77308-0-7.Ots.jpgMainz (ots) – Die ZDF-Kultursendung „aspekte“ geht am Freitag, 30. Oktober 2020, 23.00 Uhr, den Fragen nach: Wie wollen wir wohnen? Wie verändert die Coronakrise den Blick auf die eigenen vier Wände? Beeinflusst das Credo vom Zuhausebleiben die Psyche der Gesellschaft? Und was, wenn Mieten unbezahlbar werden? Moderator Jo Schück ist in Berlin unterwegs, auf Baustellen für sozialen Wohnungsbau, in verkauften Wohnungen und besetzten Häusern. In der ZDFmediathek steht die Sendung bereits ab 21.00 Uhr zur Verfügung.

Fotograf Lars Nickel begleitet als Fensterputzer die Veränderungen in bürgerlichen Wohnzimmern. Professorin Christine Hannemann forscht zu den Einschnitten, die das vermehrte Homeoffice mit sich bringt. „aspekte“ fragt Jan Mende, den Kurator des Berliner Biedermeier-Museums Knoblauchhaus, ob durch die Coronakrise ein Neo-Biedermeier Einzug in deutsche Wohnungen hält.

Über bezahlbaren Wohnraum als Mangelware schreibt Thomas Melle sarkastisch in seinem Theaterstück „Die Lage“. „Wir, die Masse der Wohnungssuchenden, sind das Angebot für den Immobilienmarkt“, erklärt er „aspekte“-Reporter Jo Schück im Gespräch. Was sind die Gründe für die hohen Preise, und was bringen politische Instrumente gegen steigende Mieten? Dazu sprechen unter Berlins Bausenator Sebastian Scheel über den Mietendeckel und der Bauunternehmer Frank Muschiol.
Die legendäre Zeit der Hausbesetzungen im West-Berlin der 80er-Jahre behandelt der autobiografische Roman „Aufprall“ von Bettina Munk, Karin Wieland und Heinz Bude. Jo Schück trifft derzeitige Bewohnerinnen und Bewohner des autonomen Hausprojektes „Köpi“ und der kürzlich noch besetzten und jüngst geräumten „Liebig34“ in Berlin. Er spricht mit ihnen über ihre Vision vom Wohnen.

Im Interview zum Thema Wohnen kommen auch Blogger Sascha Lobo, Schauspielerin Anna Thalbach sowie die Autoren Sarah Bosetti und Wladimir Kaminer zu Wort. Außerdem stellt „aspekte“ den diesjährigen Gewinner des Internationalen Hochhauspreises vor, der weltweit als wichtigster Architekturpreis für Hochhäuser gilt.

Musikgast ist die schottische Sängerin Amy Macdonald, die ihre neuen Songs über den Dächern von Berlin präsentiert.

Ansprechpartnerin: Dr. Birgit-Nicole Krebs, Telefon: 030 – 2099-1096;
Presse-Desk, Telefon: 06131 – 70-12108, pressedesk@zdf.de

Fotos sind erhältlich über ZDF Presse und Information, Telefon: 06131 – 70-16100, und https://presseportal.zdf.de/presse/aspekteab23Okt20

Pressemappe: https://presseportal.zdf.de/pm/aspekte-2/

https://twitter.com/ZDFpresse

Pressekontakt:

ZDF Presse und Information
Telefon: +49-6131-70-12121

Quelle:„aspekte“ im ZDF fragt: Wie wollen wir wohnen?


Importiert mit WPna von Tro(v)ision