosten im Unternehmen
signifikant reduziert. Alle eingebundenen Access Points lassen sich
mittels kostenlosem Cloud-Service über verschiedene Standorte hinweg
zentral verwalten.

Der Omada Cloud-Controller OC200 ist ab September zum Preis von
74,90 EUR (UVP) im Fachhandel verfügbar.

IFA Press-Kit zum Download:

LINK Weitere Informationen über TP-Link erhalten Sie hier:
www.tp-link.com/de

Über TP-Link:

TP-Link ist ein weltweit führender Hersteller von
Netzwerkprodukten und hat sich im europäischen Raum besonders in der
D-A-CH-Region durch effiziente, preisgünstige Produkte und
verlässlichen Service einen Namen unter Branchenkennern gemacht. Die
TP-Link Deutschland GmbH besteht seit April 2009 in Hofheim am Taunus
nahe Frankfurt am Main und beherbergt das westeuropäische Sales-/
Marketing-Team, den Support und das Zentrallager für Westeuropa. Über
unsere renommierten Distributions-, Online- und Retail-Partner
vertreiben wir ein umfangreiches Sortiment bestehend aus
preisgekrönten SOHO-Produkten (WLAN, DSL, Powerline, Repeater,
UMTS/LTE, Printserver, IP-Kameras) und SMB-Produkten (Switch, Router,
SFP-Module, Medienkonverter, Netzwerkadapter). Ergänzende
Geschäftsfelder von steigender Relevanz sind Smart Home, Lifestyle
(Smartphones der Marke Neffos) und Accessoires. Unser Bestreben ist
es, der stetig wachsenden Zahl von Nutzern Produkte von höchster
Qualität und Performance unter Beibehaltung von wettbewerbsfähigen
Preisen zu bieten und somit langfristig Nr.1 zu werden. Derzeit
werden weltweit ca. 26.000 Mitarbeiter beschäftigt (Stand März 2017).
Im Jahr 2017 erwirtschaftete TP-Link weltweit einen Umsatz von rund
2,2 Milliarden USD. Mehr unter: www.tp-link.de

Pressekontakt:
Markus Kohlstock
Senior PR and Marketing Manager
E-Mail: marketing.de@tp-link.com
Tel.: 06122-53 693-265

TP-Link Deutschland GmbH
Robert-Bosch-Straße 9
65719 Hofheim am Taunus
www.tp-link.de / www.neffos.de

Original-Content von: TP-LINK, übermittelt durch news aktuell

Quelle: https://www.presseportal.de/pm/121631/4047571