Digitales trifft Reales – dieses Motto des 35. Deutschen Logistikkongresses in Berlin trifft besonders auf die Virtual-Reality-Software taraVRbuilder von tarakos zu, die zugleich ein kleines Jubiläum feiert: Seit 15 Jahren ist die Software zur einfachen Abbildung und Analyse von Abläufen der Intralogistik nun auf dem Markt. Anfangs nur von Spezialisten der Fördertechnik und Logistikberatern eingesetzt, hat sich die Software zu einem Standard-Tool der Branche entwickelt, das von Herstellern, Planern und Anwendern ohne besondere Softwarekenntnisse gleichermaßen genutzt werden kann. Davon können sich Besucher des BVL-Kongresses selbst überzeugen: Für den ersten Planungsschritt von Automatisierungslösungen werden oft Gebäudepläne in AutoCAD verwendet. Dabei werden technische Informationen, etwa über Fördergeschwindigkeit oder das Stauverhalten in CAD-Blöcken festgehalten. In der neuen Version des taraVRbuilders können nun nicht nur die 2D-Layouts, sondern auch die Informationen aus diesen Blöcken über die AML-Schnittstelle nach festgelegten Regeln eingelesen und bestimmten Animationsfunktionen im taraVRbuilder zugewiesen werden. So gelangen Anwender noch einfacher und schneller zum animierten 3D-Szenario. Besondere Synergie-Effekte bieten dabei Bibliotheken mit herstellerspezifischen Komponenten, seien es Fahrzeuge, Regalsysteme, Förderanlagen, Roboter oder Schutzzäune, weil diese den Originalen der realen Welt in Abmessungen und Funktionsmöglichkeiten entsprechen. Zahlreiche animierbare Objekte lassen sich über Parameter steuern, um Abläufe in realen Situationen zu simulieren können, bis die optimale Lösung gefunden ist.
Als Glanzlicht auf dem BVL-Kogress erwartet die Besucher die Möglichkeit, virtuelle Fabrikumgebungen mit 3D-Brillen zu durchwandern. Dabei hören sie nicht nur situationsgenau die Betriebsgeräusche von Flurfahrzeugen – sie können sogar virtuelle Pakete oder Bauteile mithilfe von Griffsensoren aufheben und transportieren! Wer die Szenarien für Präsentationen verwenden will, zeichnet Rundflüge durch das aktuelle Projekt aus beliebigen Perspektiven auf und speichert sie als Videos. Damit wird es wesentlich leichter, Mitarbeiter und Management im eigenen Betrieb oder bei Kunden eine realistische Vorstellung geplanter Automatisierungen oder Verbesserungen zu geben.
Viele neue Funktionen des taraVRbuilders 2018 machen es Logistik- und Produktionsplanern noch einfacher, ihre Abläufe realistisch darzustellen. So hat sich das Programm in vielen Branchen Handel, Logistik, Automotive, Möbelherstellung oder Lebensmittelindustrie als Standard etabliert. Durch die Kombination des taraVRbuilders mit 3D-Brillen wie OCULUS Rift gewinnen mittelständische Betriebe einen einfachen und kostengünstigen Einstieg in virtuelle Realität, für die sich komplexe und kostspielige VR-Umgebungen nicht rentieren. Damit eröffnen sie sich zahlreiche Möglichkeiten der Automatisierung und Digitalisierung auf dem Weg zu höherer Effizienz und Wettbewerbsfähigkeit.

Messehinweis: Die tarakos GmbH aus Magdeburg präsentiert den taraVRbuilder auf dem Deutschen Logistikkongress der BVL vom 17. bis 19. Oktober 2018 in Berlin im Pavillon, Stand PV/06.

Über tarakos
Seit 2000 entwickelt und vertreibt die tarakos GmbH Software für virtuelle Realität. Ihren Firmensitz hat sie in der Denkfabrik im Wissenschaftshafen von Magdeburg: Geringe Einstiegskosten für Software und Schulung und die einfache Benutzung an Standard-Rechnern bilden das Alleinstellungsmerkmal der Produktfamilie. Dazu gehören der taraVRbuilder zur Materialflussoptimierung in Fabriken, Förder- und Lageranlagen und taraVRcontrol zur Visualisierung und Verbesserung von Produktionsabläufen, die von speicherprogrammierbaren Steuerungen (SPS) kontrolliert werden. tarakos betreut Schlüsselkunden direkt und baut in Deutschland und anderen Ländern ein leistungsfähiges Netzwerk von Vertriebs- und Servicepartnern auf. Zum Kundenkreis gehören inzwischen namhafte Unternehmen wie VW, Porsche, Trumpf, Daimler, BMW, Knapp, LTW, SSI Schäfer, etc. . Weitere Informationen finden Sie im Internet unter www.tarakos.de

Firmenkontakt
tarakos GmbH
Herbert Beesten
Werner-Heisenberg-Str. 1
39106 Magdeburg
+49 (0) 391 597 495-0
herbert.beesten@tarakos.de
http://www.tarakos.de

Pressekontakt
hightech marketing e. K.
Thomas Tosse
Innere Wiener Straße 5
81667 München
089/4591158-0
tosse@hightech.de
http://www.hightech.de