Köln (ots) – Die Sport-Streaming-Plattform sporttotal.tv, eine
Tochtergesellschaft der SPORTTOTAL AG, schließt einen
Kooperationsvertrag mit Google Cloud, um das Berliner Development Lab
von sporttotal.tv in den Bereichen Artificial Intelligence und
Machine Learning zu stärken und Entwicklungen in diesem Bereich zu
beschleunigen. Im Schwerpunkt geht es bei dieser Kooperation um die
Entwicklung von Videoanalyse-Software, die aus dem Bildmaterial Daten
von Spielen extrahiert und analysiert.

Neue Tools schon im April 2019

„Aus den vorhandenen Bilddaten der jeweiligen Sportarten werden
wir auswertbare Daten generieren. So wird es ein Einfaches sein,
automatisiert Highlights oder gelbe Karten zu identifizieren wie auch
einzelne Spielzüge oder das Spielverhalten von einzelnen Spielern zu
analysieren“, so Kasar Masood, Senior Vice President und Leiter des
Berliner Development Labs der sporttotal.tv gmbh. Peter Lauterbach,
CEO der SPORTTOTAL AG: „Durch diese neuartige Analyse von Daten sind
wir in der Lage, Scoutingprofile zu erstellen und Scouts eine neue
Plattform zur Gewinnung von Nachwuchsspielern anzubieten. Hierbei
hilft es uns natürlich erheblich, dass wir bereits heute auf die
Streamings aus über 5.600 Spiele zurückgreifen können.“ Die
sporttotal.tv hat sich ein ambitioniertes Ziel gesetzt: Bereits im
April 2019 soll diese Lösung, die auf neuster Soft- und
Hardwaretechnologie basiert, verfügbar sein.

Erhebliche Synergien in der Vermarktung

Neben der rein technischen Umsetzung (unter Anwendung von
Artificial Intelligence und Machine Learning) und der Verwendung der
Google Cloud hat die Partnerschaft auch im Bereich Reichweite und
Vermarktung erhebliche Synergien: „Die Kooperation mit Google Cloud
bietet weitere innovative Möglichkeiten, die Bekanntheit unserer
Plattform und der digitalen Produkte weiter zu steigern und
erhebliche zusätzliche Reichweiten zu erzielen,“ ergänzt Caroline
Päffgen, Head of Product & Business Development.

Über sporttotal.tv:

Die sporttotal.tv gmbh ist eine 100-Prozent-Tochter der Kölner
SPORTTOTAL AG. Gemeinsam mit den Regional- und Landesverbänden im
Fußball stattet sie Vereine in Deutschland von der vierthöchsten
Spielklasse abwärts mit einer speziellen Technologie aus, die es
erlaubt, Spiele in hoher Qualität und vollautomatisch zu übertragen.
Auch andere Sportarten wie Volleyball, Hockey und Eishockey nutzen
mittlerweile die Technologie. Der Zuschauer kann z.B. über die App
(kostenlos im Store) selbst Regie führen und die Perspektive
bestimmen. sporttotal.tv kooperiert mit dem reichweitenstärksten
Amateurfußballportal FUSSBALL.DE, das vom DFB und seinen
Landesverbänden betrieben wird. Die Nutzung des Angebots ist
kostenfrei, das Portal finanziert sich durch Werbeerlöse.
Mittlerweile hat sporttotal.tv über 450 Kamerasysteme bei Vereinen
aus 24 Verbänden installiert und über 5.600 Spiele gestreamt. In der
Rückrunde der Saison 2016/17 startete das Projekt mit einer
Pilotphase in Bayern und Niedersachsen. Am Spielfeld ist eine
einzigartige und vollautomatisierte 180-Grad-Kamera-Technologie
installiert. Als Gründungspartner unterstützen Allianz Deutschland AG
sowie Telekom Deutschland die sporttotal.tv gmbh. BILD ist
Medienpartner und hat seit der Rückrunde der Saison 2016/2017 eine
wöchentliche Highlight-Show zu den von sporttotal.tv aufbereiteten
Spielen im Programm. Zusätzlich ist Hyundai exklusiver
Automobilpartner und mit Formaten wie dem „Hyundai – Amator des
Monats“ vertreten. Seit Oktober 2018 überträgt sporttotal.tv zudem
Spiele aus den Volleyball-Bundesligen der Frauen und Herren.

Pressekontakt bei Rückfragen:

sporttotal.tv
Alexander Neyer
+49 (0)221 78877 572
alexander.neyer@sporttotal.tv

Original-Content von: sporttotal.tv, übermittelt durch news aktuell

Quelle: https://www.presseportal.de/pm/127253/4160543