Die hybride, Cloud-native Architektur bietet Self-Service-Analysen mit optimierter Kontrolle, Rechenleistung und Speicher über öffentliche Clouds und Unternehmens-Rechenzentren hinweg.

München, Palo Alto (Kalifornien), 31. August 2018 – Cloudera, Inc. (NYSE: CLDR) hat die allgemeine Verfügbarkeit von Cloudera Data Warehouse bekanntgegeben. Fast 800 große Unternehmen nutzen bereits die Vorgängerversion des modernen Cloud-Data-Warehouse, um Daten in öffentlichen Clouds und lokal zu speichern, zu analysieren und zu verwalten. Seine hybride, Cloud-native Architektur bewältigt routinemäßig 50 PB-Daten-Workloads, liefert Ergebnisse zu Abfragen im Bereich von weniger als einer Mikrosekunde und bedient Cluster mit Hunderten von Rechenknoten. Cloudera Data Warehouse ermöglicht hybrides Rechnen, Speichern und Kontrollieren – oder H3 – für die Portierung und Optimierung von Workloads über öffentliche Clouds und Unternehmens-Rechenzentren hinweg. Cloudera Data Warehouse arbeitet dort, wo Unternehmen arbeiten, und bietet die nötige Agilität, Sicherheit und Governance, um die IT-Bedürfnisse von Unternehmen und die Anforderungen von Geschäftsleuten und Datenprofis an Self-Service-Analysen zu erfüllen.

„Vor Cloudera waren mehrere Data-Warehouse-Appliances notwendig, um unsere komplexen analytischen Anforderungen zu unterstützen – einschließlich Marktüberwachung und Mitglieder-Compliance-Analysen. Da die Warehouse-Appliances nicht skalierbar waren, mussten wir unsere Daten in Silos nach Märkten sortieren“, sagte Steve Hirsch, Chief Data Officer, Intercontinental Exchange / NYSE. „Dank der einfachen Skalierbarkeit und Performance-Effizienz von Cloudera konnten wir alle unsere Datenplattformen konsolidieren und führen heute über 80.000 Abfragen pro Tag auf Petabytes an Daten durch. Und täglich fügen wir etwa 30 TB neue Daten hinzu. Mit Cloudera haben wir Datensilos eliminiert und unsere Marktüberwachungs- und Mitglieder-Compliance-Analysefunktionen verbessert. Cloudera ist der richtige Partner für die NYSE.“

Kunden wählen Cloudera Data Warehouse als Unternehmensstandard für hybride Cloud- und On-Premise-Cluster, da es mehrere operative und analytische Anwendungsfälle in gemischten Workload-Umgebungen unterstützt. In der Tat wurde Cloudera kürzlich als eine der besten Data-Warehouse-Lösungen im Rahmen der Gartner Peer Insights Customer’s Choice for Data Management Solutions for Analytics von Kunden bewertet.

Neues hybrides Cloud-Data-Warehouse „as-a-Service“

Cloudera baut sein hybrides Cloud-Data-Warehouse-Angebot mit der Verfügbarkeit von Cloudera Altus Data Warehouse weiter aus, einem modernen Data-Warehouse as a Service, das auf der gleichen leistungsstarken, hybriden und Cloud-nativen-Architektur wie Cloudera Data-Warehouse basiert. Das brandneue Cloudera Altus Data Warehouse bietet Agilität als Service – mit der hybriden Cloud-Flexibilität und Performance, für die Cloud Data Warehouses der ersten Generation einfach nicht ausgelegt sind. Altus Data Warehouse sorgt für eine hervorragende Erfahrung bei Analysen, Governance und Performance. Es ist auch Multi-Cloud-fähig und läuft sowohl auf Microsoft Azure als auch auf AWS.

Altus Data Warehouse im Vergleich zu Cloud Data Warehouses der ersten Generation:

* Bietet eine überlegene Analyse-Erfahrung und erhöht die Produktivität durch seine Einfachheit, die das Kopieren von Daten in proprietäre Speicher überflüssig macht.
* Beschleunigt das analytische Experimentieren und die Zusammenarbeit mit Zero-Admin Data Sharing für Data-Science, Machine Learning und Echtzeit-Analyse-Workloads.
* Behält die Abstammung und Historie für vorübergehende Workloads bei – wichtig für Governance und Compliance.
* Ermöglicht Verschlüsselung im Ruhezustand und in Bewegung, mit Auswahl der Schlüsselverwaltung, konfiguriert für Cluster bei der Erstellung und ist GDPR- und SOC2-konform und befindet sich in der SOC2-Zertifizierung.
* Bietet die Größenordnung, Leistung und hybride Flexibilität, um neue Geschäftsanforderungen und -möglichkeiten schnell und wirtschaftlich zu nutzen.

