Zug/Bocholt (ots) – Auf dem diesjährigen Web Summit in Lissabon
legte Tim Berners-Lee den Grundstein für ein Internet der Zukunft:
Sein Vertrag für ein offenes, faires Netz schlägt unter dem Hashtag
#ForTheWeb hohe Wellen. Auch die beiden deutschen
Blockchain-Unternehmen idento.one und TEAL teilen Berners-Lees
Vision. Zu diesem Zweck schließen der Anbieter für
Identitätsmanagement und das neu gegründete Smart Blockchain
Ecosystem sich dem Vertrag an und schmieden eine strategische
Partnerschaft.

Das auf dem Web Summit von WWW-Erfinder Tim Berners-Lee
vorgestellte Grundsatzpapier für das Web will die globale
Internetwirtschaft zu drei Kernprinzipien verpflichten: Das Netz
solle frei und offen bleiben, manipulative Werbung solle ein Ende
finden und nicht zuletzt gehöre die Kontrolle über persönliche Daten
zurück in die Hände der Nutzer. Die beiden deutschen Start-ups TEAL
und idento.one haben sich diesen Gedanken schon seit ihrer Gründung
verschrieben. Beide Unternehmen verpflichten sich dem Vertrag von
Berners-Lee und verkünden zudem eine strategische Partnerschaft.

Dass auch Google und Facebook sich dem Vertrag angeschlossen
haben, begrüßt TEAL-CEO Dr. Klaus Holthausen: „Nun müssen sie sich
auch daran messen lassen. Und dazu muss die Digitalwirtschaft einen
Konsens entwickeln, wie denn beispielsweise echte Datenkontrolle für
den Nutzer aussieht. Genügen die Kontrollzentren von Facebook und Co.
oder geht es vielmehr darum, dass jeder Nutzer seine Daten selbst
speichern und zugänglich machen kann?“

Bewährte Technologien und Pioniere des WWW

Die Technologien von TEAL und idento.one sind bereits seit Jahren
bei Unternehmen im Einsatz. Auch die CEOs beider Kooperationspartner
Dr. Klaus Holthausen (TEAL) und Hannes Bauer (idento.one) begleiten
das WWW seit den 1990er Jahren. Bauer gründete Anfang der 90er die
Internet-Suchmaschine Kolibri, Holthausen patentierte bereits 1998 an
der Universität Jena eine neuronale Suchmaschine.

Hannes Bauer, CEO, idento.one: „Die nächste Stufe des
Datenschutzes ist die absolute Datenhoheit des Nutzers. Er soll
künftig entscheiden, wem er welche Informationen zu welchem Zweck zur
Verfügung stellt. Die Blockchain-Infrastruktur ist aufgrund ihrer
Prinzipien dafür ideal: Sie speichert Daten verschlüsselt,
unveränderbar und dezentral beim Nutzer, ohne sie anderen Parteien
zugänglich zu machen.“

Dr. Klaus Holthausen, CEO, TEAL: „Hannes und mir war schon vor 20
Jahren klar: Eine wirklich intelligente Anwendung rückt den
Konsumenten in den Fokus. Indem sie seinen Bedürfnissen mit tieferen,
zusammenhängenden Empfehlungen entspricht. Und indem sie ihn nicht
zum Produkt macht, sondern seine Privatsphäre achtet und schützt.“

Partnerschaft: Künstliche Intelligenz trifft auf Datensicherheit

Beide Unternehmen beabsichtigen, von den technologischen
Entwicklungen des jeweiligen Partners zu profitieren. TEAL verfügt
über eine patentierte Künstliche Intelligenz, die ähnlich wie das
menschliche Gehirn Informationen analysiert und Zusammenhänge
erkennt. Diese KI-Kompetenz kann sich idento.one bei Projekten,
beispielsweise im Bereich selbstfahrender Autos, zunutze machen.

Idento.one hingegen ist Anbieter einer Blockchain, in der
personenbezogene Daten und ganze Identitäten dezentral gesichert und
nur durch den Konsumenten selbst kontrolliert werden. Von diesem
Know-how können die ersten Anwendungen des Partners, der TEAL
Marketplace und ein kryptografisch gesichertes Marktforschungspanel,
profitieren.

Bildmaterial:

Dr. Klaus Holthausen, CEO TEAL AI AG (Bildnachweis: TEAL):
www.frauwenk.de/Mediaserver/Teal/Klaus_Holthausen.jpg

Hannes Bauer, CEO idento.one (Bildnachweis: idento.one):
www.frauwenk.de/Mediaserver/Teal/HannesBauer_identoOne.jpg

Über TEAL

TEAL ist das neue Smart Blockchain Ecosystem aus Europa. TEAL
verzahnt die dezentrale Infrastruktur der Blockchain mit einer in der
Praxis bewährten, assoziativen KI-Technologie und schafft so eine
Vielzahl neuer Anwendungsmöglichkeiten für Verbraucher und
Unternehmen. Die erste Lösung im Smart Blockchain Ecosystem ist der
TEAL Marketplace. Auf diesem neuen Marktplatz ermöglicht die
Blockchain unmittelbare und transparente Transaktionen zwischen
Nutzer und Marke. Dabei obliegt die Hoheit über die eigenen Daten der
jeweiligen Partei. Die assoziative KI sorgt dafür, dass
Suchergebnisse und Empfehlungen den tatsächlichen Wünschen der Nutzer
entsprechen. www.teal.digital

Über idento.one

Mit idento.one können Unternehmen eine schnell realisierbare
DSGVO-Lösung integrieren, alle personenbezogenen Kundendaten
DSGVO-konform, das heißt effektiv geschützt, verwalten und
datenbezogene Prozesse rechtssicher gestalten. Diese Lösung hat den
Vorteil, dass sich der DSGVO-konforme Betrieb für Unternehmen spürbar
vereinfacht, da idento.one die Daten-Freigabe beim Nutzer
vorkonfektioniert und übernimmt. Mit idento.one werden BigData
und/oder Smart-Data-Analysen erstmals ohne großen Aufwand durch
User-Einwilligungen möglich. Die moderne Infrastruktur sowie die
Blockchain-Technologie stellen sicher, dass Kunden einem Unternehmen
Zugriff auf ihre personenbezogenen Daten gewähren und die
Nutzungsrechte dieser Daten durch Einwilligung erteilen können.
Unternehmen können dann über idento.one direkt mit den Kunden in
Verbindung treten, die Kundenbeziehung intensivieren oder Angebote
personalisieren. http://idento.one/

Social Links & Hashtags
Twitter: @TEAL_AI_AG
Instagram: @teal_ai_ag

Pressekontakt:
Agentur Frau Wenk +++ GmbH
Telefon: (+49) 40 3290 4738 0
E-Mail: teal@frauwenk.de

Original-Content von: TEAL, übermittelt durch news aktuell

Quelle: https://www.presseportal.de/pm/132057/4107969