Unterföhring (ots) –

Quelle: (ots/SAT.1)

Allein unter Männern: Jessica Schaffler (17, Weiz, Österreich)
sticht aus den vier #TVOG-Finalisten heraus. Die Berufsschülerin ist
nicht nur die einzige Frau im Finale, sondern auch die jüngste
Finalistin. Coach Mark Forster: „Jessica ist das kleine Küken bei
Team Mark. Die kleine verrückte Fee.“ Sie tritt im „The Voice of
Germany“-Finale (Sonntag, 16. Dezember, 20:15 Uhr, in SAT.1) gegen
drei starke Männer-Stimmen an: Eros Atomus Isler (18, Flensburg) ist
Schüler. Nach dem Abi möchte der Flensburger unbedingt weiter Musik
machen – vielleicht als Straßenmusiker die Welt bereisen. Benjamin
Dolic (21, Zuchwil, Schweiz) kam bereits mit zwölf Jahren bis in das
Halbfinale der Castingshow „Slowenia got Talent“. Jetzt möchte er bei
#TVOG gewinnen. Samuel Rösch (24, Großrückerswalde bei Chemnitz) will
nach seinem Studium Religionslehrer werden. Muss er vielleicht nach
dem Finale seine Pläne ändern?

Im #TVOG-Finale treten die Talente jeweils einmal mit ihrem Coach
auf und singen einen Song solo. Höhepunkt: Jedes Talent performt mit
einem internationalen Top-Act: Lukas Graham, Tom Odell, Zara Larsson,
Jess Glynne unterstützen die vier Finalisten. Olly Murs eröffnet die
Liveshow mit den vier Finalisten. Per Telefon- und SMS-Voting stimmen
die Zuschauer ab. Wer wird „The Voice of Germany“ 2018?

Das sagen die Coaches über die #TVOG-Finalisten 2018

Eros Atomus Isler singt mit Jess Glynne „Thursday“
#TeamFanta über ihren Finalisten: „Eros ist unser Wunderkind. Es ist
ja nicht nur Eros Gitarrenspiel, sondern auch seine sehr
charakteristische Stimme. Seine Stimme ist sehr ehrlich und
besonders. Eros ist eine Geheimwaffe, er ist ein sehr interessanter
Typ, der neugierig macht.“

Samuel Rösch singt mit Lukas Graham „Love Someone“
„Samuel ist ein zurückhaltender Mensch mit einer sehr besonderen
Stimme“, so #TVOG-Coach Michael Patrick Kelly. „Sobald Samuel singt,
ist das einfach nur ‚Wow‘, sein Gesang berührt mich tief. Wenn er es
schafft das Publikum so wie im Halbfinale zu berühren, könnte er ‚The
Voice of Germany‘ werden.“

Jessica Schaffler singt mit Tom Odell „Half As Good As You“
#TVOG-Coach Mark Forster über seinen Schützling: „Jessica ist 17
Jahre alt und hat eine unglaubliche Stimme. Sie hat etwas, was nur
ganz wenige Sänger haben: Dieses ganz Zarte, Zerbrechliche aber auch
die Kraft einer großen Popsängerin. Ich finde, sie hat eine der
stärksten Stimmen hier bei ‚The Voice‘. Man kann von ihr wirklich
jedes Mal Gänsehaut erwarten. Vor allem, wenn sie die großen Balladen
singt, lässt das niemanden unberührt.“

Benjamin Dolic singt mit Zara Larsson „Ruin My Life“
„Benjamin ist einer der krassesten Sänger überhaupt“, schwärmt Coach
Yvonne Catterfeld. „Er singt so sauber aber trotzdem so emotional.
Benjamin ist als Künstler, als Sänger und als Persönlichkeit sehr,
sehr, sehr, sehr groß. Er ist zwar eher bedacht mit dem was er sagt,
aber wenn er auf der Bühne steht und was zu sagen hat, dann hat er
wirklich was zu sagen.“

Wildcard-Voting: Neben den vier Finalisten haben noch zwei weitere
Talente die Chance, ab dem 27. Dezember mit auf Tour zu gehen. Dafür
können die Fans ab jetzt auf der Startseite der TikTok-App
(www.tiktok.com) am Wildcard-Voting teilnehmen und zwei Talente mit
auf große Deutschlandtour schicken. Wer bei der „The Voice of Germany
– Live in Concert“-Tour dabei ist, wird im Finale am 16. Dezember
verkündet.

Das große Finale von „The Voice of Germany“ am Sonntag, 16.
Dezember, um 20:15 Uhr, live in SAT.1

Alle Informationen zu „The Voice of Germany“ finden Sie auf der
Presseseite http://presse.prosieben.de/TVOG2018 oder unter
www.TheVoiceofGermany.de.

Bei Fragen:

ProSiebenSat.1 TV Deutschland GmbH
Kommunikation/PR Entertainment
Tina Land, Carina Castrovillari
Tel. +49 [89] 9507-1192, -1108
Tina.Land@ProSiebenSat1.com
Carina.Castrovillari@ProSiebenSat1.com

Bildredaktion:
Susi Lindlbauer
Tel. +49 [30] 3198 – 80822
Susi.Lindlbauer@ProSiebenSat1.com

Original-Content von: SAT.1, übermittelt durch news aktuell

Quelle: https://www.presseportal.de/pm/6708/4142505