Tom Zwiessler (li) und Christian Klandt (re).jpgMünchen (ots) –

– RTLZWEI Young-Fiction-Serie gewinnt den Bayerischen Fernsehpreis 2020
– „Blauer Panther“ für Regisseur Christian Klandt
– „Wir sind jetzt“ als Preisträger in der Kategorie „Beste Jugendserie“ ausgezeichnet In Grünwald und Berlin knallen die Korken: Mit der RTLZWEI-Serie „Wir sind jetzt“ gewinnt Regisseur Christian Klandt den Bayerischen Fernsehpreis 2020. Den „Blauen Panther“ erhielt Klandt in der Kategorie „Beste Jugendserie“. Dreh der dritten Staffel der von „Producers at Work“ produzierten Serie ist bereits im Gange.

Der Corona-Virus verändert aktuell alles, weshalb im Mai dieses Jahres die Verleihung des Bayerischen Fernsehpreises verschoben werden musste. Nun war es jedoch soweit und allen Preisträgern wurde im kleinen Rahmen bei einer feierlichen Preisübergabe in der Münchner Residenz der „Blaue Panther“ überreicht.

Über den Bayerischen Fernsehpreis in der Kategorie „Beste Jugendserie“ durfte sich Christian Klandt als Regisseur der hochgelobten RTLZWEI-Serie „Wir sind jetzt“ freuen. „Der Bayerische Fernsehpreis bedeutet für mich nicht nur Freude und Ehre, er ist zugleich auch ein Privileg und Auftrag für das gesamte Produktionsteam motiviert an der 3. Staffel zu arbeiten. Eine Auszeichnung mit diesem renommierten Preis bestätigt mich in meiner Arbeit als Regisseur und ist der Knaller“, so Klandt, der die Serie mit dem Produzenten Christian Popp, Geschäftsführer Producers at Work, und Head-Autor Burkhardt Wunderlich umsetzt.

Die Jury des Bayerischen Fernsehpreis urteilt: „Regisseur Christian Klandt portraitiert das Lebensgefühl dieser jungen Generation mit viel Wärme und Authentizität. Er nimmt die Figuren und ihre Probleme ernst und gibt den Jugendlichen eine Stimme. In jeder Szene spürt man, dass der Regisseur es verstanden hat, eine Beziehung zu seinem jungen Ensemble aufzubauen, was die jungen Darsteller und Darstellerinnen in ihren Rollen aufblühen lässt. Die Kamera (René Gorski) ist dabei stets nah an den Figuren, wodurch das Miterleben noch eindringlicher wird. Nicht zuletzt sind Look & Feel dieser außergewöhnlichen Jugendserie durch und durch stimmig, originell und modern umgesetzt.“

Andreas Bartl, Geschäftsführer bei RTLZWEI und EL CARTEL MEDIA: „Ich gratuliere Christian Klandt zum Bayerischen Fernsehpreis und bedanke mich bei ihm und seinem Team für die großartige Arbeit. ‚Wir sind jetzt‘ behandelt nicht nur sehr glaubhaft junge Themen, sondern bringt sie der Zielgruppe auch besonders nahe, indem die Geschichte in den Social Media Kanälen weitererzählt wird. Das passt hervorragend zu RTLZWEI, und wir sind stolz darauf, die Young-Fiction-Serie im Programm zu haben.“

„Wir sind jetzt“ ist eine Produktion von Producers at Work. Alle drei Staffel und das begleitende Digitalkonzept wurden vom Medienboard Berlin-Brandenburg gefördert.

Über „Wir sind jetzt“

Im Mittelpunkt stehen die 17-jährige Laura und ihre Clique, die sich mit der ersten Liebe und anderen Schwierigkeiten des Erwachsenwerdens auseinandersetzen müssen. Mitten im Gefühlschaos der Jugendlichen schlägt das Schicksal gnadenlos zu und bringt ihre Welt ins Wanken. Ehrlich, lebensnah, gefühlvoll, aber auch mit viel Humor erzählt „Wir sind jetzt“ vom Erwachsenwerden der Protagonisten. „Wir sind jetzt“ wurde von Kino-Regisseur Christian Klandt und dem Produzenten Christian Popp, Geschäftsführer Producers at Work, umgesetzt. Der Autor ist Burkhardt Wunderlich.

Pressekontakt:

RTLZWEI
Programmkommunikation
089 – 641850
kommunikation@rtl2.de

Quelle:Bayerischer Fernsehpreis für RTLZWEI-Serie „Wir sind jetzt“: „Blauer Panther“ für Regisseur Christian Klandt


Importiert mit WPna von Tro(v)ision