Der französische Anbieter für Cybersicherheit, Virtualisierung und für digitales Vertrauen, Systancia, stellt eine neue Version von Avencis Hpliance vor, eine Software-Lösung für Identity Access Management (IAM), die es ermöglicht, die Verwaltung von Identitäten und Berechtigungen der Mitarbeiter zu zentralisieren. Die Version 5 von Avencis Hpliance, die insbesondere mit neuen erweiterten Funktionen in Bezug auf den Abgleich von Identitäten und Berechtigungsmodellen angereichert wurde, ist seit diesem Monat auch in Deutschland erhältlich.

Das Identitäts- und Zugriffsmanagement für Business-Applikationen betrifft direkt das berufliche Tätigkeitsfeld der Unternehmen. Dieses Management, das bedeutend ist für die betriebliche IT-Sicherheit, fällt nicht direkt in die Zuständigkeit der IT-Leitung: es muss daher einfach für alle Berufsgruppen zugänglich und dennoch ganz besonders effizient sein. Das ist ein großer Vorteil von Avencis Hpliance.

Die von Systancia entwickelte Lösung definiert und zentralisiert die Verwaltung digitaler Identitäten und automatisiert die „Vorab“-Versorgung, das Provisioning der lokalen und Cloud-Applikationen sowie die Ausführung der Informationsflüsse und der Freigabe-Workflows. Dank der gebotenen Automatisation wird das Informationssystem agiler, reaktionsschneller und verbessert die Produktivität der Benutzer.

In Version 5 präsentiert Avencis Hpliance mehrere Neuheiten, die zum Ziel haben, die Administration und das Identitäts- und Zugangsmanagement bei Business-Applikationen für jeden Benutzer im Unternehmen zu erleichtern und durch das Einrichten effizienter Kontrollen die Datensicherheit zu gewährleisten.

Modul zum Abgleichs der Identitäten
Systancia hat in Version 5 von Avencis Hpliance ein Modul zum Abgleich von Identitäten integriert, das automatisch die gesamten digitalen Identitäten einer Organisation konsolidiert und dadurch die tägliche Verwaltungsarbeit erleichtert.

Das Modul ermöglicht es, die Versorgung der Identitäten vorab durchzuführen, ausgehend von den verschiedenen Software-Lösungen, die im Unternehmen verwendet werden (Personal-Software, Verzeichnis der Mitarbeiter, usw.), um die digitalen Identitäten eines Benutzers zu fusionieren: ein Benutzer, der vorher schon in jeder der Lösungen ein eigenes Konto besaß, besitzt nunmehr nur noch ein einziges.

Bei einer Übernahme von Unternehmen zum Beispiel, oder wenn eine Gruppe ihre gesamten Identitäten der Mitarbeiter aller Tochterfirmen zentralisieren möchte, ist die Lösung Avencis Hpliance in der Lage, aus verschiedenen Quellen alle zu jedem Benutzer gehörigen Informationen zu konsolidieren. Im Fall von gleichlautenden Namen ermöglicht es der Workflow, die Tatsache zu bestätigen oder abzulehnen, dass beide zu der gleichen Person gehören.

Entwicklung des Berechtigungsmodells
Avencis Hpliance stützt sich auf das OrBAC-Modell – Organisation Based Access Control -, welches eine schnelle und intuitive Implementierung des repräsentativen Berechtigungsmodells der Organisation des Unternehmens ermöglicht. In dieser neuen Version erleichtert Systancia die Definition des Kontexts im Berechtigungsmodell. Das ermöglicht es durch eine einfache Änderung eines Administrators, eine Reihe von Berechtigungen für die Benutzer zu entsperren.

Eine andere neue Funktion: die Verwaltung von Rechtegruppen, um die manuelle Rechtevergabe an Benutzer zu erleichtern. Sie können nunmehr in Abhängigkeit der Stelle des Benutzers im Unternehmen verwaltet werden (Buchhaltung, Personalabteilung, IT, usw.). Insbesondere durch die Historisierung und die Berücksichtigung von Attributen (z.B. die Hierarchiestufe) in jeder Zuordnung werden Multi-Zuordnungsfälle nun detaillierter verwaltet.

Kampagne zur Zertifizierung
Avencis Hpliance bietet klare Antworten für die Verantwortlichen von Audits und Kontrollen des Informationssystems im Unternehmen. Um den Auditoren die Einhaltung der Compliance-Richtlinien zu garantieren, bietet Version 5 von Avencis Hpliance das regelmäßige Starten von Zertifizierungs-Kampagnen mit Anfragen bei einer festgelegten Anzahl an Vorgesetzten zur Bestätigung der Benutzerrechte.

Diese neuen Funktionalitäten stärken die Fähigkeit von Avencis Hpliance, ein flexibles und leistungsstarkes Identitäts- und Zugangsmanagement anzubieten, welches benutzerbezogene Bedrohungen deutlich reduziert, generische und geteilte Konten beseitigt, die Verarbeitung automatisiert, die Übereinstimmung zwischen den Verzeichnissen des Unternehmen sichert, detaillierte Berichte zur Vergabe von Rechten und Ressourcen erstellt und so den Unternehmen hilft, auf dem Weg zur Konformität mit der DSGVO voranzukommen.

Systancia wurde 1998 gegründet und ist ein französischer Softwareanbieter im Bereich Virtualisierung und Cybersicherheit, der die nächste Generation von Infrastrukturen für die Anwendungsbereitstellung anbietet: Anwendungsvirtualisierung und VDI-Lösungen, externe Zugangssicherheit, Privilegiertes Zugangsmanagement (PAM), Single Sign-On (SSO) und Identitätsmanagement (IAM). Aufbauend auf F&E als Wachstumsmotor setzt der elsässische Anbieter auf den technologischen Wert seiner Produkte und die Nähe zwischen seinen Teams und seinen Kunden. Systancia erzielte 2017 einen Umsatz von 6,4 Millionen Euro und beschäftigt 82 Mitarbeiter an drei Standorten: Sausheim, Paris und Rennes. https://www.systancia.com/de

Firmenkontakt
Systancia
Hubert de Rugy
Walter-Kolb-Str. 9-11
60594 Frankfurt/Main
+49 (0) 69 962176 385
h.derugy@systancia.com
http://www.systancia.com

Pressekontakt
Alpha & Omega PR
Michael Hatemo
Schloßstraße 86
51429 Bergisch Gladbach
+49 (2204) 987 99 30
m.hatemo@aopr.de
http://www.aopr.de