„Analytische Erkenntnisse sind für uns der Schlüssel, um uns zu differenzieren und Mehrwert für unsere Kunden zu schaffen“, sagt Sven Löffler, Business Development Executive bei der Deutschen Telekom. „Mit Cloudera Altus Data Warehouse und SDX [Shared Data Experience] auf Microsoft ADLS (Azure Data Lake Storage) konnten wir unseren Telekom Data Intelligence Hub aufbauen: eine vertrauenswürdige, vollständig verwaltete Plattform und ein Ökosystem, in dem unsere Benutzer Daten austauschen und analysieren und multifunktionale, datengesteuerte Anwendungen einfacher und sicherer entwickeln können.“

Hybrid ist die neue Norm für Data Warehouses

Unternehmen benötigen heute mehr als eine Cloud. Mit hybriden Ansätzen können Unternehmen ihre Geschäftsabläufe optimieren: Public Cloud für Elastizität und Skalierbarkeit, Multi-Cloud für Redundanz und Auswahl sowie On-Premises für Leistung und Datenschutz. Traditionelle Data Warehouses und Cloud Data Warehouses der ersten Generation haben jedoch in der Regel eine Cloud-Auswahl ermöglicht – ihre eigene. Cloudera Data Warehouse hilft, mit überprüfbaren Daten zu arbeiten, unabhängig davon, ob sie in einer öffentlichen Cloud, über mehrere Clouds verteilt oder vor Ort sind. Cloudera bietet ein hybrides Cloud-Data-Warehouse, das dort funktioniert, wo Unternehmen arbeiten. Und das mit den von Self-Service-Analytikern und Unternehmensdatenexperten gewünschten Anforderungen an Agilität, Sicherheit und Governance der Unternehmens-IT.

„Unternehmen sammeln immer mehr Daten, um kritische BI- und Analyse-Applikationen zu unterstützen. Dabei erkennen sie die Notwendigkeit, Clouderas skalierbares, hybrides, Cloud-natives Data Warehouse zu nutzen, um die Flexibilität der Selbstbedienung und Echtzeit-Einblicke zu verbessern“, sagt Anupam Singh, General Manager Analytics bei Cloudera. „Einfach ausgedrückt sind traditionelle Data Warehouses und Cloud Data Warehouses der ersten Generation nicht in der Lage, die Leistung, Flexibilität und Kontrolle zu bieten, die Unternehmen benötigen, um die Standards einer modernen Betriebsumgebung für Agilität und Skalierbarkeit zu erfüllen“.

Im Video erläutert Joydeep Das, Senior Director Data Warehouse von Cloudera, wie Cloudera Data Warehouse eine unternehmensweite hybride Cloud-Lösung für leistungsstarke, skalierbare und erschwingliche Self-Service-Analysen bereitstellt: https://youtu.be/FDUnrsdcS8g

Gartner Disclaimer
Die Auszeichnung als „Gartner Peer Insights Customers‘ Choice“ erfolgt anhand von subjektiven Meinungen einzelner Endkunden auf der Grundlage ihrer eigenen Erfahrungen, der Anzahl der veröffentlichten Bewertungen auf Gartner Peer Insights und der Gesamtbewertungen für einen bestimmten Anbieter auf dem Markt (wie hier näher beschrieben) und stellt in keiner Weise die Ansichten von Gartner oder seinen Tochtergesellschaften dar.

Über Cloudera
Bei Cloudera glauben wir, dass Daten morgen Dinge ermöglichen werden, die heute noch unmöglich sind. Wir versetzen Menschen in die Lage, komplexe Daten in klare, umsetzbare Erkenntnisse zu transformieren. Wir sind die moderne Plattform für Machine Learning und Analysen, optimiert für die Cloud. Die größten Unternehmen der Welt vertrauen Cloudera bei der Lösung ihrer herausforderndsten, geschäftlichen Probleme. Weitere Informationen finden Sie unter de.cloudera.com/.

Vernetzen Sie sich mit Cloudera:

Mehr über Cloudera: cloudera.com/more/about.html
Lesen Sie unsere VISION Blog vision.cloudera.com und Engineering-Blog blog.cloudera.com/
Folgen Sie uns auf Twitter: twitter.com/clouderade
Besuchen Sie uns auf Facebook: facebook.com/cloudera
Treten Sie der Cloudera Community bei: cloudera.com/community
Lesen Sie über unsere Erfolge bei Kunden: cloudera.com/more/customers.html

Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen, darunter Aussagen in Bezug auf die erwartete Leistung und Vorteile der Cloudera-Angebote. Die Worte „glauben“, „könnte“, „wird“, „planen“, „erwarten“ und ähnliche Ausdrücke sollen zukunftsgerichtete Aussagen kennzeichnen. Diese zukunftsgerichteten Aussagen unterliegen Risiken, Unsicherheiten und Annahmen. Wenn die Risiken eintreten oder sich Annahmen als unrichtig erweisen, könnten die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von den in diesen zukunftsgerichteten Aussagen implizierten Ergebnissen abweichen. Zu den Risiken zählen, aber nicht ausschließlich, in unseren Anmeldungen bei der Securities and Exchange Commission (SEC) beschriebene Risiken, einschließlich unserer Form S-1 Registrierung und unseren zukünftigen Berichten, die wir von Zeit zu Zeit bei der SEC einreichen können und die Abweichungen aktueller Ergebnisse von den Erwartungen verursachen können. Cloudera übernimmt keine Verpflichtung und beabsichtigt zurzeit auch nicht, solche zukunftsgerichteten Aussagen nach dem Datum dieser Pressemitteilung zu aktualisieren.

Cloudera, Hue und damit verbundene Zeichen sind Warenzeichen oder registrierte Warenzeichen der Cloudera Inc. Alle anderen Unternehmen und Produktnamen können Warenzeichen der jeweiligen Besitzer sein.

Firmenkontakt
Cloudera
Melinda Venable
California St. 4333
94104 San Francisco, CA
+1 888 789 1488
press@cloudera.com
http://www.cloudera.com/

Pressekontakt
Public Footprint GmbH
Thomas Schumacher
Mendelssohnstr. 9
51375 Leverkusen
0214 8309 7790
schumacher@public-footprint.de
http://www.public-footprint.de