Gütersloh/Casablanca (ots) –

Quelle: (ots/Bertelsmann SE & Co. KGaA)

Abschluss der Transaktion mit Wirkung zum 4. Januar 2019 erfolgt
– Beide Partner sind mit jeweils 50 Prozent an dem neuen Unternehmen
beteiligt
– Globale Präsenz in 25 Ländern; führende Marktpositionen in Europa,
Afrika und dem Nahen Osten
– Wachstumsstrategie zum weiteren Ausbau der globalen Präsenz und der
Entwicklung digitaler Dienstleistungen für Kunden
– Thomas Mackenbrock ist neuer CEO
– Saham stellt den Vorsitzenden des Aufsichtsrates

Das internationale Medien-, Dienstleistungs- und
Bildungsunternehmen Bertelsmann und die marokkanische Saham Group
haben ihre weltweiten Customer Relationship Management-Geschäfte
(CRM) zusammengelegt. Der Vollzug der Transaktion ist mit Wirkung zum
4. Januar 2019 erfolgt. Im September 2018 hatten sich die beiden
Gesellschafter bereits auf eine langfristige Partnerschaft
verständigt. Bertelsmann und Saham halten jeweils 50 Prozent an dem
neuen Dienstleistungsunternehmen, das mit rund 48.000
Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in 25 Ländern einen Umsatz von rund
1,2 Mrd. Euro erwirtschaften wird. Sitz der neuen Gesellschaft ist
Luxemburg.

Thomas Rabe, Vorstandsvorsitzender von Bertelsmann, sagte: „Der
heutige Tag ist ein wichtiger Meilenstein für die Weiterentwicklung
der CRM-Geschäfte von Arvato. Das neue Unternehmen hält führende
Marktpositionen in Europa, Afrika und dem Nahen Osten, verbunden mit
einer starken Präsenz in Amerika und Asien. Die neue
Unternehmensgruppe hat klare Wachstumsziele und wird in den kommenden
Jahren massiv in den weiteren Ausbau der globalen Präsenz und die
umfassende digitale Transformation des gesamten
Dienstleistungsportfolios investieren. Für Bertelsmann bietet die
jetzt besiegelte Partnerschaft mit Saham zudem einen Schlüssel zu den
Wachstumsmärkten des afrikanischen Kontinents.“

Moulay Mhamed Elalamy, Repräsentant der Saham Gruppe: „Wir teilen
eine gemeinsame langfristige Vision mit Bertelsmann: einen global
führenden Anbieter von Outsourcing-Dienstleistungen zu schaffen.
Kunden können von uns eine einzigartige geographische Aufstellung,
gepaart mit einer Sektorexpertise, die höchsten Standards genügt,
einschließlich hochwertiger Dienstleistungen auf Basis von
State-of-the-Art-Technologien erwarten. Wir sind überzeugt, dass
durch die Kombination menschlicher Fähigkeiten und neuer Technologien
Werte geschaffen werden, und sind bereit, erheblich in beides zu
investieren, um dieses Wertpotenzial zu realisieren.“

Mit dem Closing steht auch die Führungsstruktur des neuen
Unternehmens. Thomas Mackenbrock, der bislang die weltweiten
CRM-Geschäfte von Arvato verantwortet hat, führt das neue Unternehmen
als CEO, wie bereits im September bekanntgegeben. Saham stellt den
Aufsichtsratsvorsitzenden der neuen Gesellschaft. Bertelsmann stellt
im Board insgesamt vier Mitglieder, darunter CEO Thomas Rabe, Saham
drei Vertreter.

Thomas Mackenbrock sagte: „Wir schlagen mit der Partnerschaft ein
neues, spannendes Kapitel für die CRM-Geschäfte von Arvato und Saham
auf. In den vergangenen Wochen haben wir intensiv daran gearbeitet,
die Voraussetzungen zu schaffen, um die jetzt erfolgte Zusammenlegung
vollziehen zu können. Nun konzentrieren wir uns voll darauf, unsere
Wachstums- und Investitionsstrategie umzusetzen.“ Diese und den neuen
Namen will das Unternehmen in den kommenden Wochen präsentieren.

Das neue Unternehmen beschäftigt rund 25.000 Mitarbeiter in zehn
europäischen Ländern, namentlich Frankreich, Deutschland, Spanien,
Portugal, Irland, den Niederlanden, Polen, Rumänien, Georgien und
Estland. Hinzu kommen 14.000 Mitarbeiter in Ägypten, Marokko,
Senegal, Elfenbeinküste, Togo, Katar und Saudi-Arabien sowie 9.000
Beschäftigte in Asien (Indien, Philippinen, Malaysia) und Nord- und
Südamerika (Kanada, USA, Mexiko, Peru, Kolumbien).

Über Bertelsmann

Bertelsmann ist ein Medien-, Dienstleistungs- und
Bildungsunternehmen, das in rund 50 Ländern der Welt aktiv ist. Zum
Konzernverbund gehören die Fernsehgruppe RTL Group, die
Buchverlagsgruppe Penguin Random House, der Zeitschriftenverlag
Gruner + Jahr, das Musikunternehmen BMG, der Dienstleister Arvato,
die Bertelsmann Printing Group, die Bertelsmann Education Group sowie
das internationale Fonds-Netzwerk Bertelsmann Investments. Mit
119.000 Mitarbeitern erzielte das Unternehmen im Geschäftsjahr 2017
einen Umsatz von 17,2 Mrd. Euro. Bertelsmann steht für
Unternehmergeist und Kreativität. Diese Kombination ermöglicht
erstklassige Medienangebote und innovative Servicelösungen, die
Kunden in aller Welt begeistern.

Über die Saham Group

Die Saham Group ist eine panafrikanische Gruppe, die
Mehrwertdienste wie Gesundheitswesen, Immobilien, Bildung und
Outsourcing anbietet. Sie hat unter anderem eine führende
afrikanische Versicherungsgruppe aufgebaut, die mit 2 Milliarden
US-Dollar bewertet und kürzlich an die Sanlam-Gruppe verkauft wurde.
Die Gruppe wurde 1995 gegründet und arbeitet in 27 Ländern im Nahen
Osten und in Afrika. Die Saham Group erzielte 2017 einen Umsatz von
1,4 Milliarden US-Dollar und beschäftigt über 16.000 Mitarbeiter. Die
Outsourcing-Abteilung der Saham Group bietet eine moderne,
mehrsprachige Plattform und ist in sieben Ländern mit über 14.000
Mitarbeitern tätig. Die Werte der Saham Group basieren auf
Kundenorientierung und operativer Exzellenz.

Pressekontakt:
Bertelsmann SE & Co. KGaA
Andreas Grafemeyer
Leiter Medien- und Wirtschaftsinformation
Tel.: +49 5241 80-2466
andreas.grafemeyer@bertelsmann.de

Saham Group
Meriem Haddaoui
Leiterin Unternehmenskommunikation
Tel.: +212 522 435 600
meriem.haddaoui@saham.com

Original-Content von: Bertelsmann SE & Co. KGaA, übermittelt durch news aktuell

Quelle: https://www.presseportal.de/pm/7842/4158997